Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Timo Kaapke  Headshot

"Sinnchronisieren" eine entscheidende Frage im Leben für jeden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HAPPINESS
Eyecandy Images via Getty Images
Drucken

Im Leben geht es fast immer um Familie, Karriere, Freunde und Glücklichsein. Jeder strebt danach, seine persönlichen Ziele zu erreichen. Doch selbst wenn das dann alles erfolgreich geschafft ist, bleiben oft lästige Fragen: „Passt mein Leben zu mir oder läuft es nur an mir vorbei? Soll es das gewesen sein? Was will ich noch vom Leben haben?"

Leben ist mehr als nur Lohn und Brot


Für Unternehmer ist es oft besonders schwierig, diese Fragen zu beantworten - weil sie sie nicht nur für ihr Leben, sondern auch für ihr Unternehmen stellen müssen. Welchen Sinn verfolgen Sie mit ihrem Unternehmen? Und noch wichtiger: Passen Unternehmenssinn und Lebenssinn zusammen?

Ein Unternehmen muss mehr liefern als nur Lohn und Brot. Natürlich ist finanzielle Sicherheit ein wichtiger Faktor im Unternehmertum. Aber nicht der Einzige.

Mehr "Sinnchronisation", bitte


Identifikation ist notwendig. Sie aber entsteht nur, wenn es Unternehmer schaffen, sich ihren Sinn - ihren Plan vom Glück, wie es Grönemeyer sagen würde - bewusst zu machen. Dann kann es gelingen ihre Vorstellungen von Zukunft, Werte, Ansprüche und Erwartungen des Unternehmens mit ihrem Privatleben zu „sinnchronisieren".

Kennen wir nicht alle Unternehmer, die im drögen Alltag feststecken, nicht mehr wirklich Lust auf ihr Unternehmen haben, sich langweilen und keine Begeisterung mehr für ihre Arbeit verspüren? Dann werden manchmal in der Freizeit, bei Vereinen oder in neuen Beziehungen Ausgleich oder „echte" Herausforderungen gesucht. Schade, denke ich oft. Wenn ihnen doch nur bewusst wäre, dass ihr Unternehmen und ihre Arbeit zu ihrem Lebensglück einen, vielleicht den wesentlichen Beitrag liefern könnten ...

Wie können Lebenssinn und Unternehmenssinn zusammengehen?


Nicht immer gleich offensichtlich. Stellen Sie sich einen Unternehmer vor, dem Sportlichkeit im Leben besonders wichtig ist. Er läuft, spielt vielleicht selber Fußball und ist auch sonst viel in Bewegung. Sein Metallbauunternehmen aber hat nichts mit Sport zu tun - weder die Produkte, noch die Herstellung, noch die Kunden. Mit dem, was ihm im Leben wichtig ist, hat sein Unternehmen eigentlich wenig Gemeinsamkeit.

Bis er vielleicht erkennt wie wichtig ihm Sportlichkeit im Leben ist. Jetzt könnte er überlegen, wie er „seinen Laden" sportlicher machen kann - z. B. indem er sein Führungsverhalten versportlicht. Er könnte Wichtigkeiten aus dem Sport in seinen Berufsalltag übernehmen: Begriffe wie Teamplayer, Agilität, Schnelligkeit, etc. in tägliches berufliches Handeln umsetzen.

Und schon könnte die Identifikation mit seinem Unternehmen steigen, weil er seine persönlichen Wichtigkeiten auch beruflich ausleben kann. Und vielleicht gelänge es dann auch dadurch noch, mehr neue Leute für sein Unternehmen zu interessieren, die ihm gleich gesinnt sind.

Sich selbst in den Fokus rücken


Viele Unternehmer sind so in ihrem Trott, dass sie ganz verlernt haben, sich selbst in den Fokus zu stellen und sich zu fragen, wie sie sich selber weiterentwickeln können.

Und wenn Sie nun glauben, das hätte nichts mit Ihnen zu tun, weil Sie vielleicht nicht der Unternehmer sind - weit gefehlt. Auch Angestellte sind gut beraten, sich die Frage nach dem Sinn zu stellen: Lebenssinn macht alle erfolgreicher.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

In Peru: Das ist die genialste Idee im Kampf gegen Hautkrebs seit langem

Lesenswert: