BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Thought Catalog Headshot

Hört endlich auf, die Liebe für euer Glück verantwortlich zu machen - denn nur ihr selbst habt es in der Hand

Veröffentlicht: Aktualisiert:
COUPLE
CoffeeAndMilk via Getty Images
Drucken

Dieser Text erschien zuerst bei Thought Catalog und Quote Catalog.

Von Mélanie Berliet

Mir ist klar, warum jeder die große Liebe finden will. Warum wir so viel Zeit, Energie und Geld in Dating stecken. Warum wir alle von einem Happy End träumen. Warum wir uns über die Verlobung von unseren Freunden freuen und auf Hochzeiten weinen.

Warum wir über Trennungen von anderen lästern und Scheidungen verurteilen, als wäre es das Schlimmste, was zwei Menschen passieren kann. Warum wir Beziehungen auf Social Media Plattformen mit Hashtags verzieren und die eigentliche Realität ignorieren.

Liebe ist die beste Droge der Welt. Liebe ist ein unglaubliches Gefühl, in dem man versinken möchte. Ein Gefühl, das uns denken lässt: "Das ist alles, was ich mir je gewünscht habe!" Das Geheimnis fürs ewige Glück. Der Grund zu leben.

Jeder wünscht sich einen Partner. Jemanden, der uns unterstützt. Jemanden, der uns überall hin begleitet. Jemanden, bei dem wir alles rauslassen können. Jemanden, mit dem wir Erfolge feiern können - große und kleine. Jemanden, mit dem wir schlafen können.

Aber: Die Liebe wird dein Leben nicht gerade biegen.

Liebe löst nicht alle Probleme dieser Welt

So funktioniert Liebe nicht. Vielleicht verbessert sie dein Leben ein bisschen - besonders am Anfang, wenn du denkst, eure Beziehung wird für immer halten.

Diese Liebe lässt alles in einem hellen Licht erstrahlen. Wenn du verliebt bist, sind die nervigen Dinge im Leben gar nicht mehr so schlimm. Und die schönen Momente werden nur noch besser.

Aber diese Verliebtheit hält nicht ewig an, nicht mal für die verliebtesten Menschen der Welt. Jeder weiß das. Trotzdem vergessen wir es - immer und immer wieder.

Die sexuelle Lust für den Partner wird abebben. Und wenn es soweit ist, wird sie durch Geborgenheit, gemeinsamen Erfahrungen und Erinnerungen ersetzt. Aber auch durch Streit, Eifersucht und Zweifel an der Beziehung.

Es gibt natürlich Liebe, die für immer hält - aber erwarte nicht, dass die Liebe all deine Probleme löst. Und denk daran, dass auch Liebe ihre Grenzen hat.

Mehr zum Thema: Bleib Single - bis du jemanden gefunden hast, der versteht, dass eine Beziehung kein Ponyhof ist

Liebe stellt dein Leben nicht komplett auf den Kopf

Die Liebe verändert nicht dein komplettes Leben. Sie macht dich nicht zu einem neuen Menschen, löst nicht deine Probleme und ändert auch nicht die Fehler, die du in der Vergangenheit gemacht hast.

Wenn, dann bringt sie nur noch mehr Probleme. Liebe ist nicht immer schön. Liebe kann geradezu hässlich sein. Sie ist kein Pflaster für emotionale Probleme. In vielen Fällen verursacht sie sogar eher Chaos in der eigenen Psyche.

Sie ist nicht der wahre Grund zum Leben. Sie kann Menschen sogar dazu bringen, andere zu töten. Straftaten aus Leidenschaft werden ständig verübt. Liebe löst Mitgefühl und Leidenschaft aus. Aber eben auch Bosheit und sogar Hass.

Wir stellen uns die Liebe viel größer vor, als sie eigentlich ist. Wir wünschen uns, dass sie eine größere Macht ist, eine, die alle Menschen auf der Welt vereint - auch wenn sie uns innerlich zerreißen kann.

Wir wollen, dass sie uns einen Sinn zum Leben gibt, unsere Schmerzen heilt. Aber die Wahrheit ist: Das musst du selbst machen.

Vergiss nicht, wer du bist

Jeder von uns wünscht sich Liebe und jeder hat es verdient geliebt zu werden. Aber du solltest nicht erwarten, dass dein Leben sich komplett verändert, sobald du die Liebe gefunden hast.

Ja, viele Momente werden sofort schöner, sobald du einen Partner hast. Aber Liebe ist nicht immer die Antwort auf alles. Die Antwort muss man man sich hart erarbeiten - durch Reflexion und durch persönliche Weiterentwicklung. Manchmal ist die Antwort auch ein Abschied. Manchmal auch ein einfaches "nein".

Dein Leben ist beinflusst durch die Entscheidungen, die du triffst. Manche Entscheidungen hängen mit den Menschen zusammen, die du liebst. Aber die meisten Entscheidungen haben rein gar nichts mit Liebe zu tun.

Lebe nicht ausschließlich für die Liebe. Wenn du erwartest, dass die Liebe dich erfüllt, oder von den Menschen die du Liebst erwartest, dass sie dich komplettieren, wirst du immer wieder enttäuscht sein - und vermutlich auch alleine bleiben.

Mehr zum Thema: Wenn die Liebe zur Qual wird: 10 Anzeichen, dass du in einer ungesunden Beziehung steckst

Liebe ist fantastisch, aber sie ist nicht alles. Liebesgeschichten aus Büchern und Filmen sind unrealistisch. Lovesongs sind toll, aber oberflächlich.

Liebe ist nicht alles was du brauchst. Es gibt auch andere Bedürfnisse - und nur du weißt, ob diese auch gestillt sind. Also höre tief in dich und finde heraus, was du wirklich aus deinem Leben machen möchtest. Stecke so viel Zeit, Energie, Aufwand und Geld hinein, dass du auch das verwirklichen kannst, was du dir wirklich wünschst.

Finde jemanden, den du lieben kannst. Aber vergiss nicht, auch dich selbst zu finden.

Dieser Artikel erschien ursprünglich in der HuffPost US und wurde von Martina Zink aus dem Englischen übersetzt und bearbeitet.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ks)