BLOG

Die zerbrechende EU

04/01/2016 10:03 CET | Aktualisiert 04/01/2017 11:12 CET

2016-01-03-1451827207-6466103-IMG_2460.JPG

Die EU steht mittlerweile am Abgrund. Durch Zockerbanden, Finanzjongleure und durch Gewinnversprechen haben sich viele Länder in hohem Maße verschuldet. Es wird gelogen dass die Balken sich biegen und jegliche Wahrheit und Kritik wird mit großem Aufschrei niedergewalzt. Linksextreme und Rechtsextreme verbreiten ihre schlimmen ideologischen Hirngespinste und erheben die Lüge zur Wahrheit.

Die Blase ist geplatzt und die, die das Chaos angerichtet haben und dadurch auch den Frieden in Europa massivst gefährden, sind abgetaucht oder haben sich mit goldenen Handschlägen verabschiedet. Es wird Schuld zugewiesen in jeglichster Richtung und Form. Das ist nicht das Europa von dem noch vor Jahren viele geträumt haben.

Die Freiheit wird immer mehr eingeschränkt, Ungarn und Bulgarien und weitere EU - Mitglieder ziehen wieder Zäune um ihr Land, das organisierte Verbrechen erlebt mittlerweile Blütezeiten wie vor 80 Jahren. Die Menschen haben Angst bekommen, das zu verlieren, was sie sich einst erarbeitet haben, sind aber kaum noch bereit, dafür einzustehen,bzw. freiheitliche Errungenschaften zu verteidigen. Religiöse Fanatiker terrorisieren die Menschheit und veranstalten wahre Hinrichtungsfeiern, um Angst zu schüren.

Die Anonymität einer Großstadt ist für Kriminelle wie ein Spielplatz von Verbrechen aller Art. Es wird Hass versprüht und einzelne gesellschaftliche Gruppierungen nutzen das schamlos aus. Das Konzept des zivilen Zusammenlebens wird aufgeweicht und verändert sich. Respektlosigkeit, Neid und Missgunst sind die Früchte einer gefährlichen Saat, die quer durch alle Bevölkerungsschichten um sich greift. Anstandsregeln und Formen gibt es kaum noch.

Höflichkeit wird als Flirt und Anmache gesehen, es zählt nur noch als stark, der sich mit dementsprechenden Gewaltausbrüchen und Geldscheinbündel gegenüber anderer Gehör verschafft. Die einstige Bildung hat versagt. Menschen, die sich zur Elite fühlen, haben kaum noch Zugang zur wahren Gesellschaft in der sie leben. Sie kapseln sich ab und bestimmen neuerdings wieder Klassenunterschiede. Das Fernsehen und Internet befeuert diese Art des Hasses auch noch.

Ich habe einst für die Freiheit gekämpft und auch gelitten, aber das was ich nun erleben muss - Tag für Tag - macht mich tieftraurig und Hoffnungslos.

Teile des Kontinents driften ab! So stark sind die rechten Parteien in Europa

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft