BLOG

Eine offene Plattform f├╝r kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Tamara Wernli Headshot

Ist Ihr Boss ein Psychopath?

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
BOSS PSYCHOPATH
iStock
Drucken

Vorgesetzte verbringen ja einen Gro├čteil ihrer Arbeitszeit damit, Mitarbeitende mit ihren fragw├╝rdigen Angewohnheiten in Erstaunen zu versetzen. Sie taxieren einem beispielsweise mit diesem stechenden Blick, wenn man sich im Gang kreuzt. Oder sie begr├╝├čen einen mit so ├╝bertriebener Begeisterung, dass der Schleim bis auf den Teppich tropft.

Sie brechen am Ende ihrer Witze in Gel├Ąchter aus, mit dem sie jedes wiehernde Pferd in den Schatten stellen. W├Ąhrend wichtigen Pr├Ąsentationen von Mitarbeitern tippen sie demonstrativ auf ihrem Smartphone herum, als l├Ąge das Ende des Syrien-Krieges in ihren H├Ąnden.

Haben Sie gerade ein Aha-Erlebnis, liebe Leser? Dann liefere ich Ihnen heute m├Âglicherweise eine Erkl├Ąrung: Falls sich zu diesem Verhalten noch Narzissmus oder Egoismus hinzugesellen - Eigenschaften, zu denen Vorgesetzte ja ein besonders inniges Verh├Ąltnis pflegen - k├Ânnte es sein, dass Sie es bei Ihrem Chef mit einem Psychopathen zu tun haben.

Einer von f├╝nf Vorgesetzten ist Psychopath

Eine aktuelle Studie hat herausgefunden, dass 21 Prozent der CEOs einen "klinisch signifikanten Level" an psychopathischen Z├╝gen aufweisen. Einer von f├╝nf Vorgesetzten ist Psychopath - laut den Forschern ungef├Ąhr dieselbe Zahl wie unter Gef├Ąngnisinsassen (bei 1:100 liegt das Psycho-Verh├Ąltnis in der normalen Bev├Âlkerung).

Narzissmus, oberfl├Ąchlicher Charme, mangelnde Empathie, Egoismus, manipulatives Verhalten - alles Anzeichen f├╝r psychopatische Z├╝ge.

Mit ihrer Untersuchung wollen die Studienverfasser Arbeitgebern helfen einen Weg zu finden, um potentielle Psychopathen vor einer Anstellung herauszufiltern. Der Gerichtsmediziner Nathan Brooks, der die Studie mit den Universit├Ąten San Diego und Bond in Australien durchf├╝hrte, empfiehlt Unternehmen, die Rekrutierung ihres Personals zu verbessern.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Anstatt als erstes auf die Jobf├Ąhigkeiten zu fokussieren, sollte man den Kandidaten einem psychologischen Pers├Ânlichkeitstest unterziehen.

Ich bin verwirrt. Haben die Wissenschaftler da nicht etwas durcheinandergebracht? Sind es in gewinnorientierten, b├Ârsenkotierten Betrieben nicht gerade Leute mit oben genannten Eigenschaften, die f├╝r den Managerjob am ehesten in Frage kommen?

Wird von CEOs nicht verlangt, Leute zu entlassen ohne schlechtes Gewissen? Quartalszahlen um jeden Preis zu erreichen? M├Âglichkeiten f├╝r Umsatzwachstum zu finden, auch wenn sie nicht immer lupenrein sind? F├╝r gesch├Ąftliche Vorteile auch mal seine Moral ein bisschen zu strapazieren?

Chaos, mangelnde Empathie, oberfl├Ąchlicher Charme und Egoismus

"Typische Psychopathen veranstalten viel Chaos und tendieren dazu, andere Leute gegeneinander auszuspielen", sagt Nathan Brooks weiter. Erkl├Ąrt er damit nicht einen gro├čen Teil von uns zu Psychopathen? Gerade erst habe ich n├Ąmlich ein paar wichtige Gesch├Ąftstermine komplett verwechselt (Chaos), weshalb mein Mann beim Hundeh├╝ten aushelfen musste.

Dass er deswegen gen├Âtigt war, seine eigene Agenda umzustellen, hielt ich f├╝r irrelevant (mangelnde Empathie) - meine Jobperformance ist nun mal wichtiger (Egoismus).

Damit ich ihn mit dem s├╝├čen Versprechen (oberfl├Ąchlicher Charme) eines wilden Wochenendes (manipulatives Verhalten) um den Finger wickeln konnte, habe ich meine Planungsfehler einem Arbeitskollegen in die Schuhe geschoben (Leute gegeneinander ausspielen). Und weil ich der ├ťberzeugung bin, dass mein methodisches Vorgehen Manager-Qualit├Ąten offenbart (Narzissmus), werde ich mich demn├Ąchst um eine hohe Kaderstelle bewerben.

Danke, Herr Brooks, f├╝r die n├╝tzliche Studie!

Dieser Beitrag erschien zuerst in der Basler Zeitung.

Auch auf Huff Post:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform f├╝r alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.