BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Sylvia Sima Headshot

Diese Nahrungsmittel verbessern die Gehirnleistung deines Kindes

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KID LUNCH
KidStock via Getty Images
Drucken

Wir wollen ja jetzt keine Wunder erwarten, oder? So nach dem Motto: Gib deinem Kind dies und schon hast du einen kleinen Einstein in der Küche sitzen. Nee, so geht es nun auch nicht.

Es gibt aber ein paar Nahrungsmittel, die die Gehirnleistung ein bisschen ankurbeln können. Und so manches Mal haben wir uns das doch gewünscht, oder? Wenn sich die Hausaufgaben zum Beispiel wieder in die Länge ziehen, weil die Konzentration gleich Null ist.

Welche Nahrungsmittel braucht mein Kind im Schulalter?

Das wichtigste sind Eiweiß (Fisch, Milchprodukte, Fleisch und Nüssen) und Kohlenhydrate (Brot, Kartoffeln und Obst). Für die Gehirnentwicklung und für die Schilddrüse ist Jod (Fisch und Salz) gut. Für den Sauerstofftransport im Blut ist Eisen (Fleisch und Gemüse) unabdingbar.

Mehr zum Thema: Trend demokratische Kitas: Ein Kinderpsychologe erklärt, ob Kinder so früh schon mitentscheiden sollten

Wie mache ich meinem Kind solche Nahrungsmittel schmackhaft?

Meist reicht es nicht zu sagen, dass es dem Kind guttut. Ein paar kleine Dinge sollte man beachten. Dann isst das Kind sich fast von alleine schlau. Klar kann man das nicht jeden Tag, vor allem nicht in der Hektik des Alltages, einbauen. Aber vielleicht ein bis zwei Mal die Woche.

Die Basics

  • Ausreichender und erholsamer Schlaf
  • Gesundes und ausgewogenes Frühstück und Mittagessen
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist sehr wichtig - Kinder und auch Erwachsene Trinken meist viel zu wenig

Mehr zum Thema: Alle Eltern sollten von dieser neuen perfiden Mobbingmethode unter Kindern und Jugendlichen wissen

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Gesundes anders verpacken

  • Kürbiskerne und Haferflocken enthalten viel Zink, steigern die Konzentration und kümmern sich ums Kurzzeitgedächtnis. Mit einem Müsli mit Haferflocken, Obst und Nüssen sowie einem Fruchtsaft kann ein anstrengender Tag in der Schule beginnen.
  • Selbst Hochleistungssportlern schwören auf Bananen. Bananen sind wahre Energie Booster. Neben Kohlenhydraten und Zucker enthalten sie viel Kalium, das den Kreislauf und auch das Gehirn mit mehr Power versorgt.
  • Erdbeeren und Blaubeeren sind absolute Gehirn-Pusher. So ein Smoothie erhöht die Gehirnleistung und schmeckt auch noch lecker. Und ist natürlich auch noch total angesagt. Kakao und Schokolade sind in rauen Mengen sicherlich nicht gesund, aber Kakao fördert die Blutzirkulation im Gehirn. Auch ein Schokopudding zum Nachtisch reicht da schon aus.
  • Grünes Gemüse, das wusste schon Popeye, gibt Kraft. Spinat, Grünkohl und Salat enthalten viel Folsäure, die für die Zellbildung unentbehrlich ist. Ein toll angerichteter Salat mit dem Lieblingsdressing bringt richtig Power.
  • In Fisch sind Omega-3-Fettsäuren enthalten. Und die wirken sich positiv auf die Gedächtnisleistung aus. Ob Fischstäbchen oder Backfisch - irgendeinen Fisch mag doch jeder, oder?
  • Walnüsse haben zwar einen hohen Fettgehalt, aber eignen sich hervorragend als kleiner Pusher beim Mittagstief. Das gute alte Studentenfutter ist viel besser als sein Ruf. Eine kleine Tüte bei den Hausaufgaben knabbern, das hilft sehr schnell über einen kleinen Tiefpunkt hinweg.

Das Lernen ein bisschen einfacher zu gestalten, ist gar nicht so schwer. Einfach mal ausprobieren.

Der Beitrag erschien zuerst auf Welovefamily.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');