Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Sven Schreiber Headshot

Ich habe selten einen so tollen Mitarbeiter gehabt - jetzt will der Staat ihn mir wegnehmen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SVEN SCHREIBER
Sven Schreiber
Drucken

Das ist Christopher K. aus Nigeria. Er absolviert seit September 2016 eine Einstiegsqualifizierung in meinem Garten- und Landschaftsbaubetrieb und sollte jetzt seine Ausbildung zum Landschaftsgärtner beginnen.

Aber am 16.4. endet seine Arbeitserlaubnis und er bekommt keine mehr. Seine Ausbildung darf er nicht beginnen.

Ich hatte selten so einen freundlichen, pünktlichen, zuverlässigen und fleißigen Mitarbeiter. Christopher hat sich so gefreut, dass er nach zwei Jahren Untätigkeit im Asylbewerberheim endlich wieder arbeiten durfte, dass er für seine Frau und seine zwei Kinder sorgen, Geld verdienen und eine Ausbildung anfangen kann.

Mehr zum Thema: Die Aufstiegschancen für Migrantenkinder sind ein Armutszeugnis - so können wir das ändern

Die Agentur für Arbeit hat die Qualifizierung finanziell unterstützt, zahlt einen Deutschkurs und wir zahlen alle Sozialabgaben. Diese Investitionen sind für den Staat verloren, ab nächsten Monat muss das Landratsamt wieder voll für Christopher und seine Familie aufkommen. Es ist so sinnlos.

Jetzt habe ich ihn gefunden und darf ihn nicht ausbilden

Ich suche seit Jahren auf dem leer gefegtem Arbeitsmarkt nach einem Azubi, nach jemanden, von dem ich hoffe, dass er mir als langjähriger Mitarbeiter erhalten bleibt, jetzt habe ich ihn gefunden und darf ihn nicht ausbilden.

Für Christopher ist die Lage noch hoffnungsloser. Er wird dazu verdammt, tatenlos im Heim zu sitzen, auf 25 Quadratmetern mit Frau und zwei Kindern und hoffen, dass endlich ein wie auch immer gearteter Bescheid vom Bundesamt für Asyl kommt.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Diese Asylpolitik Bayerns stinkt zum Himmel, die Helfer mühen sich ab, die Wirtschaft stellt ein, will ausbilden, wir alle wollen integrieren, weil wir das wirklich "schaffen" können. Aber "NEIN" wir dürfen nicht.

Eine LOSE- LOSE Situation für alle!!

Ich bitte Euch alle, die Ihr das lest: Steht auf gegen diese Politik, wehrt euch, helft, wo ihr könnt, demonstriert, teilt dieses Post. Und bitte unterschreibt diese Petition, in der es genau um diese Problematik geht:

https://www.openpetition.de/petition/online/arbeitserlaubnis-fuer-fluechtlinge-aller-herkunftsstaaten-bis-zum-abschluss-ihres-asylverfahrens

Für Integration und für Christopher.

Nachtrag, 9. März 13.00 Uhr:
Wir sind überwältigt... Ich habe gerade Christopher die vielen Likes und Shares gezeigt und er ist sehr gerührt, wie viel Anteilnahme und Resonanz sich nach nur 24 Stunden auf Facebook zeigt. 1000 Dank schon mal an alle, auch für die Links, Hinweise und Tipps.
Ich komme leider nicht mehr hinterher, alle Kommentare zu lesen und alle Anfragen zu beantworten. Bitte habt auch Verständnis, dass ich nicht alle Freundschaftsanfragen annehmen kann.

Ich halte euch auf dem Laufenden. Der „BR" und „Focus" haben sich gemeldet. Vielen Dank Euch allen.

Nachtrag 9.März. 22.45 Uhr:
Fast 12.000 Likes... wir sind überwältigt. Vielen Dank an alle, die geliked, geteilt und kommentiert haben. Ich kann unmöglich alles lesen, ich versuche es. „Focus Online" hat einen guten Artikel über uns geschrieben und mir scheint, die Tonlage beim Landratsamt hat sich etwas verändert... wir bleiben dran.

http://m.focus.de/politik/deutschland/arbeitserlaubnis-entzogen-landschaftsgaertner-will-fluechtling-ausbilden-doch-die-behoerden-lassen-es-nicht-zu_id_6764205.html

Der Beitrag wurde zuerst auf Facebook gepostet.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.