Stephan Kroener
Updates erhalten von Stephan Kroener
 
Seit Mai 2015 Promotion im Fach Geschichte Lateinamerikas an der KU Eichstätt, Arbeitstitel: „Medien, Macht und Menschenrechte: MenschenrechtsverteidigerInnen im Spiegel kolumbianischer und internationaler Presseberichterstattung (1997-2015)“. Freiwilligendienst bei den Peace Brigades International (pbi) im Projekt Kolumbien, Team Bogotá sowie Barrancabermeja (Arbeit im Bereich internationaler Schutzbegleitungen von MenschenrechtsverteidigerInnen; internationale Advocacyarbeit; Erstellung von Sicherheitsanalysen; internationale Team- und Konsensarbeit; etc.) Projektreferent und Länderkorrespondent Kolumbien für pbi-Deutschland e.V.

Beiträge von Stephan Kroener

The Stones und The Real Trump: „You can't always get what you want"

(0) Kommentare | Veröffentlicht 20. November 2016 | (03:18)

„Vielleicht fragt man mich ja noch, ob ich auch noch bei seiner Amtseinführung auftreten will" twitterte Mick Jagger noch am Morgen des Wahlsiegs von Donald Trump. Auslöser für diese wohl nicht ganz ernst gemeinte Frage war, dass Trump nach seiner Siegesrede erneut den Rolling Stones Song „You can't...

Beitrag lesen

Die schönen Augen der Revolution: Liebe bei den FARC in Kolumbien

(0) Kommentare | Veröffentlicht 31. Oktober 2016 | (23:09)

Sie sind Anfang, Mitte zwanzig und tragen die Uniform schon seit mehreren Jahren. Viele von ihnen sind als Minderjährige in die Reihen der Guerilla getreten. Sie haben das schwierige Leben im kolumbianischen Dschungel, das harte Training und die Kämpfe gegen einen viel stärkeren Feind ausgehalten. Und trotzdem konnten...

Beitrag lesen

Das Coming-out einer Guerilla: LGBTI bei der kolumbianischen FARC

(0) Kommentare | Veröffentlicht 23. Oktober 2016 | (07:55)

„In der Guerilla gibt es keine Schwulen". Diese Aussage hörte ich immer wieder in den drei Camps, die ich im Süden Kolumbiens während der Zehnten Gesamtkonferenz der Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (FARC) besuchte. Unter den bis zu 12.000 Kämpfern und Kämpferinnen soll es keine Homosexualität geben, keine...

Beitrag lesen

Kolumbiens emotionale Achterbahnfahrt für den Frieden

(0) Kommentare | Veröffentlicht 12. Oktober 2016 | (05:38)

Was für eine Woche, was für eine Achterbahnfahrt der Gefühle, ein Auf und Ab der Emotionen. Die Fahrt begann am Sonntag mit dem Plebiszit in Kolumbien. Stunden stand ich vor einem der Wahllokale, befragte und beobachtete die Menschen, die in und aus dem Palacio de San Francisco strömten.

...
Beitrag lesen

Wie sich das „NO" der Kolumbianer zum Frieden erklären lässt

(0) Kommentare | Veröffentlicht 8. Oktober 2016 | (02:46)

Der Schrecken über das „NO" beim Plebiszit zum Friedensvertrag zwischen den FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia) und der Regierung Santos legt sich nur langsam. Für internationale Beobachter ist es nicht nachvollziehbar, wie ein Land, dass so lange an einem internen Konflikt gelitten hat, nicht die historische Chance...

Beitrag lesen

Kolumbiens ideologische Bauchschmerzen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 8. Oktober 2016 | (02:35)

Kolumbien ist ein Land, das einen oft sprachlos zurücklässt. Die Kolumbianer haben sich also gegen das Friedensabkommen der Regierung Santos mit der FARC-Guerilla entschieden. Die Gründe dafür sind vielfältig, sie reichen vom Misstrauen gegen Guerilla und Santos bis zum völligen Unverständnis, über das was in dem 297-seitigen Vertragswerk...

Beitrag lesen

Friedensnobelpreis für Kolumbien: Neue Hoffnung in den Zeiten des Krieges

(0) Kommentare | Veröffentlicht 7. Oktober 2016 | (23:38)

Bogotá erwacht und sieht sich mit der Nachricht aus Oslo konfrontiert, dass der Sohn der Stadt und Präsident Kolumbiens den Friedensnobelpreis erhalten soll. Viele hatten darüber in den letzten Wochen spekuliert, doch seit dem „NO"-Votum der Kolumbianer beim Plebiszit zum Friedensabkommen am vergangenen Sonntag, überwog in Kolumbien einen...

Beitrag lesen

Weitere 50 Jahre Krieg in Kolumbien

(2) Kommentare | Veröffentlicht 3. Oktober 2016 | (17:56)

Kolumbien hat gewählt und sich gegen das ausgehandelte Friedensabkommen entschieden. Niemand weiß wirklich was das jetzt bedeutet, denn Präsident Santos hat bereits vor einer Woche zusammen mit Timochenko, dem Guerillachef der FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia), den Friedensvertrag unterzeichnet. Beide haben bereits am selben Abend verkündet, dass...

Beitrag lesen

Brexit, AfD und Genderwahnsinn: Kolumbiens Generationenkonflikt

(0) Kommentare | Veröffentlicht 3. Oktober 2016 | (02:07)

Heute stimmt Kolumbien über Krieg oder Frieden ab. Nach über 52 Jahren bewaffnetem Konflikt hat die Regierung Santos und die Guerilla der FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia) ein Friedensabkommen ausgehandelt, über das die Kolumbianer an diesem Sonntag abstimmen. Seit knapp sechs Wochen wird in der Presse, in...

Beitrag lesen

FARClandia: Das surreale Disneyland der Guerilla in Kolumbien

(0) Kommentare | Veröffentlicht 27. September 2016 | (02:01)

Nach 16 Stunden in einem durch die Klimaanlage in einen Kühltransport verwandelten Bus kamen wir endlich in San Vicente de Caguán an. Der Name lässt den meisten Kolumbianern einen Schauer über den Rücken laufen. Vor knapp 20 Jahren war der kleine Ort im südlichen Kolumbien die Hauptstadt der...

Beitrag lesen

Endlich Frieden in Kolumbien?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 27. September 2016 | (01:56)

Wenn alles nach Plan läuft, wird heute der über 50-jährige bewaffnete Konflikt des kolumbianischen Staates mit der ältesten aktiven Guerilla der Welt, den Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens) feierlich zu Grabe getragen. In Cartagena de Indias an der kolumbianischen Karibikküste wird Präsident Santos mit dem Rebellenführer Timochenko...

Beitrag lesen

Ein Blogger bei der FARC-Guerilla

(0) Kommentare | Veröffentlicht 20. September 2016 | (18:47)

Was nimmt man mit, wenn man in ein Guerillacamp eingeladen wird? Vor dieser Frage stehe ich gerade und verteile um mich herum Klamotten und Trekking-Zubehör. Vor ein paar Tagen habe ich die Bestätigung von einer gewissen „Milena" erhalten, dass ich als Blogger an der zehnten und wohl letzten FARC-Konferenz teilnehmen...

Beitrag lesen

Deutschland oder Kolumbien: Wer bekommt den Friedensnobelpreis

(1) Kommentare | Veröffentlicht 29. August 2016 | (21:25)

Heute wurde ich gefragt, ob ich mitkommen möchte, die staatlichen Verhandlungsführer der Friedensgespräche zwischen FARC-Guerilla und kolumbianischer Regierung am Flughafen in Bogotá zu begrüßen.

Ich habe länger darüber nachgedacht, nicht dass ich gegen die Gespräche war oder gegen das erreichte Ergebnis bin. Ich bewundere auch die großartige...

Beitrag lesen

Willkommenskultur ist die beste Waffe gegen Terroristen

(2) Kommentare | Veröffentlicht 30. Juli 2016 | (19:35)

Wir haben hier gerade den Frieden betrunken und nun scheint es so, als ob wir Krieg im eigenen Land haben. Die Eilmeldungen jagten am vergangenen Freitag hintereinander auf mein Smartphone. Unter Kolumbianern die Terror gewohnt sind, wusste ich nicht wie ich reagieren sollte.

In einem Land, in dem bei...

Beitrag lesen

Stell dir vor, es ist das Ende des Krieges, und keiner geht hin

(0) Kommentare | Veröffentlicht 27. Juni 2016 | (15:16)

„Heute ist der letzte Tag des Krieges" mit diesen Worten unterzeichnete Präsident Juan Manuel Santos vergangenen Donnerstag einen beidseitigen und langfristigen Waffenstillstand mit der ältesten aktiven Guerillaorganisation der Welt, den FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia - Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens). Beobachter gehen davon aus, dass die beiden Konfliktparteien...

Beitrag lesen

Kolumbien: Situation von MenschenrechtsverteidigerInnen verschärft sich

(0) Kommentare | Veröffentlicht 7. Juni 2016 | (08:44)

682 Angriffe und 63 tote MenschenrechtsverteidigerInnen allein im Jahr 2015 zeugen vom schwierigen Weg Kolumbiens zu einem Postkonfliktszenario, welches den über 50jährigen Konflikt im Land beenden soll. 99 Prozent dieser Taten bleiben in absoluter Straflosigkeit. 66 Prozent davon wurden mutmaßlich von paramilitärischen TäterInnen begangen (Informe Somos Defensores S....

Beitrag lesen

„Dem wahren Schoenen und Guten"

(0) Kommentare | Veröffentlicht 13. April 2016 | (22:43)

Ich stolper aus dem Bus. Die Fahrer sprechen kein deutsch, fahren schnell, jede Minute Verspätung wird ihnen angerechnet. Ich zahle nur 4,50 €uro für die Strecke München Frankfurt. Enge Sitze, keine Beinfreiheit, aber guter Schlaf. Böses, thromböses Gefühl in den Beinen, verfliegt mit den ersten Schritten. Touristen und Studenten laufen...

Beitrag lesen

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten"

(0) Kommentare | Veröffentlicht 11. März 2016 | (21:14)

Zwei Jahre multimediale Flüchtlingskrise: 7.780 Tote an den europäischen Außengrenzen, angeklagt wegen unterlassener Hilfeleistung in 7.780 Fällen die Europäische Union mit einem befleckten Friedensnobelpreis. "Das Boot ist voll" bekommt eine völlig neue Bedeutung. Es geht nicht um die Kosten, es geht um die indirekte Unterstützung der...

Beitrag lesen

„Jemand muss diese Arbeit doch machen"

(0) Kommentare | Veröffentlicht 6. Februar 2016 | (15:42)

Das Wasser spritzt. Andrés versucht noch, von dem ins Boot dringenden Wasser nicht nass zu werden, dabei sorgt er sich mehr um die beiden schweren Pakete auf seinem Schoß als um seine Kleidung. Wir fahren an der Raffinerie vorbei.

Die Motorengeräusche betäuben uns im Morgengrauen und lassen uns in...

Beitrag lesen

Paris: Kolumbianische Drogendealer sollen Massaker verhindert haben

(1) Kommentare | Veröffentlicht 21. November 2015 | (19:23)

Eine wahrlich unglaubliche Geschichte geisterte Anfang der Woche durch spanischsprachige Onlinemedien. Übereinstimmend zitierten die Zeitungen einen französischen Journalisten namens Armand Stroke des bekannten Radiosenders Europe 1. Er wurde als Augenzeuge eines der Massaker in Paris von vergangenem Freitag den 13. dargestellt.

Den Angaben der Meldungen zufolge, befand...

Beitrag lesen