BLOG

Global Female Leaders 2018

26/11/2017 15:47 CET | Aktualisiert 26/11/2017 15:47 CET

Auch wenn Frauen in DAX Vorständen mehr verdienen, liegt Ihr Anteil bei unter 10% und ist sogar in den letzten Jahren teilweise gesunken.

Es gibt sie, die Top-Frauen, aber leider zu selten. Ein Grund mehr, über Vernetzung das Thema zu treiben. Kienbaum hat mit Sabine Hansen ein eigenes Netzwerk ins Leben gerufen, den FidAR gibt es zu diesen Thema auch, und einmal im Jahr findet ein Event dazu statt, den Global Female Leaders. Das gemeinsame Erscheinungsbild dient dazu, die Frauen zu vernetzen und somit die Thematik stärker ins gesellschaftliche Bild zu rücken:

2017-11-25-1511623200-5423299-170508GFLS1004.jpg

Bei so einer Veranstaltung besteht nicht nur die Möglichkeit, die Frauen, die ihren Weg gemacht haben, zu erleben, sondern auch, sich zu vernetzen. Ich wollte eigentlich die LinkedIn Profile einiger Dame, die Speaker auf der Veranstaltung sind, verlinken.... aber erstaunlicher weise haben viele von Ihnen keins.

Und damit sind wir bei einen der Probleme im Rahmen von Diversity: Frauen Netzwerken irgendwie anders. Das soll keine Wertung sein, nicht, gut, nicht besser, einfach anders. Die Vernetzung sollte aber verbessert werden, so dass Frauen im Erscheinungsbild des Top Managements einfach auch normal wird. Veranstaltungen wie "Global Female Leaders" bieten hierzu eine Möglichkeit.

____
Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg
Ihr habt auch ein spannendes Thema?Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

         googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');