Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Dr. med. Stephan Heinrich Nolte Headshot

Nützliche Web-Adressen zum Thema Impfen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MOTHER BABY DOCTOR
Thomas Barwick via Getty Images
Drucken

Es gibt im Internet massenhaft unseriöse Seiten, die von verschiedenen Interessengruppen gesteuert werden. Jeder kann unredigiert und unkontrolliert im Netz publizieren. Informationen von Fachleuten und Nichtfachleuten sind gleichberechtigt abrufbar.

Jeder kann sich als selbsternannter Experte ausgeben, und die wahre Identität ist häufig nicht nachprüfbar. Dazu kommt, dass redaktionelle und kommerzielle Inhalte nicht eindeutig getrennt sind. Hier ist eine Auswahl an Web-Seiten, auf denen seriöse Inhalte zum Thema Impfen zu finden sind:

Das Robert Koch-Institut hat die Adresse www.rki.de. Auf dieser Seite ist das Epidemiologische Bulletin, die wissenschaftliche Hauszeitung des RKI mit den aktuellen Daten zu Infektionskrankheiten, einsehbar.

Die STIKO direkt erreicht man unter www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/stiko_node.html Hier sind unter anderem die aktuellen STIKO-Empfehlungen nachzulesen.

Stephan Heinrich Nolte spricht am Donnerstag, den 10.11.16 um 14 Uhr live auf unserem Eltern Facebook Kanal über das Thema Impfen.

Das Paul-Ehrlich-Institut ist das deutsche Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel und eine Behörde des Bundesministeriums für Gesundheit. Die allgemeine Internetadresse ist www.pei.de.

Die speziellen Meldebögen für Betroffene und Nicht-Fachpersonal finden sich unter https://www.verbraucher-uaw.pei.de. Ärzte können ihrer Meldepflicht unter https://humanweb.pei.de online nachkommen.

Das Bundesamt für Risikobewertung, BFR, gibt unter anderem Stellungnahmen zu umstrittenen Substanzen, etwa den Impfstoffadjuvanzien, heraus: http://www.bfr.bund.de. Zum Aluminium http://www.bfr.bund.de/de/a-z_index/aluminium-5067.html

Eine impfkritische, ausgewogene und informative deutschsprachige Website ist die des Vereins der Ärzte für individuelle Impfentscheidung, www.individuelle-impfentscheidung.de, die gut aktualisiert wird und erfahrene Pädiater zu Wort kommen lässt, ohne die wissenschaftlichen Erkenntnisse auszusparen.

Mehr zum Thema: Warum die Angst vor dem Impfen unbegründet ist

Hier kann das »Wuppertaler Manifest« des Vereins nachgelesen werden: www.individuelle-impfentscheidung.de/index.php/er-uns-mainmenu-4/stellungnahmen-mainmenu-13/61-wuppertaler-manifest, zuletzt aktualisiert am 30. Juli 2013.

Eine Stellungnahme des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) zum Thema Impfen steht unter www.dzvhae.de/dzvhae-presse/pressemitteilungen/-1-563.html

Die Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) heißt http://www.impfen-info.de. Hier sind firmenneutrale Informationen abrufbar und kostenlose Materialien bestellbar, die den Tenor der allgemeinen Impfempfehlungen widerspiegeln. Eine gute Adresse für mehrsprachige Materialien nicht nur rund ums Impfen, sondern zur Prävention allgemein.

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DAKJ) wurde 1988 als Dachverband pädiatrischer Gesellschaften Deutschlands gegründet. Auf ihrer Seite www.dakj.de finden sich Informationen zu Weiterbildung und Fortbildung, ambulanter und stationärer kinder- und jugendmedizinischer Versorgung, sozialer Lage des Kindes, Prävention, Impffragen, Umweltbelastungen und ethischen Fragen.

Sie ist lange nicht so mächtig und tagesaktuell wie die amerikanische Akademie für Pädiatrie (www.aap.org), die auf ihrer Elternseite www.healthychildren.org selbständig Bücher und Schriften zu allen kinderärztlichen Themen herausgibt.

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte aktualisiert fast täglich seinen Auftritt www.kinderaerzte-im-netz.de mit umfassenden Themen, die Kinder betreffen. Hier finden Sie die ganz offiziellen Meinungen und Verlautbarungen der Kinder- und Jugendärzte zu medizinischen, aber auch zu gesellschaftlichen Themen, soweit sie Kinder betreffen. Man kann sein Kind dort anmelden und erhält regelmäßige Erinnerungen und Informationen zu Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen.

Die wissenschaftliche Fachgesellschaft der Kinder- und Jugendärzte ist die Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (www.dgkj.de). Auf der Elternseite dieser Homepage sind verschiedene Elterninformationen zu typischen Fragestellungen abrufbar.

Für Reiseimpfungen gibt die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und internationale Gesundheit www.dtg.org oder das kommerzielle Centrum für Reisemedizin www.crm.de für die einzelnen Länder tagesaktuelle Empfehlungen heraus, das Auswärtige Amt auf der Website www.auswaertiges-amt.de zudem noch Einreisebestimmungen und Informationen über die Sicherheitslage.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Die Weltgesundheitsorganisation hat die Adresse www.who.org. Zu den Impfungen direkt geht es über http://www.who.int/topics/vaccines/en/. Die Informationsseite der WHO zu Reiseimpfungen findet sich unter http://www.who.int/topics/travel.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ist das oberste Beschlussgremium der gemeinsamen Selbstverwaltung der Ärzte, Krankenhäuser und Krankenkassen: www.g-ba.de. Hier finden Sie unter anderem die Schutzimpfungsrichtlinien.

Die europäische Arzneimittelagentur EMA (http://www.ema.europa.eu/ema/) ist ähnlich wie die amerikanische Food and Drug Administration (FDA) für die Beurteilung und Überwachung von Arzneimitteln zuständig. Hier finden sich unter anderem die Fachinformationen aller in Europa zugelassenen Arzneimittel.

Die mächtige amerikanische Gesundheitsbehörde CDC (Centers of Disease Control), der »große Bruder« des Robert Koch-Instituts, hat die Adresse http://www.cdc.gov. Direkt zu den Impfungen geht es über http://www.cdc.gov/vaccines/vpd-vac/default.htm.

Achtung:

Die Seite http://www.impfen.de ist trotz des neutralen Namens eine von Novartis gestaltete Website, die das Impfen überaus positiv darstellt. Die Seiten dienen der allgemeinen Information über Novartis Vaccines, ihre Produkte und Dienstleistungen.

www.impfenaktuell.de heißt das Konkurrenzangebot von Sanofi Pasteur. Mit der wissenschaftlichen Beratung durch die Kinderklinik der Johannes Gutenberg Universität, Mainz, wirbt eine Website mit dem Titel www.gesundes-kind.de. Der Sponsor, die Firma GSK, wird nur ganz klein erwähnt. Und www.impftipp.de ist die Website von Pfizer.

Auszug aus „Maßvoll impfen" von Stephan H. Nolte, Kösel Verlag

Hier geht es zum Live-Stream Babywissen mit Stephan Heinrich Nolte

Auch auf HuffPost:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.