Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Stefanie Schiller Headshot

Wir Frauen sind in Deutschland nicht mehr sicher: Schulen müssen Mädchen beibringen, sich zu verteidigen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FRAUEN GEWALT
iStock
Drucken

Ich bin eine junge Frau und fahre jeden Tag mit der S-Bahn. Fast täglich bin ich mit einem Mann im Abteil, der mich von oben bis unten anstarrt und angrinst.

Manche rücken mir dabei ganz schön auf die Pelle. Sie nutzen die Enge in den öffentlichen Verkehrsmitteln aus.

Ich fühlte mich auf deutschen Straßen nicht sicher

Da landet auch schon mal eine Hand an meinem Körper, wo sie absolut nicht hingehört. Das ist unglaublich unangenehm, man fühlt sich wie ein Objekt.

Irgendwann wurde mir das alles zu viel. Die Blicke in der Bahn, die Angst auf dem Heimweg, die Horrorgeschichten über Vergewaltigungen: Ich fühlte mich auf deutschen Straßen nicht mehr sicher. Ich wollte lernen, mich selbst zu verteidigen.

Mehr zum Thema: "Das perfekte Vergewaltigungsopfer ist ein totes Opfer" - dieser Richterspruch geht unter die Haut

Vor einem halben Jahr begann ich deshalb „Commando Krav Maga" zu lernen. Diese Kampfsportart wird ausschließlich zur Selbstverteidigung genutzt und soll dem Praktizierenden einfache Methoden zeigen, um sich effektiv gegen Gewalt zu behaupten.

Frauen müssen lernen sich selbst zu verteidigen

In dem Kurs den ich besuche sind vierzig Prozent der Teilnehmer Frauen. Als ich mich erkundigte, warum sie hier sind sagten fast alle, dass sie lernen wollten sich selbst zu verteidigen.

Die Gründe waren vielfältig: Manchen waren in einer Tiefgarage belästigt worden, andere hatten Erfahrung mit einem gewalttätigen Partner gemacht. Mir wurde klar, dass dieses Thema viel mehr Frauen betrifft, als ich zuvor dachte.

Und nein, auch wenn nach den Silverstervofällen in Köln alle so tun, als hätte das Problem etwas mit Migration zu tun, darum geht es nicht. Die Herkunftsdisskusion ist eine Ablenkung. Es geht grundsätzlich um die Gewalt gegen Frauen und was wir dagegen tun können!

Wir brauchen Selbstverteidigungskurse in der Schule

Meine Idee: Anstelle des regulären Sportunterrichts, sollten Schülerinnen ein Jahr lang die wichtigsten Selbstverteidigungstechniken erlernen. Und zwar so früh wie möglich.

Dafür habe ich auf der Plattform „change.org" eine Petition gestartet. Immerhin soll uns die Schule auf das Leben vorbereiten - und leider sind für immer mehr Frauen in Deutschland sexuelle Belästigung ein Teil davon.

Mehr zum Thema: 30 Frauen berichten, wie alltäglich Gewalt gegen Frauen ist

Um das Problem zu lösen, müssen wir endlich umdenken. Wenn wir im Sportunterricht lernen einen Ball richtig zu werfen dann sollten wir auch fähig sein, uns selbst zu verteidigen.

Außerdem müssen Mädchen und Jungen lernen, was ein sexueller Übergriff für Folgen hat und warum Grabschen alles andere als ein Kompliment ist.

Nach zwei Jahren Kampfsport-Training kann ich stolz von mir sagen: Ich habe keine Angst mehr. Ich fühl mich zwar nicht immer sicher, aber es hilft zu wissen, dass ich mich in einem Notfall verteidigen kann. Und das sollte für alle Frauen in Deutschland gelten.

Stefanie Schillers Petition hat inzwischen fast 20.000 Unterstützer. Auf "change.org" könnt ihr sie mit eurer Stimme unterstützen.

Aufgezeichnet wurde das Protokoll von Julius Zimmer.

2016-10-24-1477314417-8667323-image_1465815956.jpeg

Oft schauen wir auf gesellschaftliche Entwicklungen nur aus einer abstrakten Perspektive: Experten sprechen über Probleme anhand von Studien. Politiker loben, was gut läuft, anhand von grauen Statistiken - all das hat mit dem Alltag der Menschen, die von diesen Entwicklungen betroffen sind oder sie prägen, oft wenig zu tun.

Diese Menschen kommen jetzt in der Huffington Post zu Wort. Denn wie fühlt sich Armut in einem reichen Land jenseits der Statistiken an? Wie sieht Deutschland aus der Perspektive eines Obdachlosen aus? Vor welchen Problemen steht ein gerade angekommener Flüchtling? Wer hat mit seiner Initiative ein gravierendes Problem gelöst? All das ist Thema in HuffPost-Voices.

Diskutiert mit und schickt uns eure Erlebnisse an Blog@huffingtonpost.de.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert: