BLOG

Eine offene Plattform f├╝r kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Stefan Schmidt Headshot

FDP will Impfpflicht. Gute Idee!

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
VACCINATION
KidStock via Getty Images
Drucken

Alle Kinder bis zum vierzehnten Lebensjahr sollen nach dem Wunsch der liberalen FDP endlich verpflichtend zur Impfung m├╝ssen. Einen dahingehenden Antrag haben die Liberalen auf ihrem j├╝ngsten Parteitag mit gro├čer Mehrheit beschlossen.

Gesundheitspolitisch ist dies ein Schritt der Vernunft, da viele Eltern unwissenschaftlichen ├ängsten aufsitzen und ihre Kinder ungeimpft lassen. Damit gef├Ąhrden sie ihren Nachwuchs, aber auch jene Menschen, die aus medizinischen Gr├╝nden nicht geimpft werden k├Ânnen.

Wegweisend und h├Âchst dringlich

Aufgrund von Verunsicherungen durch "Alternativheiler" und eine allgemeine "Impfm├╝digkeit" gef├Ąhrdeten st├Ąndig mehr Eltern das Heil ihrer und anderer Kinder. So w├╝rden gerade noch 37% aller Kinder ausreichend stark oder ├╝berhaupt gegen Masern geimpft, so die FDP-Jugendorganisation. Eine Impfpflicht sei deshalb extrem wichtig, findet auch der Deutschen Verband der Kinder- und Jugend├Ąrzte.

Gr├Âhe mahnt!

Gesundheitsminister Gr├Âhe von der CDU beklagte neulich ebenfalls, die so genannten "Impfl├╝cken" bei jungen Erwachsenen w├╝rden stark dazu beitragen, dass gegenw├Ąrtig in 2017 mit 410 F├Ąllen bereits mehr Masernerkrankungen als 2016 (325 F├Ąlle) zu beklagen seien. Die Krankheit wird meist untersch├Ątzt, eine Impfung gilt in der Wissenschaft als sicher und n├Âtig.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform f├╝r alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.