BLOG

Flacher Bauch ohne Sport und Diäten

13/08/2017 14:49 CEST | Aktualisiert 13/08/2017 14:49 CEST
Peopleimages via Getty Images

Wer möchte das nicht: einen flachen Bauch - ganz ohne Diät und Sport. Du fragst dich, ist das möglich? In diesem Bericht erkläre ich dir, wie es geht und was du tun musst, um einen flachen Bauch ohne Diät und Sport zu bekommen.

Wie setzt sich unsere Bauchmuskulatur zusammen?

Um zu verstehen, wie du einen flachen Bauch bekommen kannst, ohne Diät und Sport, möchte ich dir erst einmal erklären, wie sich deine Bauchmuskulatur zusammensetzt. Wir beanspruchen für unser Bauchtraining zwei verschiedene Bauchmuskeln. Diese Bauchmuskulatur besteht aus

1. dem oberflächlichen Muskel - Rectus Abdominis

2. dem unteren Muskel - Transversus

Der Rectus Abdominis, also der oberflächliche Bauchmuskel ist der Muskel, der dir den sogenannten Sixpack zeigt. Der Transversus, der unter dem Rectus Abdominis liegt, ist der Muskel, der deinen Bauch nach innen zieht und dir so einen flachen Bauch verleiht.

(Unter dem Video geht es mit dem Text weiter.)

Wie funktioniert der Transversus?

Du kannst deine Figur mit diesem Muskel optimierten. Allerdings will ich dir nicht vorenthalten, dass dir der Transversus wenig nützt, wenn du eine Menge Bauchfett mit dir herumträgst. Das verschwindet mit diesem einfachen Trick leider nicht.

Der Transversus ist also der untere Muskel deiner Bauchmuskulatur. Er ist dafür zuständig, deine Bauchdecke nach innen zu ziehen. Dies wusste auch schon Arnold Schwarzenegger und einige andere Bodybuilder.

Sie nutzen diese Technik, um ihre Figur zu optimieren und so für einen flachen Bauch zu sorgen. Man kann also mit einer simplen Übung diesen Muskel so beeinflussen, dass seine Dehnung noch stärker wird und er deine Bauchdecke weiter nach innen zieht. Man sennt diese Technik Vakuum.

Wie funktioniert die Technik des Vakuums und wie wende ich sie an?

Diese Technik ist sehr einfach durchzuführen. Du kannst sie im Liegen, auf allen Vieren oder leicht nach vorn gebeugt durchführen. Bevor du die Technik anwendest, puste die komplette Luft aus deinem Körper heraus. Dies ist wichtig, damit sich dein Zwergfell hebt und sich der Transversus gut anspannen kann.

Danach ziehst du deinen Bauchnabel so weit nach innen wie du kannst und hältst diese Spannung für ca. 20 Sekunden. Wenn du das Gefühl hast, keine Luft mehr zu bekommen, kannst du kleine flache Atemzüge nehmen, achte aber darauf, dass du die Spannung hältst.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Starte diese Übung mit 3 Sätzen á 20 Sekunden wenn du aufstehst und 3 Sätze á 20 Sekunden bevor zu zu Bett gehst. Du kannst diese Übung mit der Zeit bis auf 60 Sekunden pro Satz erhöhen.

Was kannst du von dieser Technik erwarten? Nun, dein Bauchfett wird sich dadurch nicht auflösen, das ist immer noch da. Durch diese Vakuumtechnik kann aber deine Bauchform eventuell mehr Spannung erhalten, so dass es optisch schlanker wirkt.

Für mich persönlich gehört diese Übung zu jedem Bauchtraining dazu und ich kann sie dir nur empfehlen. Probiere sie aus und du wirst feststellen, dass sich deine Bauchform optimiert.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die HuffiPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

Sponsored by Trentino