BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Stefan Corsten Headshot

Abnehmen Tipps - Cheat Day zerstört deine Ergebnisse

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

In allen Programmen, in denen es um eine Gewichtsreduktion geht, wird immer wieder ein Cheat Day empfohlen. Aber ein falsch eingesetzter Cheat Day in der Diät kann dir deine hart erarbeiteten Ergebnisse zerstören. Wie du ihn richtig einsetzt und was du auf gar keinen Fall machen darfst, das verrate ich dir in diesem Bericht.

Warum zerstört ein Cheat Day meine Ergebnisse?

Jedes Diätprogramm empfiehlt einen Cheat Day, also einen Tag, an dem du essen kannst, was du willst. Immer wieder höre ich, dieser Cheat Day hält doch den Stoffwechsel aufrecht und sollte deshalb einmal pro Woche durchgeführt werden. Um es direkt vorweg zu sagen, ein einzelner Cheat Day ändert nichts an deinem Stoffwechsel.

Unser Masterstoffwechselhormon, das Leptin, reagiert erst nach einigen Tagen und deshalb kann ein einzelner Cheat Day nichts ausrichten. Ein einzelner durchgeführter Cheat Day hat nur einen Einfluss auf dein Wohlbefinden, weil du dich dann an diesem Tag besser fühlst. Auch wenn das Wohlbefinden wichtig ist, wird so ein einzelner Cheat Day aber in der Hauptsache deine bisher mühsam erarbeiteten Erfolge zerstören. An einem Beispiel will ich dir erklären, warum das so ist:

Gehen wir einmal davon aus, du befindest dich in einem täglichen Kaloriendefizit von 500 Kilokalorien. Das macht innerhalb von sechs Tagen ein Defizit von 3.000 Kalorien, die du dir mühsam erarbeitet hast. Nun willst du diesen Cheat Day einlegen, da er ja so vorgesehen ist.

Nun, da ein Cheat Day ja ein Tag ist, an dem du essen darfst, was du willst, greifst du auch zu allen Lebensmitteln, auf die du ja bisher verzichtet hast, z. B. Pizza, Döner, Süßigkeiten usw. und was du sonst noch so gerne isst.

Wenn du dann am Ende dieses Cheat Days einmal deinen Kalorienverbrauch zusammen addierst, wirst du mit Schrecken feststellen, dass du dein mühsam erarbeitetes Kaloriendefizit der letzten Tage innerhalb eines Tages deinem Körper wieder zugeführt hast und wahrscheinlich sogar noch mehr. Das bedeutet, du hast in dieser Woche nichts an Gewicht verloren, weil du auch nicht im Kaloriendefizit geblieben bist.

Wie kann ich einen Cheat Day sinnvoll und richtig einsetzen?

Du solltest deinen Cheat Day auf gar keinen Fall falsch einsetzen. Dies gilt besonders dann, wenn du eine Low Carb Diät durchführst. Wenn du regelmäßig meine Berichte verfolgst, weißt du inzwischen, dass sich unser Gehirn anpassen muss, besonders dann, wenn du deinem Körper nur wenige Kohlenhydrate zuführst. Es kriegt keine Kohlenhydrate mehr und es muss auf anderen Wegen versorgt werden.

Diese Anpassung unseres Gehirns benötigt Zeit, es geht nicht von heute auf Morgen. Es dauert in etwa 10 - 14 Tage, bis sich unser Stoffwechsel an die neue Situation angepasst hat. Das bedeutet, 10 - 14 Tage konsequenter Low Carb Ernährung und du solltest diesen Prozess auf gar keinen Fall unterbrechen und deshalb rate ich dir in der ersten Woche deiner Diät konsequent ab, einen Cheat Day durchzuführen.

Wenn du deinen Körper nun dazu bringen möchtest, anstelle von Kohlenhydraten auf Fett und Ketonkörper umzusteigen, dann gib ihm diese 10 - 14 Tage Zeit, den Stoffwechsel entsprechend zu regulieren und ernähre dich konsequent kohlenhydratarm. Machst du nun nach einer Woche diesen Cheat Day, unterbrichst du diesen Prozess und dein Körper steckt in einem ständigen Zyklus zwischen kohlenhydratarmer und glukosereicher Ernährung. Erst nach diesen 10 - 14 Tagen kannst du über einen Cheat Day überhaupt nachdenken.

Generell habe ich nichts gegen einen Cheat Day einzuwenden, wenn er richtig eingesetzt wird. Wenn du diese beiden Punkte berücksichtigst, wird dir ein Cheat Day deine Ergenisse nicht zerstören und du wirst weiterhin dein Gewicht verlieren.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');