BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Stefan Corsten Headshot

Abnehmen durch Spazieren? - Spaziergänge als Geheimwaffe für Deine Fettverbrennung!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Können Spaziergänge die Geheimwaffe im Kampf gegen dein Körperfett sein? Genau das und einen Trick, wie du deinen Fettstoffwechsel noch besser trainierst, möchte ich dir in diesem Artikel erklären.

Wenn wir Gewicht verlieren wollen und eine Diät starten, denken wir immer daran, dass es nur dann funktioniert, wenn wir ein hartes und intensives Training absolvieren. Aber es kommt nicht unbedingt auf ein solches Training an. Es gibt da noch etwas, was von vielen Menschen völlig unterschätzt wird, wenn sie ans Abnehmen denken und das ein sehr hohes Potenzial besitzt um Kalorien zu verbrennen. Es ist nun mal bewiesen, wenn wir es schaffen, auf der einen Seite mehr Kalorien zu verbrennen, dann reduzieren wir auf der anderen Seite natürlich auch unser Körperfett. Ja und worum geht es jetzt? Es geht um den guten alten Spaziergang oder auch um die alltägliche Bewegung.

In einem meiner vorherigen Artikel habe ich schon ausführlich über die Kalorienbilanz gesprochen, die für eine dauerhafte Gewichtsreduktion von großer Bedeutung ist. Diese Kalorienbilanz hat zwei Seiten: auf der einen Seite führen wir etwas hinzu, nämlich unsere Nahrung und auf der anderen Seite geht natürlich auch etwas raus und das ganz ohne unser Dazutun: unser Grundumsatz. Unser Grundumsatz ist einfach nur die Energiemenge, die unser Körper benötigt, um uns am Leben zu erhalten, d. h. unsere Organe, unser Blutkreislauf, alles verbraucht Energie und das wird über den Grundumsatz abgedeckt. Zu diesem Energieverbrauch müssen wir aber noch etwas ganz Wesentliches hinzufügen um unser Gewicht zu reduzieren: Bewegung. Diese Bewegung unterteilen wir in zwei Kategorien

Kalorienverbrauch durch Training
Kalorienverbrauch durch tägliche Bewegung

Der Unterschied im Kalorienverbrauch zwischen Training und täglicher Bewegung

Beim Kalorienverbrauch spielt es schon eine große Rolle, wie viel wir uns bewegen oder wie oft und wie hart wir trainieren. Aber auch der Zeitfaktor hat einen wesentlichen Anteil an unserem Kalorienverbrauch und dadurch auch auf unsere Gewichtsreduktion. Der Unterschied ist also die Zeit. Wenn wir ein Training in unserer Zeitplanung integrieren, ist dies meist 1-2 Stunden in der Woche. Aber wie viel mehr Zeit haben wir theoretisch uns täglich zu bewegen und diese tägliche Bewegung hat ein sehr hohes Potenzial, dass immer wieder völlig unterschätzt wird. Kürzlich kam sogar eine Studie zu dem folgenden interessanten Ergebnis: Fitness, Abnehmen und Gesundheit haben eigentlich viel weniger mit unserem Training zu tun. Sie sind vielmehr das Resultat aus vielen einzelnen Muskelkontraktionen und das bedeutet, aus alltäglicher Bewegung. Auch wenn die Zeit oft knapp ist, fange mit einem täglichen Spaziergang an. Die tägliche Bewegung ist die Basis für deinen Erfolg.

Die Wichtigkeit der täglichen Bewegung

Wir müssen nicht stundenlang ein intensives Training absolvieren. Schauen wir mal auf unsere Vorfahren zurück: Sie sind nicht den ganzen Tag gelaufen oder gesprintet, sie sind einfach zu Fuß gegangen, haben viel gesammelt und haben ihre Bewegung mit kurzen intensiven Belastungen kombiniert. Aber ein ganz, ganz wichtiger Teil war eben jene alltägliche Bewegung. Ganz gemächlich, einfach nur spazieren gehen.

Nun verrate ich dir aber noch einen Grund, warum die tägliche Bewegung in deiner Diät so wichtig ist. Wenn du eine Diät machst und dich in einem Kaloriendefizit befindest, wird dein Körper versuchen, dieses Defizit wieder auszugleichen. Da unser Körper uns schützen und am Leben erhalten will, versucht er mit allen Mitteln diesen Energiemangel auszugleichen. Er fängt an, dich zu manipulieren, so dass du deine tägliche Bewegung reduzieren wirst. Menschen, die sich in einem Kaloriendefizit befinden, bewegen sich instinktiv weniger als sie das vorher noch getan haben. Deswegen muss es in deiner Diät von oberster Priorität sein, dass du deine alltägliche Bewegung mindestens aufrecht hältst oder sie sogar noch steigerst. Meinen Klienten gebe ich deswegen eine bestimmte Anzahl an Schritten vor, die sie täglich durchführen sollen. Denn nur so kann ich als ihr Coach garantieren, dass sie auch weiterhin Gewicht verlieren werden.

Die tägliche Bewegung, den täglichen Spaziergang optimieren

Es gibt zwei Dinge, mit denen du deine Spaziergänge noch optimieren kannst: Führe deine Spaziergänge nach Möglichkeit auf nüchternem Magen durch. So sorgst du gleichzeitig dafür, dass dein Körper effektiv seinen Fettstoffwechsel trainiert. Das bedeutet zwar nicht gezwungenermaßen, dass du dadurch automatisch auch mehr Körperfett verbrennst, aber es unterstützt die Wirkung, dass dein Körper effektiv auf deine Körperfettreserven zurückgreifen kann. Dies ist generell eine wichtige Fähigkeit um Körperfett zu verlieren. Außerdem kannst du diesen Prozess noch einmal unterstützen, indem du vorher Koffein zu dir nimmst. Schon eine Tasse Kaffee vor dem Spazierengehen reicht aus, dass dein Körper verstärkt Körperfett freisetzt. Du solltest generell versuchen, in deiner Diät möglichst viel Bewegung zu integrieren.

Mein Tipp an dich, wenn du effektiv Körperfett verlieren möchtest, dann versuche täglich 7.000 - 10.000 Schritte zu absolvieren und wenn es möglich ist, auch noch zu steigern.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');