Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Sonja Bayer Headshot

Zeitmanagement und Achtsamkeit-Anything goes?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
TIME STRESS
Brand New Images via Getty Images
Drucken

Zeitmanagement und Achtsamkeit: zwei große "Schlagwörter" unserer Zeit.

Öfters wird in diversen Seminaren oder von dem ein oder anderen Coach der Eindruck vermittelt, mit dem richtigen Zeitmanagement und etwas Achtsamkeit ist "so gut wie alles möglich".

Doch hinter diesen Begriffen verbergen sich auch manchmal "Illusionen". Der Tag hat nun mal nur 24 Stunden -von denen wir normalerweise auch einige zum Schlafen brauchen- und in manchen Lebenssituationen sind Möglichkeiten zur besseren Zeiteinteilung und zum achtsam sein sehr begrenzt.

2016-05-13-1463128173-4157271-20160427_155605.jpg

Was soll z.B. eine berufstätige Mutter mit zum Teil 2-3 Kindern, die auch überwiegend den Haushalt organisiert und ab und an Post für einen Pflegefall erledigt an "Zeitreserven" übrig haben oder jemand der beruflich stark eingebunden ist und "nebenher" seinen Meister oder ein Studium macht oder jemand der sein schwerbehindertes Kind betreut...oder...oder...oder?

Doch es wird oft "suggeriert" es ist vieles machbar, man muss nur mit der richtigen Achtsamkeit und dem richtigen Zeitmanagement an die Aufgaben herangehen. Öfters hört man dann vielleicht auch Kommentare: "Sie sollten ihre Tagesstruktur überdenken" oder man selber denkt eventuell "was mache ich falsch, dass ich oft so abgehetzt bin".

Doch welche "Aufgaben" soll jemand "weglassen" oder reduzieren wenn organisatorisches für Angehörige erledigt werden muss, Kinder betreut werden müssen, der Job in diesem Umfang finanziell benötigt wird? Einige Lebensumstände sind gestaltbar-andere aber nicht immer! Und öfters wäre es auch einmal ehrlicher und besser, dass so (an)zuerkennen.

Jeder muss sich nur genug organisieren, anstrengen und wollen; dann ist fast alles möglich?

Oft der heutige verbreitete Zeitgeist. Und die Menschen, die sich manchmal noch "wie im Hamsterrad fĂĽhlen", fragen sich noch, was mache ich falsch...oder...ich organisiere mich falsch. Sie (die Betroffenen) geben sich noch die "Schuld" daran.

Es ist sicherlich wichtig, öfter zu prüfen wieviel Zeit "muss ich in eine Aufgabe investieren"/brauche ich dafür. Doch das Motto "anything goes" erhebt Ansprüche, die so oft nicht möglich sind.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂĽr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: