Huffpost Germany
SmarterTravel Headshot

Wie Sie einen Flugzeugabsturz überleben

Veröffentlicht: Aktualisiert:

Ein Flugzeugabsturz ist der schlimmste Albtraum eines jeden Passagiers. Sie glauben vielleicht, dass Sie aus so einer Sache sowieso nicht lebend herauskommen, aber tatsächlich ist es - natürlich je nachdem, wie der Absturz genau ablief und wo die Maschine aufkommt - möglich, dass Sie einen Flugzeugabsturz überleben.

Das sind Dinge, die Sie tun können, um Ihre Überlebenschancen zu erhöhen.

1. Behalten Sie Ihre Schuhe und Socken an

Neigen Sie dazu, während langer Flüge Ihre Socken und Schuhe auszuziehen? Das sollten Sie lieber lassen, das ist sicherer . Wenn ein Maschine nach einem Flugzeugabsturz evakuiert werden muss, werden Sie eine größere Chance haben, zu überleben, wenn Sie nicht barfuß über scharfe Trümmer oder Feuer laufen müssen.

2. Damit Sie einen Flugzeugabsturz überleben: Üben Sie, Ihren Gurt zu lösen

Es klingt simpel, aber in einem Notfall kann es sein, dass Sie in Panik geraten und vergessen, Ihren Gurt zu lösen. Die Trainer im „British Airways Flight Safety Awareness Course" sagen, dass es auf die „Erinnerung der Muskeln" ankomme: „In einem Notfall geraten Leute in Panik. Sie glauben, Sie befinden sich in ihren Autos und versuchen, den Gurt durch das Drücken irgendwelcher Knöpfe zu lösen, anstatt die Schnalle zu betätigen."

Ein Report des National Transportation Safety Board (NTSB) zum Absturz des US Airways Flugs 405 im Jahr 1992 hat ergeben, dass einige Passagiere versucht hatten, „von ihren Sitzen hochzuspringen, obwohl ihre Gurte noch geschlossen waren, und andere so desorientiert waren, dass sie Probleme hatten, ihre Gurte zu fassen zu bekommen und zu lösen".


3. Besorgen Sie sich einen Plan (und einen Plan B)

Wenn Sie sich hingesetzt haben, zählen Sie die Reihen zwischen sich und dem nächsten Notausgang. Wenn das Licht bei einem Notfall ausfällt, können Sie so immer noch den Weg zum Ausgang finden. Studieren Sie außerdem die Sicherheitsanweisungen, die Ihnen bereitgestellt wurden. Denn Notausgänge funktionieren je nach Flugzeugtyp unterschiedlich. Und nicht zuletzt: Legen Sie sich in Gedanken einen zweiten oder dritten möglichen Weg zurecht, wenn der nächstgelegene Ausgang blockiert sein sollte. Das macht es zumindest wahrscheinlicher, dass Sie den Flugzeugabsturz überleben.


4. Sie wollen den Flugzeugabsturz überleben? Warten Sie bei einer Katastrophe nicht auf Anweisungen

Wenn die Crew alarmiert ist und Anweisungen erteilt, sollten Sie ihnen natürlich folgen. Aber bei einem großen Unglück kann es sein, dass die Crew selbst nicht handlungsfähig ist - womöglich aufgrund einer „negativen Panik"; der Unfähigkeit, selbst etwas zu tun, weil man so im Schock ist. Laut dem Autor des Buches „The Survivors Club: The Secrets and Science That Could Save Your Life" (zu deutsch: Club der Überlebenden: Die Geheimnisse und Fakten, die Ihr Leben retten können") , reagieren bis zu 80 Prozent der Leute mit Unfähigkeit.

Bleiben Sie nicht sitzen und warten auf Hilfe - versuchen Sie, herauszukommen, und versuchen Sie, Ihren Mitreisenden zu helfen, wenn sie Ihnen erstarrt vor Furcht vorkommen.


5. Nehmen Sie die richtige Körperhaltung ein

Eine Reihe von Studien, sowohl solche mit Fokus auf Überlebende als auch Versuchsreihen, hat ergeben, dass die richtige Körperhaltung helfen kann, dass Sie einen Flugzeugabsturz überleben. Laut der US-Bundesluftfahrtbehörde geht es so: Sie bringen Ihren Sitz in die aufrechte Position. Dann legen Sie den Kopf und die Brust auf Ihre Beine und umfassen dabei Ihre Knöchel oder Beine. Ihr Gesicht bleibt in Ihrem Schoß verborgen (nicht zur Seite drehen).

Wenn die Sitze zu nah aneinander stehen und Sie den Kopf nicht auf den Schoß legen können, lehnen Sie ihn gegen den Sitz vor sich. Dabei legen Sie Ihre dominante Hand auf den Hinterkopf und die nicht-dominante Hand obendrauf. Das dient dazu, die stärkere Hand zu schützen, für den Fall, dass Sie sich anschließend mit Einsatz Ihrer Hände befreien müssen.

Ihre Füße und Knie sollten nebeneinander stehen, mit den Füßen flach auf dem Boden. Es ist wichtig, dass die Füße gegenüber den Knien leicht nach hinten versetzt sind. Warum? Weil die Beine bei plötzlichen Rucks oder Verletzungen nach vorne fliegen können. Wenn möglich, platzieren Sie beim Start der Reise Ihr Handgepäck unter dem Sitz vor sich, das hilft, im Fall eines Unfalls den Schlag abzudämpfen.

Die Luftfahrtbehörde rät jedoch davon ab, sich in der beschriebenen Körperposition zusätzlich mit Kissen oder Decken abzusichern; auch, weil sie bei einer Evakuierung die Gänge verstopfen können.

6. Lassen Sie Ihre Sachen liegen. Nur so können Sie einen Flugzeugabsturz überleben

Einem Bericht des National Transportation Safety Board (NTSB) zufolge starben 68 Prozent der Passagiere in den untersuchten Unglücksfällen nicht am Unfall selbst, sondern im Feuer, das nach dem Crash ausbrach. Die wertvolle Zeit, die Sie damit zubringen, Ihren Koffer oder Ihre Geldbörse zu schnappen, kann zwischen Überleben und Tod entscheiden - und es gibt keinen Gegenstand, der dieses Risiko wert wäre. Davon abgesehen halten Sie die Leute hinter sich auf, wenn Sie noch Ihre Sachen zusammensuchen, bevor Sie das Flugzeug verlassen.


7. Tragen Sie die richtige Bekleidung

Flugzeuge haben so viel Kerosin an Bord, dass ein Feuerausbruch nach einem Crash eine echte Gefahr darstellt. Vermeiden Sie es deshalb, hochentzündliche Kleider aus Polyester oder Nylon zu tragen. Stattdessen lieber natürliche Fasern wie Baumwolle oder Wolle wählen. Und: Lassen Sie die High Heels und Flip-Flops im Koffer. Auch das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen Flugzeugabsturz überleben. Hohe Absätze können Rettungsrutschen beschädigen, und Flip-Flips können Ihnen von den Füßen fallen.

8. Flugzeugabsturz überleben: Bleiben Sie während der folgenden 11 Minuten alarmiert

Ben Sherwood zufolge passierten 80 Prozent der Flugzeugabstürze innerhalb der ersten drei Minuten nach dem Start oder aber in den letzten acht Minuten vor der Landung. Bleiben Sie in dieser Zeit alarmiert und konzentriert, anstatt mit Kopfhörern zu hantieren oder am Cocktail zu nippen.

9. Setzen Sie sich in die Nähe des Notausgangs

Passagiere, die innerhalb der ersten fünf Reihen neben einem Notausgang sitzen, haben dem Flugsicherheitsexperten Ed Galea zufolge größere Chancen, zu fliehen und damit den Crash zu überleben. Galea untersuchte die Sitzpläne von über 100 Flugzeugen, die abstürzten, und fand zudem - wenig überraschend - heraus, dass Passagiere mit Sitzplätzen am Gang eher überlebten als solche, die am Fenster gesessen hatten. Es braucht etwa 90 Sekunden, bis ein Feuer sich durch einen Flugzeugrumpf gefressen hat, also sollten Sie schnellstmöglich aus der Sache herauskommen, damit Sie den Flugzeugabsturz überleben.

10. Wichtiger Tipp, damit Sie einen Flugzeugabsturz überleben: Verschaffen Sie sich Abstand vom Wrack - aber nicht zu weit

Wenn Sie das Flugzeug einmal verlassen haben, bleiben Sie nicht sofort stehen. Halten Sie so viel Abstand vom Wrack, dass Sie nicht durch ein Feuer, eine Explosion oder gefährlichen Dämpfen verletzt werden. Aber begeben Sie sich nicht zu weit weg, damit Retter Sie finden können.

Von Caroline Morse, Smarter Travel.com. Hier geht es zu ihrer Geschichte im Original (englischsprachig).

TOP-BLOGS

Sponsored Post