BLOG

Eine offene Plattform f├╝r kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Sandra Dibbern Headshot

Wenn der Angel of hell die Prellung pudert

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ja, ich gebe M├Ąnnern auch manchmal eine zweite Chance oder drei. Man sagt einerseits, dass nur Gulaschsuppe aufgew├Ąrmt schmeckt. Auf der anderen Seite hei├čt es auch: "Alle guten Dinge sind drei".

So dachte ich: "Ann-Kathrin, auch Pasta ist lecker, wenn man sie erw├Ąrmt. Also gib dem kleinen Italiener noch eine Chance, seine Nudel(n) hei├č zu servieren"!

Emilio war ja pl├Âtzlich jenseits im Eden abgetaucht und hatte sich wohl auf dem Weg ├╝berlegt, doch noch mal einen Boxenstop bei mir zu machen. Italiener haben es drauf, Frauen um den Finger zu wickeln und anschlie├čend ├╝ber ihre Ferrari Bettw├Ąsche zu schieben. Jedenfalls dachte er das. Kleiner Mann ganz gro├č, jedenfalls sein Selbstbewusstsein. Aber ich freute mich wirklich, ihn zu h├Âren und zu sehen. Er rief mich an, wir scherzten und verabredeten uns. Er machte gleich zwei Dates aus. Ich dachte mir nur, dass sein Temperament wieder mit ihm durchgeht. Ich war ja auch schon mal auf sein vermeintliches Anwesen in Italien eingeladen, wie auch immer das aussehen mag.

Wenn ein Mann so in die Vollen geht, bella Ragazza und so, da denkst du dir: "Der Ferrari raucht wohl in seiner Hose, weil er so viel Gas gab". Zu viel Testosteron, auf maximal 1,77m verteilt, bereit mir den Ostseestrand bei Nacht zu zeigen. Anschlie├čend sollte ich wohl den Ferrari aus seiner engen Garage fahren, notfalls auch mit Ostseesand im Getriebe. Der Beginn einer deutsch- italienischen Freundschaft, mit viel Pasta, Amore und einem schnurrenden Ferrari, ohne Kolbenfresser. Sogar an meinem Geburtstag war ich zu einer ├ťbernachtungsparty eingeladen. Seine Tochter wusste von mir und wohl auch seine Familie.

Auch wenn viele Freunde mich davor warnten und mein Bauch mir sagte: "Finger weg von der kleinen Nudel"! Emilio wusste aber, wie er meine Sinne vernebeln musste, um mich dann wohl mit Ferrari und Co vertraut zu machen. Wir schrieben wieder einmal jeden Tag. Der kleine Mann war auf dem Weg ein ganz gro├čer zu werden. Aber wie es bei uns Frauen eben so ist, es muss ja alles ein wenig geplant sein. Auch eine Fahrt mit dem Ferrari muss gut organisiert sein. So schrieb ich ihn zwei Tage vor dem ersten Date an, ob dann alles noch dabei bliebe. Ich musste ja noch einmal eine Grundsanierung machen, kr├Ąftig durch wischen, die Einfahrt f├╝r den Ferrari von Gras befreien. Es sollte nichts dem Zufall ├╝berlassen werden, wenn man sich mit dem "Angel of hell" auf dem Weg nach Eden trifft. Wenn da der Ferrari raus gefahren wird, muss die deutsche Ausstattung auch exklusiv sein. Und da auch mit 29+ schon erste Risse und Sch├Ânheitsfehler sichtbar sind, musste da noch mal ordentlich investiert werden. Danke an dieser Stelle nochmals meiner Mutter und der Kosmetikindustrie!

Also schrieb ich: "Hi, bleibt es denn bei Samstag"? Ich freute mich, er schrieb sofort. Aber er schrieb nicht das, was er mir die Tage vorher schrieb. Die Antwort: "Hi, ich hatte gestern leider einen Unfall, habe Prellungen und Sch├╝rfwunden und mir ist ganz schwindelig. Ich muss leider absagen, f├╝r Samstag jedenfalls".

Ich dachte nur, der hat sich wieder mit seinem wei├čen Zauberpuder die Sinne vernebelt, das kann nur eine Verwechslung sein.

Und dann sah ich es, die Geprellte war ich. Aber in Emilios Falle hatte die Prellung einen Namen. Sie hie├č Brigitte. Brigitte, die Emilio wohl von der Bierbank auf dem Oktoberfest gerettet hatte. (Endlich war er mal gr├Â├čer). Als Dank durfte sie jetzt den Ostseestrand mit ihm erkunden, seine Nudel(n) probieren und den Ferrari fahren.

Sie schrieben schon ├Âffentlich, wie sehr sie sich vermissten. Ich hatte eindeutig den Mittelteil vergessen, dabei nutz ich Puder nur f├╝r meine Haut und nicht, um meine Nasenschleimh├Ąute zu befeuchten. Das war ja das Hobby von "Emilio the hell de Angelo".

Wie kann man sich denn in so wenigen Tagen so verlieben? Fragen ├╝ber Fragen, aber mein Bauch und auch meine Freunde hatten wieder einmal recht. Die Brigitte- Prellung war jetzt das n├Ąchste Boxenluder. Ich hatte mich wohl in der Box vertan.

Brigitte: solltest du das irgendwann mal lesen: Emilio, der Angel of Tinder hat ungef├Ąhr 140 andere Prellungen, die alle Namen haben. W├Ąhrend du ihm hei├če Liebe geschworen hast, puderte er sich das N├Ąschen, um die Fahrt mit mir in seinem Ferrari vorzubereiten.

Aber wisst ihr was? Ich habe heute Geburtstag und denke mir: Das Leben ist sch├Ân. Heute Abend wird mal eine ordentliche Soljanka gekocht. So eine gute Fleischwurst ist ja auch lecker. Eine der vielen guten Zutaten f├╝r diese Suppe.

Und w├Ąhrend "Emilio the hell of Angelo" und sein Ferrari sich von "Brigitte- Prellung" einparken lassen, habe ich nur eine Botschaft:

Ehrlichkeit w├Ąhrt am l├Ąngsten!

Prost!

Anmerkung meinerseits: alle Namen sind ge├Ąndert.
www.matchmeifyoucan.de

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform f├╝r alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');