BLOG

Digitale Arbeitswelt aktiv gestalten - Aufruf zum Tag der Arbeit

01/05/2015 10:07 CEST | Aktualisiert 07/06/2016 11:12 CEST

2015-04-30-1430385029-3579178-336405_418252878216932_1680952613_o.jpg

"Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Arbeit muss auch in der digitalen Arbeitswelt anständig bezahlt werden!"

Die enorme Vernetzung durch Mobilfunk und Internet, sowie die Industrie 4.0 verändern die Wirtschaft und die Arbeitswelt rasant. Das eröffnet Chancen, die es zu nutzen gilt, birgt aber auch Risiken und eröffnet Fragen, die Gesellschaft und Politik beantworten müssen um die Zukunft der Arbeit aktiv zu gestalten.

Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die moderne Industrie bietet zweifelsohne große Chancen für Innovation, mehr Wohlstand und Beschäftigung, aber auch für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In vielen Berufsfeldern finden sich zunehmend Möglichkeiten Tätigkeiten aus dem Büro beim Arbeitgeber in das eigene Homeoffice zu verlagern und Arbeit familienfreundlich einzuteilen. Unsere niederländischen Nachbarn schätzen das Potenzial der Heimarbeit für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hoch genug um das Recht auf Heimarbeit im Homeoffice zu beschließen. Das Gesetz, das ab Juli dieses Jahres gilt, will Arbeitnehmer unterstützen, die Familienmitglieder pflegen.

Ständige Erreichbarkeit kann zur Belastung werden

Während die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt neue Arbeitsplätze schafft, brechen in einigen Branchen auch Arbeitsplätze weg. Arbeitsplätze, die der Automatisierung zum Opfer fallen, sind bereits heute Realität und der Trend lässt nicht nach - im Gegenteil.

Neben den Vorteilen des Homeoffice und der Bequemlichkeit moderner Vernetzung und Erreichbarkeit birgt die moderne Arbeitswelt auch das Risiko der Entfremdung von Arbeit und die damit einhergehende Gefahr Privatleben und Erwerbstätigkeit nicht mehr voneinander trennen zu können. Wo gute Erreichbarkeit zu besserer Flexibilität führte, wird ständige Erreichbarkeit zunehmend als Belastung empfunden und verwischt die Grenzen von Arbeit und Freizeit.

CDU Sozialflügel fordert gesellschaftliche Debatte

Die Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDA) fordert in ihrem Maiaufruf eine breite gesellschaftliche Debatte über die Auswirkungen der Digitalisierung.

Die CDA, der Sozialflügel der CDU, warnt vor Gesundheitsrisiken durch die ständige Erreichbarkeit über Smartphone und E-Mail.

Der CDA Vorsitzende Karl-Josef Laumann warnt vor Schäden an Leib und Seele, wenn Arbeitnehmer ständig in Bereitschaft für den Job leben. Ausserdem fordert Laumann:

"Wir müssen Fleixbilität und Sicherheit in Einklang bringen. Und wir müssen dafür sorgen, dass moderne Technologien nicht dazu missbraucht werden, Beschäftigte auszuspähen und zu gängeln."

In dem Maiaufruf „Würdige Arbeit - auch in der digitalen Welt" des CDA-Bundesverbands wirbt der Verband dafür den digitalen Wandel am Maßstab der Würde des Menschen zu gestalten und Arbeit nicht als Ware zu behandeln.

Chancen nutzen, Risiken begrenzen

Wer die Chancen der Digitalisierung nutzen und die Risiken begrenzen möchte, muss Flexibilität und Sicherheit in Balance bringen.

Besonders dort, wo Arbeitsplätze gefährdet sind, sind neben der Politik die Sozialpartner gefordert, wenn es etwa um die Weiterbildung von Beschäftigten geht um diese für die Anforderungen der modernen Arbeitswelt zu rüsten.

Menschenwürdige Arbeit bedeutet im Informationszeitalter und des starken Datenflusses auch einen Datenschutz, der den Arbeitnehmer nicht gläsern werden lässt, wenn er dies nicht will.

In Fragen des Arbeitsschutzes werden neue Antworten gefunden werden müssen. Der Schutz von Wochenende und Urlaub muss gesichert sein. Grundlegende Arbeits-, Verbraucher-, Gewerbe- und Gesundheitsschutzvorschriften werden auch in der „Share Economy" Einschlag finden müssen, wo dies nötig ist.


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Video: Arbeitsmarkt: In diesen Branchen finden Sie garantiert einen Job Focus

Hier geht es zurück zur Startseite

Sponsored by Trentino