Mehr
Said Rezek
Updates erhalten von Said Rezek
 
Der Autor studiert an der NRW School of Governance den Master - Studiengang Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung. Er beschäftigt sich inhaltlich mit Fragen der Einwanderungsgesellschaft, insbesondere mit der Medienberichterstattung über Muslime. Außerdem schreibt er für weitere Blogs, u.a. für M.A.H.D.I. e.V.(Muslime aller Herkunft deutscher Identität (MAHDI-eV). Im Jahr 2015 erhielt er die Auszeichnung der Akademischen Arbeit des Jahres, welche vom Dachverband der schiitischen Muslime Deutschlands(IGS) ausgeschrieben wurde.

Facebook

Beiträge von Said Rezek

Das Türkei-Referendum und die Integrationslüge

(0) Kommentare | Veröffentlicht 21. April 2017 | (23:09)

Nach dem Referendum in der Türkei überbieten sich einige Politiker und Kommentatoren. Manche fordern die Abschaffung der doppelten Staatsangehörigkeit- oder die Abschiebung der Deutschtürken und sprechen ihnen im selben Atemzug die Integrationsleistungen ab. Das ist fatal.

Indikatoren für Integration sind vor allem Sprache, Bildung und Arbeit. Ob jemand konservativ,...

Beitrag lesen

BESORGTE BÜRGER SIEGEN - Eine fatale Entscheidung des Presserats

(0) Kommentare | Veröffentlicht 1. April 2017 | (19:36)

Herkunft und Religion von Straftätern sollen in Zukunft genannt werden, wenn ein begründetes öffentliches Interesse vorliegt - eine fatale Entscheidung des Presserats.

Ich höre die Sektkorken einiger Redaktion immer noch knallen und die besorgten Bürger immer noch jubeln, nachdem die Richtlinie 12.1 des Pressekodex geändert wurde. Zuvor sollte die Herkunft...

Beitrag lesen

Wenn Juden auf Muslime treffen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 18. Dezember 2016 | (12:54)

„Ein Jude in Neukölln", heißt das Buch. Das klingt wie: ein Schaf unter Wölfen. Armin Langer ist der Jude, um den es geht. Er ist alles andere als ein Schaf, das der Herde blind folgt. Und für ihn, den Juden, klingt der Titel wahrscheinlich eher wie eine Liebeserklärung an seine...

Beitrag lesen

Beratungsresistenter Deutscher Journalistenverband

(2) Kommentare | Veröffentlicht 23. November 2016 | (19:15)

Das Bundesinnenministerium will im Rahmen der Deutschen Islamkonferenz einen Workshop mit deutschen Chefredakteuren veranstalten. Es soll um die mediale Wahrnehmung von Muslimen gehen. Der Deutsche Journalistenverband wehrt sich dagegen.

Der Vorsitzende des deutschen Journalisten Verbands (DJV), Frank Überall, reagiert dünnhäutig und doppelzüngig auf diese Initiative. „Keine Berichterstattung ist so...

Beitrag lesen

Wenn Muslime Vorurteilen begegnen

(21) Kommentare | Veröffentlicht 3. November 2016 | (20:49)

Meine Ehefrau und ich laufen bei schönem Wetter durch den Park. Plötzlich höre ich eine Stimme aus dem Hintergrund: "Guck mal da. Bei den Moslems läuft der Mann immer vor der Frau." Reflexhaft drehe ich mich um, sehe ein älteres Pärchen und frage: "Wie bitte?"

Die Dame erwidert: "Ja, die...

Beitrag lesen

Rechte Zweifel: Lebensretter oder Terroristen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 16. Oktober 2016 | (00:05)

Am Sonntag, den 9.10.2016 war die Welt für AfDler, PEGIDA-Anhänger und Co. noch in Ordnung. Ein mutmaßlicher Flüchtling aus Syrien stand unter dringendem Terrorverdacht. „Typisch Syrer", dachten sich die Rechten. Am Tag darauf, drohte ihr Weltbild unterzugehen.

Die Sicherheitsbehörden fahndeten mit Hochdruck nach dem Verdächtigen. Es waren jedoch Flüchtlinge...

Beitrag lesen

"Wir leben hier in Verhältnissen, um die uns fast die ganze Welt beneidet"

(22) Kommentare | Veröffentlicht 7. Oktober 2016 | (19:14)

"Wir leben hier in Verhältnissen, um die uns fast die ganze Welt beneidet", so Bundestagspräsident Norbert Lammert am Tag der Deutschen Einheit. Gerade jetzt ist diese Erkenntnis wichtiger denn je. Andererseits gibt es hierzulande Missstände, vor denen wir die Augen nicht verschließen sollten.

Die Abendstunden waren bereits...

Beitrag lesen

"Lieber zünde ich mich an, als zu warten" - wie ein syrischer Vater um seine Familie kämpft

(5) Kommentare | Veröffentlicht 30. August 2016 | (21:43)

Der subsidiäre Schutzstatus ist für viele syrische Flüchtlinge ein Fluch, der sie nach der Flucht verfolgt. Was das bedeutet zeigt ein Beratungsgespräch in einer Flüchtlingsunterkunft. Eine wahre Begebenheit.

"Lieber zünde ich mich an, als fast zwei Jahre zu warten", sagt Ahmad* mit lauter Stimme, inmitten einer Zeltstadt, einer provisorisch eingerichteten...

Beitrag lesen

So vergiften Politiker im Wahlkampf das gesellschaftliche Klima

(5) Kommentare | Veröffentlicht 15. August 2016 | (17:36)

Die Nöte besorgter Bürger besonders ernst zu nehmen ist richtig und wichtig. Das ist keine Polemik. Jede Sorge, ist aus der Sicht jeder Person berechtigt. Es stellt sich jedoch die Frage, ob es objektiv überhaupt Grund zur Sorge gibt.

Nehmen wir eine weit verbreite Sorge: „Muslime stellen bald...

Beitrag lesen

AfD: Fluch für die Parteien, Segen für die Medien?

(7) Kommentare | Veröffentlicht 10. August 2016 | (15:59)

Die parlamentarische Arbeit ruht, aber von einem Sommerloch kann keine Rede sein. Die Welt dreht sich weiter und die Ereignisse überschlagen sich. Terroranschläge im Tagestakt und die Flüchtlinge stranden stündlich an den Südküsten Europas. Es bleibt nicht viel Zeit zum Innenhalten. Dabei hätten wir das gerade jetzt bitter...

Beitrag lesen

Diskriminierung qua Gesetz?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 18. Juli 2016 | (00:19)

In Deutschland gilt das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Laut dem ersten Paragraphen darf niemand wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität diskriminiert werden. Ein Urteil des EuGH könnte das AGG einschränken.

Die Studie „Diskriminierung am Arbeitsmarkt" aus dem Jahr...

Beitrag lesen

Nach Nizza: Ich will als Muslim ohne schlechtes Gewissen weiterleben

(3) Kommentare | Veröffentlicht 17. Juli 2016 | (18:14)

Nach dem Terroranschlag in Nizza sind sich Politiker aller Parteien einig. Das Ziel der Terroristen sei unsere Freiheit. Umso mehr müssten wir an ihr festhalten. Dazu kann ich als deutscher Muslim nur sagen: Leichter gesagt, als getan.

Während des Terroranschlags saß ich zu Hause und verfasste einen...

Beitrag lesen

Was die Deutschen von der Nationalmannschaft lernen können

(0) Kommentare | Veröffentlicht 5. Juli 2016 | (22:36)

Das Viertelfinalspiel Deutschland gegen Italien war spannend bis zur letzten Minute. Die Kommentare nach dem Spiel, sagen jedoch weniger über die Mannschaft, als vielmehr über die Fans.

Fußballfans können hart sein. Vor allem in einer Nation mit etwa 80 Millionen Bundestrainern und mindestens halb so vielen potenziellen Nationalspielern mit...

Beitrag lesen

Sarrazin, der Islamisierer

(1) Kommentare | Veröffentlicht 26. Mai 2016 | (18:03)

Der Mensch sucht von Natur aus nach Erklärungen. Nicht immer hat er Recht. Die Islamisierung sozialer Probleme ist ein Paradebeispiel hierfür.

Jemand liegt mit einer Magen-Darm-Infektion angeschlagen im Bett und grübelt über den Grund seiner Erkrankung. Er lässt die letzten Tage Revue passieren, bis ihm einfällt, dass er einen Tag...

Beitrag lesen

Hausgemachte Integrationsprobleme

(10) Kommentare | Veröffentlicht 13. April 2016 | (16:45)

In Essen ereigneten sich am Wochenende eine Messerstecherei und eine Schießerei. Die Täter sind Einwanderer aus dem Libanon. Die Herkunft zu nennen ist in diesem Fall keine Frage der Diskriminierung, sondern der Erklärung.

Meine Eltern sind 1986 aus dem Libanon nach Deutschland eingewandert. Im selben Jahr erblickte ich...

Beitrag lesen

Distanzieren vs. verurteilen vs. schweigen

(5) Kommentare | Veröffentlicht 29. März 2016 | (20:45)

Nach all den Terroranschlägen der letzten Tage und Wochen, stellen sich viele Muslime immer wieder die Frage, wie sie reagieren sollen. Distanzieren, verurteilen oder schweigen?

Nach Terroranschlägen lassen sich immer wiederkehrende Muster in der öffentlichen Debatte identifizieren. In der Regel fordern Nicht-Muslime, Muslime dazu auf,...

Beitrag lesen

Fahndung: Kriminelle Ausländer gesucht

(3) Kommentare | Veröffentlicht 22. März 2016 | (15:03)

Nach der Silvesternacht in Köln entfachte eine Debatte darüber, ob die Herkunft von Verdächtigen und Straftätern in den Medien erwähnt werden sollte. Der Presserat hat getagt, beraten und entschieden. Die Richtlinie des Pressekodex bleibt. Und das ist auch gut so.

Ich stehe am Kölner...

Beitrag lesen

Nur ein Rückkehrer ist ein guter Flüchtling

(17) Kommentare | Veröffentlicht 29. Januar 2016 | (21:10)

Wöchentlich verlassen etwa 500 Flüchtlinge Deutschland in Richtung Heimat. Sie fliehen vor unmenschlichen Zuständen. Wie Flüchtlingshelfer munkeln, steckt System dahinter: Abschreckung durch unzumutbare Behandlung.

Die Bundesregierung diskutiert aufgeregt darüber, wie die Anzahl der Flüchtlinge reduziert werden kann. Von der europäischen Lösung bis hin zu nationalen Alleingängen ist alles...

Beitrag lesen

Warum Facebook nicht die Stimme des Volkes ist

(4) Kommentare | Veröffentlicht 25. Januar 2016 | (15:34)

Die hohe Frequenz der Meinungen, Eindrücke, Erfahrungen und Informationen in sozialen Netzwerken setzen Medien und Politik immer stärker unter Druck. Internetnutzer erfüllen, ob freiwillig oder unfreiwillig, immer häufiger die Funktion der Stichwortgeber.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Während die Veröffentlichung eines Leserbriefs in einem Printmedium von...

Beitrag lesen

Übergriffe in Köln und die Konsequenzen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 20. Januar 2016 | (20:57)

Nach der Silvesternacht in Köln ist das Vertrauen in Sicherheitsbehörden und Politik erschüttert. Die Verantwortlichen stehen nun unter Zugzwang, das verloren gegangene Vertrauen zurückzugewinnen. Keine leichte Aufgabe.

Das Jahr 2016 begann gleich mit einem politischen Erdbeben - Epizentrum Köln Hauptbahnhof. Die Stärke ist selbst nach Wochen noch...

Beitrag lesen