BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Said Haider Headshot

"Für eine bessere Alternative" - Diese Migranten erklären, warum sie wählen gehen und haben einen Appell an ganz Deutschland

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ZAHNRAEDER NETZWERK
Said Haider
Drucken

Als deutscher Muslim ist man ja im Alltag schon einige abwegige Fragen gewöhnt, doch die Frage, ob Muslime überhaupt wählen dürfen, gibt mir doch stark zu bedenken. Vor allem, weil ich diese Fragen sowohl von Nicht-Muslimen, als auch Muslimen gestellt bekomme. Aber um nicht lang um den heißen Brei zu reden: natürlich dürfen Muslime wählen. Und wie!

Verschiedene muslimische Organisationen haben dieser Tage zum Urnengang aufgerufen, darunter auch das Zahnräder Netzwerk, dem ich vorstehe. Mit unserer Kampagne #DeinLandDeineWahl, die seit einigen Tagen gestartet ist, möchten wir zeigen, wofür wir Muslime zur Wahl gehen.

Nicht selten wird immer von "den Muslimen" gesprochen und damit suggeriert, dass es sich hierbei um eine homogene Masse handelt.

Tatsächlich sind wir aber ein "bunter Haufen" mit unterschiedlichsten Interessen, für die wir auch in erster Linie wahrgenommen werden wollen. Wir sind Künstler, Wissenschaftler, Juristen, Ärzte und Azubis und Studenten, die zwar alle Muslime sind, aber ganz unterschiedliche Präferenzen haben.

Mit unserer Kampagne möchten wir einen Eindruck davon geben, wie vielfältig Muslime sind. Das verbinden wir mit einem Wahlaufruf zu den Bundestagswahlen.

AfD - nach 60 Jahren wieder eine rechte Partei im Bundestag

Nach 60 Jahren wird mit großer Wahrscheinlichkeit wieder eine rechte Partei in den Bundestag einziehen.

Wir müssen uns darauf einstellen, dass diese Partei den Bundestag als ihre Bühne nutzen wird, um gegen Minderheiten, wie die der Muslime, zu hetzen. Wir können und wollen dem nicht tatenlos zusehen.

2017-09-04-1504512891-8209760-CopyofHuffPost.png Young Urban Muslims - das Sprachrohr für alle jungen Muslime, die keine Lust haben, dass immer nur über sie geredet wird.

Mehr zum Thema: Liebe AfD, ich komme aus Syrien und habe euer Wahlprogramm gelesen - das habe ich euch jetzt zu sagen

Da wir uns als Teil der Gesellschaft verstehen, findet man neben Muslimen auch Nicht-Muslime in unserer Kampagne wieder. Denn es sind die Herausforderungen, die wir als gesamte Gesellschaft zu stemmen haben, die ausschlaggebend für die Wahlentscheidung von Muslimen sind. Hierzu zählen auch Themen wie Umweltschutz oder Digitalisierung.

Erfolg hat unsere Kampagne dann, wenn wir es schaffen, unentschlossene Mitbürger zu motivieren, an der Wahl teilzunehmen - ganz egal welchen Glaubens. Für uns, die wir uns sonst mit dem Thema soziales Engagement beschäftigen, ist es ein Akt staatsbürgerlicher Verantwortung, zur Wahl zu gehen.

[12:36]

[12:36]

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');