Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Sadhguru Jaggi Vasudev Headshot

4 Tipps für ein besseres Arbeitsklima

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-02-29-1456746705-9388400-image_1446024454.jpeg

Ob du eine Führungskraft in einer Organisation oder ein Angestellter bist, du hast die Möglichkeit ein schönes Arbeitsumfeld um dich herum zu schaffen. Hier sind 4 Tipps von Sadhguru wie du dies erreichen kannst.

2016-06-24-1466780956-4802536-HPworkplace.jpg

#1 Hör auf "hart" zu arbeiten

Sadhguru: Von Kindheit an hat uns niemand gesagt wir sollen mit Freude studieren oder liebevoll arbeiten. Man hat uns immer gesagt, "Wenn du studierst, studiere „hart". Wenn du arbeitest, arbeite „hart"." Die Leute machen alles „hart" und am Ende beschweren sie sich, dass das Leben nicht leicht ist.

Es liegt in der Natur des Egos, alles „hart" machen zu wollen, weil sein einziges Anliegen darin besteht, eine Stufe über jemand anderem zu stehen. Das ist eine sehr traurige Art zu leben. Wenn darin das ganze Bestreben liegt, dann fangen die Leute irgendwann automatisch an ihre Befriedigung daraus zu ziehen alles „hart" zu machen. Wenn sie etwas mit Freude machen, dann fühlt es sich für sie so an, als ob sie nichts getan hätten.

Ist es nicht wundervoll, wenn du viele Sachen tust und dich immer noch so fühlst, als ob du nichts getan hättest? So sollte es sein. Du magst vielleicht 24 Stunden am Tag arbeiten und fühlst dich trotzdem noch so, als ob du nichts getan hättest. Dann trägst du nicht alles als Last auf dir. Wenn du alle Verantwortungen als eine große Last auf deinen Schultern trägst, dann wirst du niemals deine Fähigkeiten voll ausschöpfen. Und am Ende bekommst du Bluthochdruck, Diabetes oder ein Magengeschwür.

#2 Wachse über Konkurrenzdenken hinaus

Die wirklichen menschlichen Fähigkeiten lassen sich nicht unter Konkurrenzbedingungen entfalten. Wenn du versuchst, mit jemandem um die Wette zu laufen, denkst du nur daran, einen Schritt vor ihm zu sein. Du denkst nicht daran, was dein größtmögliches Potential ist. Wirkliche menschliche Fähigkeiten lassen sich nur in absoluter Entspannung entfalten.

Dein Körper und dein Geist werden nur dann am besten funktionieren und ihr volles Potential entfalten, wenn du glücklich, friedlich und still in deinem Inneren bist. Normalerweise ist es so, dass wenn man den Leuten sagt sie sollen sich entspannen, dann werden sie schlaff. Wenn man sie bittet intensiv zu sein, dann werden sie angespannt. Erkennst du den Unterschied? Du musst lernen, zugleich intensiv und entspannt zu sein. Wenn du deine Intensität und Entspannung gleichzeitig halten kannst, dann wird dein komplettes Potential jederzeit vollkommen ausgeschöpft.

#3 Lerne die Kunst der Freiwilligenarbeit

Wenn du als Freiwilliger arbeitest, dann ist deine Arbeit ein Geschenk. Aber bei dir zu Hause oder an deinem Arbeitsplatz wird dieselbe Arbeit zur lästigen Pflicht. Die Arbeit ist die gleiche und du bist der gleiche, aber du kannst sie entweder mit einer miesen Stimmung oder voller Freude machen. Also was auch immer in deinem Job tust, warum machst du es nicht als Geschenk? Was hält dich davon ab?

2016-06-24-1466781071-7167912-HPvolunteering.jpg

Du musst ein Freiwilliger sein, immer. Freiwilligenarbeit zu machen bedeutet, das Leben bereitwillig zu leben. Wenn du jetzt sagst, "Ich bin ein Freiwilliger", bedeutet das, "was auch immer ich tue, mache ich bereitwillig." Du hast also die Wahl. Du kannst dein Leben entweder bereitwillig oder widerwillig führen. Wenn du es bereitwillig tust, wird es zur Liebesaffäre, es wird dein Himmel. Wenn du es unwillig tust, wird es zur Hölle. Ein Freiwilliger zu sein bedeutet also nicht, den Abwasch bei einer Veranstaltung zu machen oder das Gemüse zu schneiden.

Es geht darum zu lernen, für jede Art von Situation bereitwillig zu werden, so dass du jeden Moment deines Lebens bereitwillig führst und nicht widerwillig. Denn in dem Moment wo Widerwillen aufsteigt, wird es sich so anfühlen als ob dich das Leben verprügelt, selbst wenn dir gerade das Wunderbarste passiert.

#4 Hol das Beste aus deinen Mitarbeitern und Kollegen heraus

Bei jeder Art von Arbeit, die du erledigt haben möchtest - ob du ein Unternehmen führst oder eine Familie oder sonst etwas - du wirst immer dann das Beste aus den Menschen herausholen, wenn sich jeder um dich herum auf eine Art in dich verliebt hat. Bevor sie sich jedoch in dich verlieben, musst du dich in sie verlieben, egal wie sie sind. Nur wenn dich die Menschen lieben werden sie ihr Bestes für dich geben.

Tipp: Sadhguru hält am 3. Juli 2016 von 15-17 Uhr einen Vortrag im Tempodrom in Berlin zum Thema "Inner Engineering, Technologies for Wellbeing". Mehr Infos unter www.sadhguruinberlin.com.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: