BLOG

Die heile Welt von Krumau

13/01/2016 11:00 CET | Aktualisiert 13/01/2017 11:12 CET

Die Reise wurde von CzechTourism unterstützt. Vielen Dank. Meine Meinung ist wie immer meine eigene.

2016-01-12-1452584119-7929063-DSCF2772Large.jpg

Die Stadt an der Moldau gehört zu den schönsten Orten in Tschechien.

Es ist wie im Märchen. Ein Städtchen, das Geschichte atmet. Wo selbst die alten Kopfsteinpflastergassen sprechen können. Sie erzählen von einer Zeit, die längst vergangen ist, die aber immer noch gerne herbei gesehnt wird. Ein Stückchen alte Welt und vielleicht auch ein Stückchen heile Welt. In Český Krumlov, auf deutsch auch Krumau oder Böhmisch Krumau genannt, ist die Zeit stehen geblieben.

Hier muss es gewesen sein, wo sich der berühmte Maler Carl Spitzweg hat inspirieren lassen. In einem der Giebelhäuser dichtet vielleicht auch heute noch "Der arme Poet" über das Leben, hinter der Wegbiegung gibt es den auf Almosen hoffenden "Bettelmusikanten" mit seiner Geige, in dem Buchladen an der Hauptstrasse sucht "Der Bücherwurm" nach literarischen Schätzen und nachts zieht schon mal "Der Sterndeuter" seine Kreise. Das alles sind Geschichten, denen man in Krumau durchaus begegnen kann.

2016-01-12-1452584201-8979575-DSCF2801Large.jpg

Krumau für Künstler

Gästeführerin Jana Bürgerová weist auf das Stadtwappen hin, das auch über dem Kirchenportal prangt. Es beinhaltet eine fünfblättrige Rose in Erinnerung an die Rosenberger, die die Geschichte der Stadt ebenso prägten wie die Eggenberger, die Schwarzenberger und eine kurze Episode auch die Habsburger. "Dieses Symbol der Rose ist auf vielen Gebäuden und Hausgiebeln in unserer Stadt zu sehen", sagt die gebürtige Pragerin, die seit 1978 in Krumau lebt.

2016-01-12-1452584244-6854796-DSCF2747Large.jpg

Dann deutet sie auf das Schloss mit seinen fünf Burghöfen, das sich idyllisch an einen Hang oberhalb des Städtchens schmiegt. "Es ist nach der Prager Burg der zweitgrößte historische Bau in Tschechien und seit 1992 Weltkulturerbe", ergänzt Bürgerová. Drei Braunbären leben im ausgedehnten Burggraben.

Mit ihrer Haltung schloss Wilhelm von Rosenberg im 16. Jahrhundert an uralte Stammessagen an, deren zufolge seine Vorfahren mit der weit verzweigten römischen Adelsfamilie Orsini verwandt waren (Orsa heißt Bärin!). Der Bär wurde sogar als Schildknappe für das Rosenberger Wappen ausgewählt.

2016-01-12-1452584288-2682696-DSCF2745Large.jpg

Krumau war auch schon immer ein Ort für Künstler gewesen. "Sogar Friedensreich Hundertwasser hat sich von unserer Stadt inspirieren lassen", lacht Bürgerová und zeigt auf schiefe Hauswände und eine der schmalsten Gassen Tschechiens. Es war wohl der Maler Egon Schiele, der die pittoresken Straßen und Winkel der Stadt bekannt machte.

Der Künstler weilte oft und gerne im Haus seiner Mutter am Ufer der Moldau, und ließ sich hier nicht nur zu Landschaftsporträts inspirieren sondern auch zu Gemälden von jungen Mädchen. Letztgenannte Leidenschaft führte zu einem handfesten Skandal in der konservativen Stadt und schließlich zu seiner zeitweiligen Vertreibung. Trotzdem ist dem Skandalkünstler das Egon Schiele Art Centrum gewidmet, und heute sind die Krumauer stolz auf den Sohn ihrer Stadt.

2016-01-12-1452584362-7987968-DSCF2712Large.jpg

Nostalgischer Fototermin

Ein Kleinod ist das Museum Seidel, das die Geschichte der professionellen Fotografie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts dokumentiert. Die gesamte Ateliereinrichtung ist authentisch. Martin Tuma liebt seinen Job im Museum. Er selbst kommt aus einer Fotografenfamilie und arbeitet hier seit fünf Jahren.

Der Deutsche Josef Seidel übernahm 1888 das Fotoatelier in Krumau. Nach seinem Tod im Jahre 1935 führte es sein Sohn Franz fort. Das Archiv beinhaltet heute einzigartiges Material und erinnert an die bewegte Zeit der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts einschließlich der problematischen tschechisch-deutschen Frage.

2016-01-12-1452584425-2306296-L1190872Large.JPG

Porträts, die im Glasatelier unter dem Dach entstanden, Gruppen- und Landschaftsaufnahmen sowie Fotodokumentationen böhmischer Kleinstädte ergänzen das Spektrum einzigartiger Bilder von bereits verlorenen Orten und aus einer längst vergangenen Zeit. Im heute noch erhaltenen Dachstudio können sich Besucher vor Originalkulissen und in nostalgischer Kleidung von Martin Tuma fotografieren lassen.

"Unser Städtchen hat nicht nur jahrhundertealten Flair zu bieten, sondern auch jede Menge moderne Feste", ergänzt Bürgerová. "Der Fasching ist hier so ganz anders als in den großen Metropolen. Es gibt ein Maskentreiben, Straßentheater, Gaukler und Musikanten." Die Rallye Český Krumlov findet im Mai statt, das Fest der fünfblättrigen Rose mit historischen Handwerksmärkten und Mittelaltermusik im Juni, ein Kammermusikfestival für Klassikliebhaber im Juni/Juli und im August gehört das Internationale Musikfestival zu den besten Veranstaltungen des Landes.

2016-01-12-1452584476-1915151-DSCF2777Large.jpg

Krumau als Stadt verkörpert nicht nur die alte Welt, sondern versteht es, Tradition mit Moderne zu verbinden.

2016-01-12-1452584515-1591387-DSCF2660Large.jpg

"Trdelnik" - eine süße Köstlichkeit.

ckrumlov.info

czechtourism.com

Tipps:

Hotels verschiedener Preisklassen:

Hotel Ruze, 5 Sterne

Hotel Old Inn, 4 Sterne

Hotel Bellevue, 4 Sterne

Pension Dany

Pension Rosa

Essen und Trinken:

Restaurant Konvice (gute böhmische Küche)

Bistro Kolektiv (hervorragender Latte Macchiato)

Bar Apotheka (Geheimtipp: Cocktail Matojico)

Museen:

Burgmuseum und Schlossturm

Regionalmuseum

Museum Fotoatelier Seidel (Fototermin mit 2 Nostalgie-Motiven für ca. 20 Euro)

Egon Schiele Art Centrum

Mit der Český Krumlov Card können alle 4 Museen besucht werden.

Fotos: Enric Boixadós

Faszinierende Kreatur: Zweiköpfige Albino-Schlange wird zur Touristenattraktion

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Sponsored by Trentino