BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Rolf Dindorf  Headshot

Führung 4.0 - Droht das Ende der Hierarchie?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PERSUASION
kabliczech via Getty Images
Drucken

Lawinenartig taucht seit einigen Jahren das Mantra von der flachen Hierarchie in der Diskussion um die richtige Organisationsform für Unternehmen auf. Befeuert durch die Start-up-Kultur entwickelte sich eine Ideologie zur Schleifung der Hierarchie.

Der Managementvordenker Prof. Drucker gibt zu denken: ""Heute ist viel vom "Ende der Hierarchie" die Rede. Dies ist ein vollkommener Unsinn. In jeder Einrichtung muss es eine letzte Autorität geben, einen "Chef", der die endgültigen Entscheidungen fällen und für deren Umsetzung sorgen kann" (Peter F. Drucker: Was ist Management?. Berlin 2014. S. 98).

Wollen wirklich alle Mitarbeiter ohne Hierarchie geführt werden? Oder könnte es nicht sein, dass sich in der aktuellen Zeit sehr viele zu Wort melden, die Probleme mit Hierarchie haben?

„80% der Fachkräfte in Deutschland möchten in Unternehmen mit flachen Hierarchien arbeiten. 65% wollen aber auch auf klare Vorgaben nicht verzichten", steht in der aktuellen Studie von Kienbaum und StepStone zu Organisationsstrukturen in deutschen Unternehmen zu lesen.
Die eierlegende Wollmilchsau in Form von flacher Hierarchie und doch Weisungsbefugnis...

Werden (alle) Menschen automatisch kreativer nur weil es keine Hierarchie mehr gibt? Oder liegt es nicht eher daran, dass Quer- und Andersdenker unbeliebt und wenig geschätzt werden? Innovative Ideen, Widerspruch und Neugier sind die Antriebsfeder für unternehmerischen Fortschritt.

Eine Unternehmenskultur, die dies fördert, setzt am richtigen Hebel an.
Weniger Hierarchie mag da zusätzlich stimulierend wirken.

Doch weder Unternehmen noch die öffentliche Verwaltung sollten aus ideologischen Gründen heraus Hierarchien abbauen. So viel Hierarchie wie nötig, so viel Freiräume wie möglich, lautet der Königsweg.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.