Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Richard Clever Headshot

T-Shirt trifft Oberhemd: Start-Up und etablierter Mittelstand verabreden sich zum Rendevouz

Veröffentlicht: Aktualisiert:
STARTUP
Gary Burchell via Getty Images
Drucken

Viele Unternehmer haben den 27. Oktober 2016 längst auf dem Schirm und im Kalender fett angekreuzt. „Bloß nicht vergessen" und „Save the date" heißt es da aus gutem Grund, denn an diesem Tag trifft sich nicht nur die Start-Up-Szene in der Kölner LANXESS-Arena - sondern bei dieser Gelegenheit auch gleich den etablierten Mittelstand. Diejenigen, die bereits in den letzten beiden Jahren auf der Gründerkonferenz Startupcon waren, wissen Gutes zu berichten - und tun es auch.

Startup-City Cologne

Auch Ute Berg, Dezernentin für Wirtschaft und Liegenschaften der Stadt Köln war im letzten Jahr von diesem sich gegenseitig befruchtenden Spektakel derart angetan, dass sie ihre Vision („Wir wollen Startup-City Cologne werden") durch die Konferenz klar beflügelt sieht. Köln ist halt mehr als nur Dom, FC und Karneval, viel mehr sogar.

Start-Ups sind hier nicht allein

Wer noch nie auf dieser Konferenz war, könnte meinen, dass sich hier Jungspunde mit T-Shirts und Sneakers versammeln und ihre bunten Visionen vom eigenen Geschäft in Seifenblasen packen. Weit gefehlt. Vielmehr trifft sich hier hochkarätiges Konzentrat an Geschäftsmodellen, die auch den etablierten Mittelstand aufhorchen lassen. Der versierte Blick erkennt hier nicht nur lukrative Win-Win-Situationen, sondern hat auch gleich die Chance, Tacheles zu reden. „Wir würden gerne in Ihr Modell investieren", „Wir können uns vorstellen, Ihre Idee in unseren Produktionsablauf zu integrieren" - Sätze wie diese sind es, die dem Start-Upper das Herz unterm Shirt höher schlagen lassen.

Arena des Erfolges

Die in der LANXESS-Arena stattfindende Startupcon bringt etablierte Mittelständler gleich mit in die Arena des Erfolgs ¬ - und vernetzt sie mit der neuen, der digitalen Generation. Denn schließlich: Nichts braucht die Zukunft mehr als Menschen, die in diese neue digitale Zeit hineingeboren und in dieser aufgewachsen sind - und darum das, was Ältere noch als „Wandel" bezeichnen, als so etwas wie die natürlichste Sache der Welt verstehen. Das „Native" bringt ein anderes Verständnis mit und entwickelt Lösungen in einer Qualität, die der etablierte, in einer anderen Epoche gegründete Mittelstand so dringend braucht, um mit der Zukunft Schritt zu halten.

Rendevouz mit der Zukunft

T-Shirt und feiner Zwirn vermischen sich nicht nur. Die neue Generation der Erfolgreichen kombiniert den Business-Anzug längst mit lässigem Shirt. Wie wäre es mit diesem Aufdruck: „Auch ich bin bei Null gestartet."

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂĽr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: