Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Rameza Bhatti Headshot

Liebe für alle, Hass für keinen: "Wir sind diese Muslime, die das Gespräch mit der Afd suchen"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PAZ
Getty
Drucken

Der Islam - der Rahmen stimmt, das Bild verwackelt

„Seid demütig im Geiste, freundlich und sanft und nachsichtig mitfühlend mit allen und ihnen Gutes wünschend." (Mirza Ghulam Ahmad Qadiani, Begründer der Ahmadiyya Muslim Gemeinde)

Solche Werte wurden von dem Begründer der Ahmadiyya Muslim Jamaat vermittelt. Wir bezeichnen uns als eine Reformbewegung im Islam, die im 19. Jahrhundert entstanden ist. Die friedliche Überbringung von islamischen Werten ist unser Ziel. Die Lehren des Islams sind in der heutige Zeit leider verloren gegangen. Wir glauben daran, dass die Friedensbotschaft im Kern selbst enthalten ist.

Vielleicht ist der eine oder andere uns schon einmal begegnet. Wir sind die Gemeinde, die Charity Walks in ihrer Stadt veranstalten. Wir sind die Gemeinde, die Bäume als Friedenssymbole in die Erde setzen. Wir sind die Gemeinde, die Altersheime aufsucht und mit den älteren Menschen Zeit verbringt, um ihnen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Wir sind die Gemeinde, die unaufhörlich für den friedlichen Islam wirbt. Sei es durch einfache Stände in der Innenstadt oder geistreichen Buchmessen. Sie werden uns auf Islamausstellungen antreffen, die auch mal mitten auf dem Frankfurter Bahnhof stattfinden können. Wir suchen den Dialog egal wo und wann, sie werden uns immer mit einem Lächeln auffinden, bereit ihnen jede Frage zu beantworten.

Vielleicht haben wir schon einmal in ihrer Stadt am Neujahrestag sauber gemacht. Wir sind die Gruppe von Muslimen, die in Großstädten Botschaften vom Heiligen Propheten Muhammad (saw), in Form von Postern zum Ausdruck bringt. Erstaunt bleibt der ein oder andere Passant stehen und bewundert diese Aussagen. Groß zieren Zitate, wie: „Der Beste unter euch ist derjenige, der seine Frau am Besten behandelt" oder „Es gibt keinen Zwang im Glauben", an den Bushaltestellen oder an Bahnhöfen.

An dem Gesichtsausdruck mancher Menschen erkennt man sofort, dass dieses Paradigma mit dem festgefahrenen Menschenbild eines typischen Muslims überhaupt nicht übereinstimmt. Auch sind diese Menschen sehr diskussionsfreudig, wenn man ihnen ein Flyer mit unserem Motto in die Hand drückt. Liebe für alle, Hass für keinen.

Wir sind diese Muslime, die das Gespräch mit der Afd aufsuchen. Wir setzen uns für Toleranz, Gleichberechtigung und Freiheit ein. Wir sind die Art von Menschen, die das Grundgesetz eines Landes hochachten und die Loyalität zu Deutschland durch zahlreiche Projekte zum Ausdruck bringen. Wir sind die Ahmadis, die keine politischen Absichten im Sinn haben. Unser Ziel, unsere Motivation und Leidenschaft: Wir wollen Frieden stiften, wir wollen Liebe verbreiten.

Wir sind die Muslime, die in ihrer Nähe eine Moschee bauen möchten, sind Sie bereit für eine Begegnung? Wir wollen Sie kennenlernen!

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

„ISIS hat nichts mit dem Islam zu tun" - Ein Experte findet klare Worte

Lesenswert: