BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Ralf Ohlhausen Headshot

Bravo! Italien schafft das Kupfergeld ab - und Deutschland?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SAVING MONEY
JGI/Jamie Grill via Getty Images
Drucken

Das Aus für Ein- und Zwei-Cent-Münzen in Italien ist besiegelt. Nach Finnland, Belgien, den Niederlanden und Irland wird nun also auch die drittgrößte Volkwirtschaft der Euro-Zone die Produktion des Kupfergelds einstellen. Was in Italien vornehmlich auf Zustimmung stößt, würde in Deutschland vermutlich einen Sturm der Entrüstung auslösen. Warum eigentlich? Das Klimpergeld ist unhandlich, füllt unnötig den Geldbeutel oder fristet sein Dasein auf dem Bücherregal in leeren Weinflaschen und Blechdosen. Rein ökonomisch betrachtet ist die bloße Existenz dieser Münzen ein Irrsinn, denn die Herstellungskosten übersteigen den eigentlichen Nennwert.

Dennoch: Wir Deutschen hängen an unserem Bargeld. Wir tragen viel öfter und mehr Bargeld bei uns als der europäische Durchschnitt. Begründet wird dies vielfach damit, dass Ausgaben besser im Blick behalten werden können. Dabei liegen die Vorteile elektronischer Zahlungen doch auf der Hand - oder eben im Portemonnaie. Münzen sind schwer, beulen die Taschen aus und bei Verlust ist da niemand, den man anrufen könnte, um den Zugriff auf die Geldbörse zu verweigern.

Vermutlich ist die Liebe zum Bargeld viel tiefer in den Genen der Deutschen verankert als in anderen EU-Ländern. Mancher Experte unterstellt den Bundesbürgern gar eine „latente Inflationsangst". Doch es gibt auch positive Signale: Der Bargeldanteil am Umsatz im deutschen Einzelhandel hat sich in den vergangenen Jahren zugunsten der Kartenzahlung erheblich verringert. Den Glücks-Cent wird es also weiterhin geben doch spätestens die nächste Generation wird darüber vermutlich nur lächeln und in die Hosentasche greifen, um mit dem Smartphone kontaktlos und in Sekundenschnelle zu bezahlen.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffiPost ist eine Debattenplattform fĂĽr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.