Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Ralf Kellmereit Headshot

Freiheit, Liebe und das Universum!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Wusstest Du, dass das Universum schon ein paar Stunden nach dem Urknall wieder in sich zusammengefallen wäre, wenn die Lichtgeschwindigkeit nur um ein Millionstel Millionstel (!!!) geringer gewesen wäre ? Bei einer Lichtgeschwindigkeit von 300.000 Km pro Sekunde wäre das ein drittel Millimeter ...

Wusstest Du, dass es bei einer geringfügig höheren Kochtemperatur von Wasser keine Eiweißmoleküle geben könnte ? Die würden alle zerkochen ...

Wusstest Du, dass es bei einer geringfügig höheren elektromagnetischen Anziehungskraft im Atom keine Moleküle mit anderen Elementen geben könnte ? Die Atome würden alle zusammenbacken ...

Was wäre, wenn die elektromagnetische Anziehungskraft geringer wäre ? Es würde keine Atome geben, weil die Protonen, Elektronen und Neutronen lustig in der Gegend rumfliegen würden. Ohne Atome keine Moleküle, keine Zellen, keine Aminosäuren, keine Eiweiße, keine Bakterien, Pflanzen, Tiere, Menschen, Leben ...

Alles Zufall?

Diese Liste könnte jetzt bequem fortgeführt werden. Aber auf was will ich hinaus ... der geneigte Leser ahnt es ... das Universum, die Schöpfung ist so wundervoll ausbalanciert, die Naturkräfte und Konstanten so perfekt aufeinander abgestimmt - es fällt mir außerordentlich schwer, hier an einen Urknall zu glauben, der "zufällig" passiert ist.

Theoretisch sind unendlich viele mathematische Kombinationen der Konstanten denkbar - nur wenige würden ein Universum hervorbringen, das nach 15 Milliarden Jahren noch existiert, geschweige denn Leben hervorbringt. Für mich ist Gott die "erste" Ursache hinter dem Urknall.

Diese Grundkräfte zu erfinden, diese Feinabstimmung und Balance untereinander zu entwickeln, damit ein lebendiges Universum entsteht - kann ein Physiker oder Mathematiker mal annäherungsweise schätzen wie viel IQ man braucht um das zu berechnen ? Ich schätze den IQ des Schöpfergeistes mal auf ein paar Millionen ...

Das höchste Gut, die Liebe

Und dieses Universum entwickelt sich. Die ersten Milliarden Jahre auf einer materiellen Ebene, dann zusätzlich auf einer biologischen Ebene, jetzt auch noch auf einer sozialen, spirituellen und technischen Ebene. Wir Menschen sind immerhin schon soweit entwickelt, dass wir uns fragen, was ist das höchste in diesem Universum (nach Gott, dem Schöpergeist)? Spontan geben wir die Antwort: "Die Liebe" !

Ja, die Liebe ist das höchste "edelste". Aber welches Konstruktionsprinzip der Schöpfung sorgt dafür, dass sich in unserem Kosmos überhaupt etwas wie Liebe entwickeln kann ?
Das ist die Freiheit ! Ohne sie würde das Universum in seiner Evolution wie ein seelenloser Film ablaufen. Wir hätten keine Wahl, alles wäre vorherbestimmt.

Der Volksmund hat das richtig erkannt: "Die Liebe ist ein Kind der Freiheit" heißt es da treffend und eben nicht umgekehrt. Die Freiheit schafft also den Rahmen, den die Liebe dann erfüllt. Und so ist es doch auch wunderschön !

Freiheit und Liebe ! Wie unendlich schade und traurig, wenn dann Teile von Kirchen, Religionen oder Gruppen und Einzelindividuen von Menschen, die vorgeben tief religiös zu sein, diese höchsten Werte so oft mit Füßen treten. Ausgerechnet sie, die doch vorgeben, der Schöpfung und Gott am nächsten zu sein.

Ein Beispiel

Konkretes Beispiel sind die islamischen Fundamentalisten vom IS, die sich selbst als tief religiös (und damit Gott-nah) empfinden. Das dient als Legitimation, die sogenannten Ungläubigen zu verfolgen und ihnen Gewalt anzutun. Diese Gewalttaten zeigen, dass sie in Wirklichkeit eben keinen seelisch reifen Bezug zur Schöpfung haben. Alle Menschen, die eine wirkliche Beziehung zu dieser empfinden, haben höchste Achtung vor all ihrem Ausdruck, in all ihrer Vielseitigkeit und den wundervollen Facetten.

Diese Demut und Liebe zur Schöpfung erzeugt keinen Hass, keinen Neid, keine Gewalt, keine Unterdrückung! Der Vollständigkeit halber muss erwähnt werden, dass diese Zusammenhänge natürlich auch für die Fundamentalisten in Ost und West gelten. Diese findet man bei Linken und Rechten ebenso wie in anderen gesellschaftlichen Bereichen wie z.B. den Investmentbankern (auch die „Derivatebombe" kann die Welt zerstören!).

Ich weiß nicht ob Gott traurig sein kann ... wenn, dann ist er es bestimmt sehr !!!

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann schau Dir auch mein Video dazu auf You Tube an (siehe oben!).
Viel Seh- und Hörgenuss wünscht Ralf Kellmereit

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Wieviel Geld macht glücklich? Forscher widerlegen 75.000-Dollar-Irrtum

Lesenswert: