BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Ralf Kastner Headshot

Einmal Schäferhund-Torte bitte - Warum Touristen kuriose Übersetzungsfehler nicht immer nur lustig finden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
TOURISM RESTAURANT
Boogich via Getty Images
Drucken

Die Urlaubszeit ist zu Ende - viele von uns sind wieder aus dem wohlverdienten Sommerurlaub zurück. Sind Ihnen auf Hotel-Websites, in Broschüren oder bei Restaurantbesuchen in Ihrem Urlaubsland auch kuriose Übersetzungen aufgefallen?

Von sich selbst zubereitenden Enten bis hin zur Anleitung, wie die Wachmaschine am besten durchdreht - solche Schnitzer sorgen oft für Lacher. Doch wie wirken sich derartige Fehler langfristig auf den Erfolg von Geschäftsleuten beispielsweise in der Tourismusbranche aus? Wir haben mit Julia Kamm, Account Manager beim Übersetzungsdienstleister SDL, darüber gesprochen.

2017-09-21-1505980149-5256896-JuliaKamm_SDL.jpg

Frau Kamm, warum sehen wir im Urlaub so viele falsche und schlechte Übersetzungen?

Vor allem in tourismusstarken Regionen wie Italien oder Spanien versuchen viele Restaurantbesitzer und Geschäftsleute, sich auf ihre ausländischen Besucher einzustellen. Doch gerade solche Kleinunternehmer haben selten weder die Zeit noch die Mittel, ihre Informationen professionell übersetzen zu lassen.

Sie nehmen also kostenlose Online-Übersetzer zur Hilfe und wissen nicht, dass das Ergebnis für gewöhnlich alles andere als gut ist - denn sie sprechen meistens nicht die betreffende Sprache. Sie verlassen sich darauf, dass die kostenlosen Übersetzungen verständlich genug sind. Doch das ist oftmals ein Trugschluss.

Sind Urlauber davon genervt?

Ich glaube, die meisten Menschen finden es zunächst lustig, wenn sie zum Beispiel in Restaurants auf „vegetarische Schäferhund-Torte" stoßen. Zumal in dieser etwas zu wörtlichen Übersetzung von einem „vegetarian sheperd's pie" der Hund im Original gar nicht vorkommt. Für solche Kuriositäten gibt es in sozialen Netzwerken wie Facebook sogar diverse Fangruppen.

Lässt sich der Sinn aber nicht mehr erschließen, wird es natürlich auf Dauer anstrengend. Schnell wandelt sich die anfängliche Belustigung in Ärger und Urlauber suchen sich vielleicht ein anderes Restaurant.

Warum ist es so schwierig, richtige und gute Übersetzungen zu liefern?

Viele Geschäftsleute sind sich nicht bewusst, dass sich die Qualität ihrer Übersetzungen auf ihren Erfolg auswirken. Sie wissen nicht, dass sich das Investment in einen professionellen Übersetzer schnell auszahlen wird und gehen davon aus, dass ein kostenloses Programm ausreicht.

Doch schlechte Übersetzungen sind unprofessionell und wenn das Restaurant 50 Meter weiter das besser kann und dann auch noch das Essen ähnlich gut ist, werden viele Urlauber beim nächsten Mal zum Nachbarn gehen. Die Gäste haben bei korrekten Übersetzungen auch mehr Vertrauen, beispielsweise bei der Angabe der Inhaltsstoffe oder Allergene. Schlechte Übersetzungen können im schlimmsten Fall also dazu führen, dass Geschäfte und Restaurants Verluste machen.

Wie können Übersetzungen verbessert werden? Was sollten Unternehmen dafür investieren?

Es lohnt sich, seine Übersetzungen in professionelle Hände zu geben. Muttersprachliche Übersetzer wissen, wie eine gute Übersetzung aussehen muss und kennen die sprachlichen sowie kulturellen Gegebenheiten des jeweiligen Landes. Das spart den Unternehmern selbst Zeit und Nerven und sie können sicher sein, dass am Ende ein gutes Ergebnis herauskommt, mit dem sie wettbewerbsfähig sind und bleiben.

Sie sollten sich also einmal die Zeit nehmen und ein Angebot einholen. Die Kosten für eine professionelle Übersetzung hat man schnell wieder drin, wenn dadurch ein paar Kunden mehr bei der Stange bleiben.

Zahlen sich gute Übersetzungen aus?

Auf jeden Fall, nicht nur in der Tourismusbranche. Diverse Studien belegen, dass Menschen solchen Händlern am meisten vertrauen, die Informationen in ihrer Muttersprache anbieten. 56 Prozent der Befragten gaben sogar an, dass ihnen Informationen in der eigenen Sprache wichtiger sind, als der Preis. Wer also Kunden gewinnen und halten möchte, sollte in gute Lokalisierungen investieren.