Mehr


Intosol_top_strnde
Intosol

Die zehn schönsten Strände der Welt

Leiden Sie auch am Winter-Blues? Und sehnen sich nach 30 Grad warmer Luft, grünen Kokospalmen, die sich sanft im Wind wiegen, kristallklarem Wasser und Sandstränden weiß wie Puderzucker? Sie möchten an einsamen Strände kilometerweit wandern oder einfach nur still aufs Meer blicken? Wir zeigen Ihnen die zehn schönsten Strände der Welt.

Die von uns ausgewählten Strände haben wir auf den Fidschi Inseln, den Seychellen, auf den Malediven, in Afrika, Tasmanien und Französisch-Polynesien für Sie entdeckt. Es sind besondere Orte - puristisch, natürlich, unaufgeregt. Ihr Geheimnis ist einfach zu erklären: Schuhe aus, Zehen in den warmen Sand gestreckt und dann der sachten Brandung des Meeres lauschen. Inselglück kann so einfach sein.

Wir haben an jedem dieser zehn Strände schon einmal gelegen - und finden jeden einzelnen traumhaft schön. Für eine individuelle Reiseberatung und alle Geheimtipps rund um die schönsten Strände der Welt steht Ihnen das INTOSOL-Team unter Intosol.de und Telefon 05131 - 70 55 70 selbstverständlich gerne zur Verfügung.


Anse Victorin
Frégate Island, Seychellen

Von der Times zum schönsten Strand der Welt gewählt: Anse Victorin. Tausende Kokospalmen säumen die kleinen, verschwiegenen Buchten. Hier möchte man bleiben. Für immer.

intosol_top_strände


Anse Source D'Argent
La Digue, Seychellen

Die fein geschliffenen Granitfelsen der Anse Source D'Argent verleihen der Insel ihren besonderen Charakter und spielten in der berühmten Barcadi-Werbung eine der Hauptrollen.

intosol_top_strände


Seagrass Bay
Laucala Island, Fidschi Inseln

Dieser traumhafte Strand liegt auf der Privatinsel Laucala Island, der exklusivsten Privatinsel der Welt. Von den luxuriösen Villen aus sind es nur ein paar Schritte bis ins Wasser.

intosol_top_strände


Benguerra Island
Bazaruto Archipel, Mosambik

Unberührtes Paradies: Nur drei kleine Hotelanlagen und ein charmantes Fischerdorf liegen an dem 70 Kilometer langen Sandstrand Benguerra Island in Mosambik.

intosol_top_strände


North Island
Seychellen

Romantik pur: Für Paare auf Hochzeitsreise wird auf North Island ein kleiner Privatstrand reserviert: "Honeymoon - Bitte nicht stören!" heißt es dann auf einer Schiefertafel. Den beiden Frischvermählten gehört der Strand für diesen einen Abend ganz allein.

intosol_top_strände


Motu Inseln
Bora Bora, Französisch-Polynesien

Glücklich gestrandet: die Koralleninseln bieten einen tollen Blick auf die berühmte Lagune und die Berge von Bora Bora.

intosol_top_strände


Anse Intendance
Mahé, Seychellen

So sehen Inselträume aus: das großartige Luxus Retreat Banyan Tree Seychellen verwöhnt seine Gäste mit ausgezeichneten Wellness-Anwendungen - und: mit einem Privatstrand. Dem Strand ist kein Riff vorgelagert, das bedeutet einen schönen, sanften Wellengang.

intosol_top_strände


Leisure Island Beach
Gardenroute, Südafrika

Die Lagune von Knysna, einem kleinen, charmanten Künstler- und Fischerort an der Gardenroute, mündet im Indischen Ozean. Für Familien mit Kindern ist Leisure Island Beach ideal: der Strand fällt nur langsam und sanft ganz flach ab. Und der Blick auf die Knysna Heads ist traumhaft schön.

intosol_top_strände


Wineglass Bay
Freycinet Nationalpark, Tasmanien

An der Ostküste der australischen Halbinsel Tasmanien liegt in einem Nationalpark die nach der Form eines Weinglases benannte Wineglass Bay. Schroffe Granitfelsen schimmern sanft in rosé, der Strand ist puderzuckerweiß und man ist hier (fast) ganz für sich allein. Nur auf badewannenwarmes Wasser sollte man hier nicht vertrauen.

intosol_top_strände


Keurboomstrand
Plettenberg Bay, Südafrika

Plettenberg Bay ist eines der schönsten Fleckchen auf der Erde. Der goldgelbe Keurboomstrand lädt zu stundenlangen, einsamen Strandspaziergängen entlang der weit geschwungenen Bucht ein - die Lagune und die Outeniqua Berge immer im Blick. Plettenberg selber ist ein zauberhafter Ort mit kleinen Cafés und Restaurant und vielen lässigen Jungs mit Surfboard unterm Arm.

intosol_top_strände


Angebot anfordern:

 
HuffPost Folgen