Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Rainer Runzer Headshot

Vorsicht Explosionsgefahr!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ALCOHOL COMPUTER
RomoloTavani via Getty Images
Drucken

"SEID IHR EIGENTLICH ALLE ZU BLÖD? Das könnt ihr so doch nicht machen! Hat niemand hier eine originelle Idee? Müller, bring mir den Bericht! So geht das hier nicht weiter!"

Müller bringt kleinlaut die Mappe ins Büro des Chefs und zieht sich dann unbemerkt wieder zurück.

Schubert verschwindet schnell in Richtung Toilette und kommt erst eine halbe Stunde später wieder.

Und Kochmann rollt die Augen und denkt bei sich: "Könnte den mal jemand unter eine kalte Dusche stellen?"

Vorsicht vor Cholerikern

Ja, diese Choleriker kennt vermutlich jeder. Erst ist er leise, brütet vor sich hin, dann können Sie die Ader an seinem Hals pochen sehen und der Kopf nimmt die Farbe einer überreifen Tomate an. Und während Sie sich noch fragen, ob es nicht ein Ventil gibt, das Sie ihm einbauen könnten, explodiert er schon.

Tun können Sie gegen solche Ausbrüche bei anderen leider nichts. Sie können nur verstehen, woher sie kommen, und dafür sorgen, dass Sie nicht selbst regelmäßig ausbrechen.

Wenn der Druck steigt

Woher kommt es also? Wer viele Ideen hat, sie sich aber - aus Faulheit, aus Angst, aus Scheu - nicht klar macht, der erfüllt sich seine Wünsche nie. Der sitzt in einem Meeting, hört den anderen zu und sagt selbst nichts, obwohl er vielleicht eine tolle Idee hätte.

Wer seine Wünsche aber nie kommuniziert, der steht permanent unter Druck - und irgendwann explodiert er dann zwangsläufig.

Bei manchen dauert das länger, bei manchen eben kürzer. Sie können es nur vermeiden, indem Sie dafür sorgen, dass Sie erst gar nicht in dieses Sicomatic-Verhalten verfallen.

Wie das geht? Die Antwort: RESILIENZ

Damit meine ich nicht nur die Widerstandsfähigkeit gegenüber Krisen, die wörtlich damit gemeint ist, sondern eher die innere Stärke - also die innere Stärke, den eigenen Zielen nachzugehen.

Und dafür braucht es zwei Dinge:

1. Klarheit darüber, was Sie wirklich tun wollen.

2. Die Annahmen, dass Sie es tun dürfen, dass Leute, die es tun, gut sind, und dass es leicht sein kann.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Wenn Sie diese beiden Voraussetzungen erfüllen, dann können Sie begeistert an Ihrem Lebensmodell arbeiten. Dann wissen Sie, wo Sie hin wollen. Dann entwickeln Sie die Stärke, sich auch gegen Widrigkeiten durchzusetzen.

Und wenn Sie das tun, baut sich erst gar kein Druck in Ihnen auf.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: