Mehr
proud'n'gay
Updates erhalten von proud'n'gay
Der Blog proud'n'gay ist ein Forum für aktuelle schwule Themen. „Proud“ bringt das neue Selbstbewusstsein schwuler Männer in Europa zum Ausdruck. Dieses ermöglicht es, die reale Vielfalt an Meinungen und politischen Richtungen in der schwulen Welt zu Wort kommen zu lassen. Meinungsvielfalt, die in den anderen queeren Medien oft verdrängt wird. Dadurch sollen echte Debatten angestoßen und konstruktiv ausgetragen werden. Als Moderatoren des Blogs fungieren der Publizist Dr. David Berger und Christian Mentz (Redakteur „Männer“).

Beiträge von proud'n'gay

Schwuler Popsänger verhüllt sich

(1) Kommentare | Veröffentlicht 17. August 2016 | (20:11)

Mitten in der Debatte über ein Burka-Verbot in Deutschland, Burkinis und Niqabs, tritt der offen schwule Popsänger Mave O'Rick verhüllt bei einem CSD auf, um dazu den religionskritischen Song "Jeder bete für sich allein" zum besten zu geben.

Gut gemachte Provokation oder unverschämte Beleidigung einer Religion?
Urteilt...

Beitrag lesen

Pädosexualität im alternativen Milieu von Berlin-Kreuzberg sowie „Knabenspiele" in der traditionellen Männergesellschaft am Hindukusch

(0) Kommentare | Veröffentlicht 2. Juni 2016 | (17:52)

Volker Beck ist zurück im Bundestag. Seine Drogen-Affäre hat er offenbar schneller überstanden als den Skandal um seine Verharmlosung von Kindesmissbrauch in einem Buch aus den achtziger Jahren.

Weil ihm anscheinend sein anstößiger Beitrag zu dem Buch in der Zwischenzeit selbst peinlich geworden war, hatte er sich bekanntlich zu...

Beitrag lesen

„Under the sun we are one" - Unser Lied für Stockholm?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 23. Februar 2016 | (16:35)

Nachdem man in Deutschland Xavier Naidoo kollektiv aus der eurovisionären Verantwortung gemobbt hat, gibt es am Donnerstag, den 25. Februar 2016, nun wieder einen ganz normalen deutschen Vorentscheid mit zehn mehr oder weniger bekannten Teilnehmern.

Mave O'Rick stellt sie uns vor und hat mit seiner Lieblingsbewerberin sogar...

Beitrag lesen

"Aus Alternativlosigkeit AfD wählen ist keine Lösung"

(5) Kommentare | Veröffentlicht 18. Februar 2016 | (19:44)

... sagt der schwule Kommunalpolitiker Torsten Ilg von den Freien Wählern, der selbst seine Erfahrungen in und mit der AfD gemacht hat und dies heute bedauert.

Die Schwulen- und Lesbenbewegung ist in der Tat gespalten. Einerseits fühlt sich eine große Mehrheit der Community durchaus wohl damit, dass sich...

Beitrag lesen

„Steinigt die Transe!"

(2) Kommentare | Veröffentlicht 18. Januar 2016 | (17:56)

Zwei Transsexuelle sollten in Dortmund von drei jungen, arabisch sprechenden Nordafrikanern gesteinigt werden, melden einige wenige Medien: Sat 1, Der Westen, Bild. Eine Betroffene meldet sich jetzt mit einem Kommentar zu Wort.*

Ich bin in Therapie und zwar in einer selbstverordneten Therapie:
Ich schreibe...

Beitrag lesen

Popkünstler rechnet mit der Gesellschaft ab

(0) Kommentare | Veröffentlicht 14. Dezember 2015 | (14:04)

Mave O'Rick verschenkt sein neues Album „Neo Intention" kostenfrei als Download und lässt kein gutes Haar an der Musikindustrie und den Eliten

Das neue Album des offen schwulen Popkünstlers Mave O'Rick ist politisch, trifft thematisch den aktuellen Zeitgeist und klingt musikalisch modern nach einer Mischung aus Pop, Hip-Hop und Dance. Mit Songs wie „Krieg", „Die Party is over" oder „Hass/Liebe" kritisiert er große Teile der Gesellschaft und nimmt sich verbal die rechten wie linken Extremisten, vor allem aber die religiösen Fanatiker dieses Landes zur Brust.

Lieder wie „Ein bisschen Frieden", „Mjusik" oder „International" runden das Werk mit einer positiven Message ab. Gerade „International" als Kollaborationshymne mit dem schwulen Sänger Patryk Smolarek aus Polen und der französischen Chanson-Legende und ESC-Siegerin Anne Marie David zeigt, dass man friedliche Botschaften auch unpathetisch und modern verpacken kann.

Mave O'Rick folgt dem Trend der amerikanischen Popsängerin Miley Cyrus und verschenkt das Album kostenfrei als Download auf seiner Webseite.

Neun ganze Mal: Sexy Auftritt von Pop-Gruppe endet in peinlichem Rutsch-Desaster

Lesenswert:
Ihr habt auch ein spannendes Thema? Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.
Hier geht es zurück zur...
Beitrag lesen

Ist Kritik an Kindesmissbrauch eine Straftat?

(4) Kommentare | Veröffentlicht 11. Dezember 2015 | (18:47)

In Köln wurde gestern ein Platz nach dem umstrittenen Autor Felix Rexhausen benannt. Seit Monaten hat der Publizist David Berger in vielen Artikeln auf die Verherrlichung von sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche im Werk Rexhausens hingewiesen. Deshalb hat ihn nun die Linkspartei angezeigt. Text: Steffen Leskovar

Nachdem die Linkspartei...

Beitrag lesen

Pfarrer: Hört endlich auf Halloween zu verteufeln!

(0) Kommentare | Veröffentlicht 31. Oktober 2015 | (01:03)

Strenge Christen und konservative Kulturwahrer in Europa verteufeln seit Jahren Halloween als „Dämonisierung und Amerikanisierung" unserer Jugend. Blödsinn findet der altkatholische Priester Peter Priller und weist auf die positiven Aspekte des Festes hin. Text: Peter Priller

Gleich vorab sei es gesagt: möchte ich mal eine Lanze brechen für - ihr...

Beitrag lesen

Was dieser schwule Popkünstler über die AfD rappt, ist unfassbar

(2) Kommentare | Veröffentlicht 20. Oktober 2015 | (16:20)

Der offen schwule Künstler Mave O'Rick lässt kein gutes Haar an der AfD. Außerdem rechnet er mit einem Rap in seinem Song „Krieg" nicht nur mit der umstrittenen Partei ab, sondern greift im selben Atemzug auch alle fanatischen Religionsanhänger an.

Geht er damit zu weit? Selten hat sich ein homosexueller...

Beitrag lesen

Missbrauchsopfer: Warum ein „Felix- Rexhausen-Platz" sexuelle Gewalt verherrlicht

(1) Kommentare | Veröffentlicht 17. September 2015 | (17:12)

Beate Lindemann, die in Kindheit und Jugend schwere Misshandlungen und sexuelle Gewalt erleben musste, wendet sich in einem Plädoyer gegen eine in Köln geplante Platzbenennung nach dem Autor Felix Rexhausen. Dessen Werk strotze nur so von Gewaltphantasien gegen Jugendliche.

Immer noch glauben u.a. einige „Grünen"- Politiker und der...

Beitrag lesen

„Folsom Europe": Europas größtes Fetischtreffen für schwule Männer

(0) Kommentare | Veröffentlicht 15. September 2015 | (21:17)

2015-09-13-1442139726-7102545-Folsom2.jpgEin Fotograf macht sich auf das Schlimmste gefasst und erlebt eine positive Überraschung: das Straßenfest der Fetischfreunde, das am vergangenen Wochenende stattfand, ist viel harmloser als erwartet. Text: David Berger - Fotos: Thomas Birkenbach

Damit hatte der Fotograf Thomas Birkenbach nicht gerechnet, als er...

Beitrag lesen

Was Sie nie gedacht hätten: so schwul und cool ist die CSU

(1) Kommentare | Veröffentlicht 26. August 2015 | (15:33)

Der CSU Bundestagsabgeordnete und Präsident des BDVs (Bund der Vertriebenen) Dr. Bernd Fabritius hat als schwuler Mann noch keine Diskriminierung in der CSU erlebt. Ihn nerven aber Politiker anderer Parteien, die für sich den Status des "homosexuellen Gutmenschen" gepachtet haben wollen. Außerdem verrät er im Outtaview mit Mave...

Beitrag lesen

Warum dieser schwule Porno-Darsteller unbedingt einen Film mit Justin Bieber drehen will

(0) Kommentare | Veröffentlicht 19. August 2015 | (16:26)

2015-08-18-1439899154-6230296-JordanFoxCopyrigtbyMax.jpg
Im Outtaview mit Mave O'Rick spielt der international bekannte Porno-Darsteller Jordan Fox keine Rolle, sondern ist er selbst. Er spricht sich gegen Fremdenfeinlichkeit in Europa aus und zeigt, wie man sich durch ein Kondom vor HIV schützt.

Lieber Jordan,

Du bist zwar...

Beitrag lesen

Steve Blame: „Madonna prägte mein Sexleben"

(0) Kommentare | Veröffentlicht 12. August 2015 | (20:00)

2015-08-11-1439303467-7490550-OuttaviewSB02.JPG

Steve Blame war DAS Gesicht einer ganzen Popgeneration und des Senders MTV. Seine vor einigen Jahren erschienene Biographie berührte viele Menschen. Jetzt spricht er im Gaystream-Outtaview mit Mave O'Rick nicht nur über alte Zeiten


Lieber Steve,

vielen Dank, dass Du für mein Outtaview aus Deiner sonstigen Rolle des Interviewers geschlüpft bist und nun selber die Fragen beantwortest, die Dir gestellt wurden.

Du warst DAS Gesicht eines Popkultes, ja einer ganzen Popgeneration: Das Gesicht von MTV, als der Sender noch relevant und groß war. Ich kannte Dich, weil Du Madonna in den 90ern interviewt hast. Ich hätte damals für diese Möglichkeit getötet. Was heiß „damals"? ich würde es heute vermutlich noch immer tun.

Jahre später wurde ich auf Dein Buch „Getting lost is part of the journey" aufmerksam. Was als Enthüllungsbuch über das Geschehen hinter den Kulissen bei MTV angepriesen war, entpuppte sich beim Lesen zu einer sehr intelligenten Lektüre über das Gewinnen und Scheitern einer homosexuellen Biographie, die einen mit ihrer schonungslosen Ehrlichkeit zum Lachen und Weinen bringt. Ich bin ein großer Fan dieses Buches.

Für mich ist ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen, dass Du jetzt in dieser Outtaview-Serie dabei bist.



Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema? Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Video: Entertainment: Kaum zu glauben, was Madonna ihren Kindern erlaubt

Hier geht es zurück zur...
Beitrag lesen

DSDS-Sieger Daniel Schuhmacher: "Coming out ist Privatsache"

(3) Kommentare | Veröffentlicht 4. August 2015 | (23:24)

Mave O'Rick im Outtaview mit Daniel Schuhmacher, der die DSDS-Staffel im Jahr 2009 gewonnen hat - über Musik, sein Coming out als schwuler Mann und seine Zukunftspläne

Lieber Daniel,

vielen Dank, dass Du Dich meinen Fragen gestellt hast und Teil der Outtaview-Serie bist.

Ich kannte Dich nur aus der DSDS Staffel von 2009, die Du dann ja auch gewonnen hattest. Es war die letzte Staffel, die ich verfolgt habe, und offenbar war es auch die letzte mit einer gewissen medialen Relevanz.

Ich bin ganz ehrlich: Ich war damals kein besonders großer Fan von Dir. Allerdings kann ich mich auch nicht daran erinnern, für wen ich stattdessen die Daumen drückte. Somit macht Dein Sieg wohl mehr Sinn, als ich zu dieser Zeit dachte.

Ich glaube ich fand Dich und Dein Image zu weinerlich und zu soft, und so bin ich heute umso erstaunter und positiv überrascht, wie klar und wie sachlich Dein Auftreten und Erscheinen jetzt wirkt.

Ich finde es gut, dass Du trotz des nicht ganz so ernst zu nehmenden Konzepts, nicht versucht hast einen Clown zu spielen, sondern alle Antworten mit einer informativen Sachlichkeit gegeben hast.

Gerade in Zeiten von aufgeheizten Diskussionen überall und zu jedem Thema, tut Sachlichkeit der Welt mal ganz gut. Es ist also eine ganz ratsame Eigenschaft.

Ich wünsche Dir musikalisch weiterhin viel Erfolg. Denn Musik scheint genau das zu sein, was Du machen möchtest.

Dein Mave O'Rick

Sie haben auch ein spannendes Thema? Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.



Lesen Sie auch:

„Deine Zukunft wird fantastisch sein!" Hillary Clinton macht homosexuellem Jungen auf Facebook Mut


Hier geht es zurück zur...

Beitrag lesen

Am Ende der stilistischen Nahrungskette stehen nur wenige Schwule

(0) Kommentare | Veröffentlicht 22. Juli 2015 | (17:54)

In der schwulen Community geschehen ja so einige Dinge, die nicht jedem von uns immer so ganz verständlich sind. Alexander Renaldy ist allerdings auch nach einiger Zeit diesseits und jenseits der Community immer noch nicht klar, warum sich ausgerechnet das Klischee des „schwulen, guten Geschmacks" so hartnäckig hält. Ein Kommentar...

Beitrag lesen

Keine Witze über Schwule

(0) Kommentare | Veröffentlicht 22. Juli 2015 | (13:11)

2015-07-21-1437479618-590945-OuttaviewmitSaschaKorf2.JPG
Mave O'Rick im Outtaview mit dem offen schwulen Comedian Sascha Korf. Der erzählt, warum er in seinem Programm keine Witze über Schwule macht.


Lieber Sascha,

vielen Dank, dass Du bei „Mave's Outtaviews" mitmachst, und bewiesen hast, dass Du unbedingt in verantwortungsvolle Position beim San Marinesischen TV Sender gehörst.

Ich hatte Dich vor ein paar Jahren in privater Runde kennen gelernt, ohne zu wissen, was Du beruflich machst. Und ich fand Dich tatsächlich total lustig und mit einem sehr gesunden Humor ausgestattet. Viel Menschen sind privat nicht der, den Sie in der Öffentlichkeit nach außen tragen - in deinem Fall lebst und liebst Du offenbar genau das, was Du bist.

Humor ist nicht so jedermanns Sache, vor allem, wenn er online transportiert werden soll. Das muss ich heutzutage leider immer öfter feststellen. Dir gelingt das irgendwie sehr gut, denn Du lachst vor allem auch über Dich selber, und das ist die Vorbildfunktion, von der sich auch oder auch vor allem in der Homoszene viele Leute eine Scheibe abschneiden können.

Mach so weiter, es braucht so Leute, die ein ehrliches Handwerk verfolgen.

Dein Mave O'Rick



Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema? Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.
Hier geht es zurück zur Startseite


Video: Bewegendes Video zeigt, dass wahre Liebe keine Grenzen kennt

Beitrag lesen

Songs gegen Mobbing, Diskriminierung und Homophobie

(0) Kommentare | Veröffentlicht 15. Juli 2015 | (21:48)

2015-07-14-1436893089-985875-OuttaviewmitChrisTaylorChris.JPG

Outtaviews sind kurze, unkonventionelle Interviewclips, die ausschließlich über Selfi-Smartphone-Aufnahmen geführt werden und mit einem Augenzwinkern zu verstehen sind. Der Musiker Mave O'Rick hat sie zusammen mit gaystream.info für den deutschen Sprachraum entdeckt. Und startet derzeit eine ganze Reihe mit Outtaviews mit Künstlern, Schauspielern,...

Beitrag lesen

Schauspieler Julian F.M. Stoeckel will bald bekannten Profifußballer heiraten

(1) Kommentare | Veröffentlicht 8. Juli 2015 | (22:15)

Outtaviews sind kurze, unkonventionelle Interviewclips, die ausschließlich über Selfi-Smartphone-Aufnahmen geführt werden und mit einem Augenzwinkern zu verstehen sind. Der Musiker Mave O'Rick hat sie zusammen mit gaystream.info für den deutschen Sprachraum entdeckt. Und startet derzeit eine ganze Reihe mit Outtaviews mit Künstlern, Schauspielern, Politikern usw ......

Beitrag lesen

Religion könnte der Politik auch gut tun - auch dort, wo es um Schwule und Lesben geht

(1) Kommentare | Veröffentlicht 6. Juli 2015 | (23:45)

Auch wenn Religion immer wieder missbraucht wurde und wird, um Menschen politisch zu unterdrücken, kann sie eine wichtige Ergänzung zur Politik sein. Besonders da wo es um Werte wie Verantwortung, tiefes Vertrauen, gemeinsames Durch-Dick-und-Dünn-Gehen geht. Ein Beitrag von Peter Priller

Manchmal hat Politik auch was mit Spiritualität...

Beitrag lesen