Philipp Hartmann
Updates erhalten von Philipp Hartmann
Philipp Hartmann ist ein erfolgreicher Berliner Serien-Unternehmer und Investor. Bereits 2004 sammelte er bei der Jamba! AG im Marketing erste Erfahrungen in der Digital-Industrie. Noch während seines BWL-Studiums an der EBS Business School in Oestrich-Winkel, Sydney und Buenos Aires gründete er 2007 zusammen mit Dr. Tobias Johann und Kai Hansen sein erstes Start-up: die sportme GmbH - eine Social Community für Sportler. Seitdem war Philipp Hartmann aktiv an der Gründung und am Aufbau von mehr als 20 weiteren Start-Ups beteiligt. Als Managing Partner des Smart-Money-Investors Rheingau Founders unterstützt Philipp Hartmann Portfolio- Unternehmen finanziell, beratend und operativ und bietet ihnen ein umfassendes Wissen und Erfahrung in den Bereichen Strategisches Marketing, Sales und Operations. Sein Know-How teilt Philipp Hartmann zudem als international aktiver Speaker, Dozent an diversen Hochschulen wie der EBS Business School oder der Munich Business School und Mentor in Accelerator-Programmen wie Techstars, dem Microsoft Ventures Accelerator oder dem Startupbootcamp.

Beiträge von Philipp Hartmann

Der Ruf von Startups ist so schlecht wie nie, dabei wird die Szene jetzt erst richtig erfolgreich

(0) Kommentare | Veröffentlicht 25. April 2017 | (00:37)

"In Startups zu arbeiten, ist die Hölle". "Alle wollen Rockstars sein". Die Startup-Kultur ist "giftig, vulgär und machomäßig".

Ich war schon sehr verdutzt, als ich in den vergangenen Tagen diese plakativen Statements lesen musste. Denn ich bin selbst in dieser Branche tätig und kenne die Menschen, gegen die diese...

Beitrag lesen

Der Ruf von Startups ist so schlecht wie nie, dabei wird die Szene jetzt erst richtig erfolgreich

(2) Kommentare | Veröffentlicht 25. April 2017 | (00:35)

"In Startups zu arbeiten, ist die Hölle". "Alle wollen Rockstars sein". Die Startup-Kultur ist "giftig, vulgär und machomäßig".

Ich war schon sehr verdutzt, als ich in den vergangenen Tagen diese plakativen Statements lesen musste. Denn ich bin selbst in dieser Branche tätig und kenne die Menschen, gegen die diese...

Beitrag lesen