Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Philip  Kammerl Headshot

Ablenken und Vertuschen: Warum Merkel und de Maizière Experten für Katastrophenfälle sind

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MERKEL
dpa
Drucken

Die Bundesregierung empfiehlt uns jetzt also (mal wieder), Essensvorräte für 10 Tage zu lagern. Mein Notfallplan war eigentlich, dass ich bei existenzbedrohenden Katastrophen Merkel persönlich anrufe und um Hilfe bitte.

Ich ahne zwar, dass dort nur ein Anrufbeantworter rangehen würde, der immer wieder "Wir schaffen das!" wiederholt. Aber Mantra-Merkel hat so etwas Beruhigendes.

Und sie kennt sich bestens mit Katastrophen aus: nach Fukushima beruhigte mich die promovierte Naturwissenschaftlerin sofort mit "An so einem Tag darf man sicher nicht sagen, unsere Kernkraftwerke sind sicher. Sie sind sicher."

Dass aus der Ruhe die Kraft kommt, weiß auch Innenminister de Maizière - der würde uns im Ernstfall freundlicherweise die verunsichernden "Teile der Antwort" auf die Frage ersparen, ob Deutschland als Waffen- und Kriegs-Exporteur nicht Mitschuld trage an "für die Zukunft nicht grundsätzlich auszuschließenden existenzbedrohenden Entwicklungen."

Laut NATO fehlt es uns an "ziviler Widerstandskraft", also der Fähigkeit, sich im Kriegsfall einige Tage selbst zu versorgen und die Verkehrsstraßen für Kriegsverbände freizuhalten. Endlich wissen wir, wozu wir als Zivilbevölkerung aus Sicht der Kriegstreiber in der Lage sind: Essen, trinken, und den Kriegsherren aus dem Weg gehen.

Die besten Tipps, wie man sich etwa auf einen Atomkrieg vorbereitet, gibt es übrigens nicht von der Regierung, sondern vom Kabarettisten Gerhard Polt:

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: