Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Petra Neubauer Headshot

Erreger in Nahrungsmitteln können zunehmend zur Gefahr werden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CHILD EATING
Hemera Technologies via Getty Images
Drucken

Gesundes Essen ist wichtig. Die meisten Menschen denken dabei an naturbelassene Produkte, Veganes, Rohkost oder Bioprodukte. "In Vergessenheit gerät so eine der vordringlichsten Aufgaben der Lebensmittelsicherheit, und zwar die mikrobielle Reinheit", warnt Carina Angermann von der Union deutscher Verbraucher (UDV)

Salmonellen, Listerien, Campylobacter und andere Bakterien sowie Viren in Lebensmitteln können zur Gesundheitsgefahr für den Menschen werden, warnt das bundeseigene Institut für Risikobewertung (BfR). Aufgabe des BfR ist es, die Verbreitungswege mikrobieller Risiken in der Lebensmittelkette zu bekämpfen und das gesundheitliche Risiko belasteter Lebensmittel und Futtermittel zu bewerten. Die Bekämpfung von Erregern setzt dabei so früh wie möglich an: bei der Lebensmittelgewinnung und Herstellung.

Mikroorganismen sind, abgesehen von Fehlernährung, die mit Abstand häufigste Ursache für lebensmittelbedingte Erkrankungen. "Schwermetalle oder Pflanzenschutzmittel sind ebenfalls Probleme, aber werden in der heutigen Zeit als Risiko eher überschätzt. Auf der anderen Seite gibt es eine gewissen Sorglosigkeit in Sachen Lebensmittelhygiene", so Angermann.

Mehr zum Thema: Acht ekelhafte Dinge, die Sie jeden Tag essen, ohne es zu wissen

Krankheitserreger können laut BfR in Lebensmitteln, die vom Tier stammen, aber auch in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommen. Die heute wichtigsten Lebensmittelinfektionen, die Campylobacteriose und Salmonellose, nehmen ihren Ursprung überwiegend in der Urproduktion, also in den Tierbeständen.

Mikrobiellen Risiken der Nahrung wieder ernster nehmen

Krankheiten, die vom Tier auf den Menschen übergehen können, bezeichnet man als Zoonosen, sie gelten als besonders heikel. Von Bedeutung sind hier etwa die mit Lebensmitteln übertragbaren Listerien, Toxoplasmen und Yersinien. Aufgaben der BfR-Experten sind die Erforschung von Zoonose-Erregern, ihrer Übertragungs- und Verbreitungswege sowie die Entwicklung von Diagnosemethoden, die für Routineuntersuchungen bei Lebensmitteln geeignet sind.

Eine Salmonellose ist eine von Salmonellen (Bakterien) verursachte entzündliche Erkrankung des Magen-Darm-Traktes (infektiöse Gastroenteritis). Diese wird durch mangelnde Hygienemaßnahmen, durch den Genuss belasteten Trinkwassers bzw. den Verzehr kontaminierter Lebensmittel verursacht.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Campylobacteriose wiederum bezeichnet Erkrankungen, die durch Bakterien der Gattung Campylobacter, eine Gattung korkenzieherförmiger Bakterien, verursacht werden.Zur Bekämpfung der bedeutendsten Zoonoseerreger entwickelt das BfR Maßnahmen für eine nachhaltig sichere Lebensmittelproduktion.

Die Union deutscher Verbraucher ruft daher dazu auf, die mikrobiellen Risiken der Nahrung wieder ernster zu nehmen, nachdem sich im Bereich der Grundqualität der Lebensmittel viele Aspekte verbessert haben. "Der Blick muss dorthin gewendet werden, wo die konkreten Gefahren liegen. Das sind heute weniger die Giftstoffe als mikrobielle Probleme".

Auch auf HuffPost:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.