Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Petr Bystron Headshot

Skandal: Journalisten-Gewerkschaft fordert GEZ für Printtitel

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ZEITUNG
thinkstock
Drucken

Chef der Journalistengewerkschaft DJV Michael Konken fordert Zwangsgebühr auch für Printmedien.

Der scheidende Bundesvorsitzende der „Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten" (DJV), Michael Konken, fordert eine Haushaltsabgabe auch für Printmedien - vergleichbar mit der GEZ-Zwangsgebühr beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Völlig unverblümt begründet Konken seinen Vorschlag mit den seit Jahren anhaltenden Auflagenrückgängen bei Printmedien. Offenbar ist der Gewerkschaftsboss zu der Überzeugung gelangt, das professionelle Versagen weiter Teile der Branche soll durch Alimentierung durch den Steuerzahler belohnt werden.

Dabei ist bereits die GEZ stark umstritten. Die Zwangsgebühr zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wird seit 2013 pro Wohnung erhoben, unabhängig davon, ob überhaupt Empfangsgeräte für das Programm vorhanden sind. Kritiker wenden ein, es handele sich hierbei um eine versteckte Steuer. Die Abgabe ist dadurch im höchsten Maße ungerecht, da Sie unabhängig von der Nutzung des Angebots anfällt.

Die öffentlich-rechtlichen Anstalten ertrinken dadurch in Geld. Für dieses Jahr werden 8 Mrd. Euro Gebühren anfallen. Anstatt das Geld jedoch für die Erhöhung der Qualität der Berichterstattung zu investieren, wetteifern vor allem die Sender ARD und ZDF mit den Privaten um Zuschauer mit Hilfe von seichten Inhalten, Daily Soaps und fragwürdigen TV-Shows.

Kritiker werfen den öffentlich-rechtlichen Anstalten auch eine tendenziöse Berichterstattung zu Gunsten der etablierten Parteien. Dies könnte ein System immanenter Fehler sein, denn die Aufsichtsgremien der Sender werden nach Parteiproporz besetzt. Einzig die liberal-konservative Alternative für Deutschland (AfD) fordert die völlige Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühr.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter
blog@huffingtonpost.de
.

Video: GEZ-Ende bleibt ein Traum: Darum können Sie der Zwangsabgabe weiter nicht entkommen

Hier geht es zurück zur Startseite