Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Peter Schiffer Headshot

Internet: Wem können wir trauen?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DOG READING A BOOK
Elizabeth Aldridge via Getty Images
Drucken

Als Sozialarbeiter erlebt man viel, man ist quasi irgendwie am Puls des wahren Lebens. Ein Phänomen, das ich seit einiger Zeit beobachte ist, dass meine Klientel - wenn ich die Hilfesuchenden einfach einmal so nennen darf - dem Internet oft mehr glaubt als den Experten. So verschreibt zum Beispiel ein Arzt nach Jahren des Medizinstudiums und der praktischen Erfahrung ein Arzneimittel, doch es wird nicht eingenommen. Weil "das Internet" sagt, das Mittel wäre irgendwie nicht gut.

Viele Infos, viel Verwirrung

Wie es dazu kommt, dass "dem Internet" mehr geglaubt wird als dem Fachwissen von Akademikern, diese Frage mag ein Psychologe beantworten. Mir als Sozialarbeiter macht die Tatsache an sich Sorge, ganz egal vom Grund oder der Ursache. Wenn man mal ruhig überlegt, dass fällt einem auf, dass inzwischen - abgesehen von irgendwelchen Foren - vor allem zwei Seiten darüber entscheiden, was wir für Fakten halten sollen. Die eine ist Google, die andere Wikipedia.

Zwei Seiten entscheiden was wahr ist

Nun sind Monopole niemals gesund, schon gar nicht, wenn es um Wissen geht. Denn aus Wissen entsteht Handlung. Es geht also um weit mehr als darum, wer recht hat. Deswegen rate ich meinen Klienten, sich auf gelernte oder studierte Fachleute zu verlassen und weniger auf Infos aus dem Internet. Und wenn man schon Infos sucht, sollte man Foren mit größter Vorsicht behandeln. In Sachen Suche gibt es neben dem omnipräsenten Google auch Bing, DuckDuckGo, Yandex und andere Suchmaschinen. Statt Wikipedia gibt es regionale Wikis, thematische Wikis (z.B. das Pflege-Wiki) und die deutsche Wikipedia-Alternative PlusPedia.

Mut zum Vertrauen

Am Ende kommt es aber immer darauf an, jede Information zu hinterfragen und vor allem echten Fachleuten mehr zu vertrauen als den Besserwissern, sei es analog oder digital.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-09-1468043190-9784650-2016060214648668675342179HUFFPOST3.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: