Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Peter Mock Headshot

Facebook live und andere Zeitdiebe

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Alles wird gut. Ganz bestimmt. Die Leute schauen genau so viel Fernsehen wie früher. Sagen die Quoten, die Studien, die Fernsehsender. Okay, da gibt es diese Jugendlichen mit ihren Smartphones. Aber die kriegen wir auch noch, so glauben es die Herren der Sender. TV-Chefs sind oft in einem Alter, in dem sie auf den kleinen Displays nicht mehr so viel erkennen. Vielleicht sind sie sich deshalb da so sicher.

Als ich jünger war, habe ich bei "Momo" von den "Zeitdieben" gehört. Die grauen Herren sind jetzt auch als Film wieder da- in "restaurierter Fassung" per "DVD, BlueRay und Video on Demand". Und es kommen auch immer mehr andere Zeitdiebe. Die haben meist keinen Hut mehr. Aber dafür das Internet. Sie kommen, um mich zu holen. Sie werden mich finden. Und dann?

"Momo" heißt jetzt wieder Radost Bokel und als ich sie zuletzt sah, war sie für RTL im Dschungel. Wikipedia bemerkte sie noch letztes Jahr auf einer "Hochzeitsreise nach Montenegro" in der Qualitätsfernsehproduktion "Kreuzfahrt ins Glück". Das hätte ich so gern gesehen. Aber nirgends ist eine "Momo", um mich vor den Zeitdieben zu retten. Vielleicht gibt es für mich nie mehr eine "Kreuzfahrt ins Glück".

Auf Netflix wollte ich mir doch noch unbedingt dieses "Midnight Diner" mit den "Tokyo Stories" ansehen. Und bald kommt auch "The Crown". Bei Amazon liegt jede Menge angefangenes Serien-Material herum. Jetzt habe ich auch noch entdeckt, dass die "Nashville" haben und freue mich schon auf die "große Tour". YouTube hat gefühlt mindestens einen "must see"- Kinotrailer pro angefangene Internetstunde. Und seit Facebook diesen "Live Video"-Tick hat, ist da ständig irgendwer "live" oder war es gerade.

Fühlt ihr euch auch manchmal schon etwas gehetzt? Es gibt doch noch dies zu erledigen oder auch das. Manche kaufen jetzt so ein Laufband mit Bildschirm und schaufeln sich so noch ein zusätzliches "Bingewatching"-Zeitfenster frei. Aber für mich wär das nichts.

Facebook will es mir jetzt leichter machen und bietet seinen "verifizierten Seiteninhabern" den "geplanten" Live-Stream nach Programm an. Und ich kann die Videos bald auch per Chromecast oder Apple-TV auf den Fernseher schieben. Na toll. Ich mache die Augen zu und sehe Zeitdiebe. Irgendwann mache ich sie wieder auf und vor mir prangt einen Facebook-Kalender voll "unverpassbarer" Events.

Ich würde die Leute aus den "Quoten" und Studien gern kennen lernen. Wie machen die das nur? Und ich würde so gern wieder mal fernsehen. Das wäre wie eine "Kreuzfahrt ins Glück". Aber die Diebe waren da und haben alles mitgenommen. Aktuell hab ich keinerlei Zeit.