BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Peter Koch Headshot

Über 200 Gemälde aus dem Todestrakt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Heute ist das 200. Bild von Lancelot Armstrong in seine Internet-Galerie "Träume aus der Todeszelle" hochgeladen worden.

2017-05-15-1494857387-6501542-lancelot_armstrong_galerie.jpg

1990 wurde Lancelot Armstrong verhaftet und zum Tode verurteilt wegen Polizistenmordes. Ein Verbrechen, das er, wie er stets beteuert, nicht begangen hat. Seit 1991 ist er im Todestrakt von Florida in Einzelhaft und kämpft dort um sein Leben. (Umfangreiche Informationen zu ihm sind auf www.lancelot-armstrong.de zu finden.)

Wenn wir seine Bilder betrachten, strahlt uns eine wunderbare Traumwelt voller Liebe entgegen...
Was für eine Folter erlebt eben genau dieser Mensch, der uns aus der Tiefe seines Herzens, seine innere Freiheit und Wärme schenkt !

Diese Bilder stammen aus dem Land der "Freiheit" !
Einem System das sein Fundament auf dem Blut von Indianern, Sklaven und unzähligen Kriegen gebaut hat. Ein Staat der sich auch heute noch das Recht herausnimmt den Weltpolizisten der Menschenrechte zu spielen und gleichzeitig für sich das Recht, über Leben und Tod zu herrschen, in Anspruch nimmt.

Die kleinsten Gefängniszellen und die schlimmsten inhumanen Bedingungen muten die USA ihren Todeskandidaten zu ! - Jahrzehntelang warten sie unter unmenschlichsten Bedingungen auf ihre Hinrichtung - Es ist eindeutig Folter, was dort geschieht...

Normalerweise würden wir anklagende Bilder von Lancelot erwarten. Bilder aus denen sein Schmerz, seine Angst und Einsamkeit herausschreit, vielleicht in der Art von Edvard Munchs "Der Schrei"...
Stattdessen beschenkt er uns mit all seiner Liebe die er in seinen Bildern zum Ausdruck bringt...

Und beim längeren betrachten der Bilder nimmt er uns ein Stück mit, in eine Welt voller Farben und Hoffnung...

Die Gemälde in der Galerie werden von der Initiative 'Hilfe für Lancelot' (IHfL) gegen Spende für den Künstler abgegeben. Hier geht es zur Galerie...