BLOG

Texas plant nächste Hinrichtung

13/10/2015 16:23 CEST | Aktualisiert 13/10/2016 11:12 CEST
Thinkstock

Licho Escamilla soll am Dienstag sterben

Licho Escamilla (33) soll am 25. Nov. 2001 in Dallas einen Polizisten erschossen haben und wurde dafür zum Tode verurteilt. Seit 12 Jahren sitzt er im Todestrakt von Texas.

Laut Lichos Aussage wurde er in seiner Kindheit misshandelt. Sein Vater berichtet, dass sich nach dem Tode der Mutter die Persönlichkeit seines Sohnes stark verändert hätte. Sein Sohn hatte eine innige Verbindung mit ihr. Im Alter von 11 Jahren wurde er von zwei Männern überfallen, da sie ihn mit jemand anderen verwechselten.

Die Hinrichtung von Licho Escamilla ist für 14. Okt. 2015 geplant.

Über folgenden Link kann der Gouverneur Greg Abott erreicht werden um ihn darum zu bitten die Exekution zu stoppen:

https://gov.texas.gov/contact/

oder per Tweet: https://twitter.com/GovAbbott

https://lancelotarmstrong.wordpress.com

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite