Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Peter Koch Headshot

100. Gemälde aus der Todeszelle

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Zur hundertsten Veröffentlichung auf armstrongkunst.wordpress.com

2016-05-04-1462340800-9205459-galeriebild_100.jpg

Lancelot, du wurdest von deinem trinkenden Vater gequält und auch von vielen anderen aus deiner Familie. Sie haben dich geschlagen, als du noch klein warst und in der Schule haben die Lehrer dich misshandelt und zu tiefst in deiner Seele verletzt. Sie hatten dich damals so krank gemacht mit ihrer Kindesmisshandlung, dass du an der schlimmen seelischen Krankheit "Pica" erkrankt bist (Das Pica-Syndrom). Eine Krankheit durch die du Hühnerkot, Farbe und andere als Nahrung ungeeignete Dinge gegessen hast. Niemand half dir in deiner Verzweiflung. Im Gegenteil. In der Schule schlugen sie dich, wenn du Krämpfe bekamst, unter Bauchschmerzen littst und immer wieder Nasenbluten bekamst. Sie nannten dich einen Dummkopf, einen Faulen Hund und schlugen dich immer wieder. Ja, sie versuchten dich sogar in einem Wasserfass zu ertränken. Deine ganze Kindheit und Jugend war eine einzige Qual voller Misshandlungen...

Später hat die Jamaikanische Polizei mit Hammern auf deine Zehen eingeschlagen. Auf deine Genitalien haben sie eingeschlagen, an die sie Gewichte gebunden hatten. Mit Elektroschocks haben sie dich misshandelt... Sie haben dich gefoltert, gefoltert, gefoltert und wieder gefoltert... Ohne Gerichtsverhandlung, ohne irgend ein Urteil haben sie dich irgendwann einfach wieder frei gelassen...

Als du in die USA geflüchtet bist, haben sie dir einen Mord angegangen, den du, wie du immer wieder beteuerst, nicht begangen hast... Jetzt foltert dich der US-Bundesstaat Florida im Todestrakt mit Einzelhaft, Isolation, ungesunder und unzureichender Ernährung, mit Psychoterror durch die Beamten und der Gewissheit, dass sie dich ermorden wollen...

Ich weiß nicht, wie du es geschafft hast, all dies bis heute zu überleben... Wie du es geschafft hast, nicht den Glauben an die Menschen zu verlieren. Aber ich kenne dich jetzt seit vielen Jahren und wir schreiben uns regelmäßig. Und ich frage mich immer wieder, wie du an deinem Glauben festhalten konntest, wo doch das Leben und so viele Menschen dir unbeschreibliches Leid angetan haben und immer noch antun.

2016-05-04-1462340930-4333018-lancelotarmstrong_bars.jpg

Doch du hockst in deiner Zelle und malst diese wunderschönen, farbenfrohen Bilder, die so voller Hoffnung und Liebe sind. Um sie den Menschen zu schenken... Weil du die Menschen liebst und Mensch geblieben bist... Trotz alledem...

Von den unzähligen Gemälden die du uns mittlerweile geschickt hast, haben wir heute das hundertste Bild in deine Online-Galerie gestellt. Und ich kann nur hoffen, dass sich viele Menschen dieses Bild zu herzen nehmen werden und Dich nicht alleine lassen in deiner furchtbaren Not...

Dein Freund

Peter

Hier geht es zu der Gemäldegalerie von Lancelot Armstrong: https://armstrongkunst.wordpress.com

Ein umfangreicher Bericht über Lance Armstrongs Vergangenheit ist hier zu finden:
http://wp.me/P2X1th-kd

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: