BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Peter Hoffmann Headshot

Schimmelprävention im Haus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2017-05-11-1494499067-1952860-605059_original_R_K_B_by_PetraBork_pixelio.de.jpgFoto: Petra Bork/pixelio

Offenporige Baustoffe wie Holz, Beton und mineralische Farben sind umweltfreundlich und wohngesund. Sind die eigenen vier Wände erst einmal mit Kalkprodukten behandelt, ist das die beste Voraussetzung für ein Wohlfühl-Zuhause. Kalkfarben sind aufgrund der guten Haftung auf allen mineralischen Untergründen vielseitig einsetzbar.

Behandelte Wände nehmen vom ersten Anstrich an überschüssige Luftfeuchtigkeit auf und geben sie später wieder ab. Diese natürliche, „atmende" Funktion reguliert das Raumklima und entzieht Schimmel den feuchten Nährboden. Zudem besitzen die Kalkfarben von Natur aus eine pilzvorbeugende Wirkung, da ihr pH-Wert sehr hoch ist, und sind somit stark alkalisch und schimmelhemmend.

Ob Kalkfarben, -Buntfarben, -Putze oder -Spachtel, je nach Verarbeitung mit Rolle, Bürste oder Kelle entsteht eine andere Oberfläche. Werden Farbtöne untereinander gemischt oder mit Weiß abgetönt, ermöglicht das eine Vielzahl von Farbmischungen. Auch der Kalkfeinputz lässt sich pur oder in zarten Tönen verarbeiten.

Mit der Kalk-Glattspachteltechnik können hochverdichtete Oberflächen entstehen, die sich seidenglatt anfühlen. Ob weiß oder auch in vielen natürlich pigmentierten Farben, die Naturfarben aus Kalk sind eine hochwertige und vor Schimmel schützende Beschichtung.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.