BLOG

Eine offene Plattform f├╝r kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Peter Hoffmann Headshot

Rechtzeitige Regelungen im Testament wichtig

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-05-25-1464178886-5412514-684116_original_R_K_B_by_Lupo_pixelio.de.jpgFoto: Lupo/pixelio

Raus aus Deutschland und im warmen Ausland die kalte Jahreszeit genie├čen. So oder so ├Ąhnlich d├╝rfte der Traum vieler aussehen. Bevor man der Heimat den R├╝cken kehrt, muss einiges organisiert werden: Krankenversicherung, Haushaltsaufl├Âsung und vieles mehr. Ein unliebsames Thema sollte dabei nicht verdr├Ąngt werden: der eigene Tod und die damit verbundene Erbschaft.

Mit der neuen EU-Erbrechtsverordnung wird das umso wichtiger. Inwiefern? Die neue EU-Erbrechtsverordnung gilt f├╝r Sterbef├Ąlle seit August 2015. Sie legt fest, welches Erbrecht anzuwenden ist, wenn ein internationaler Erbfall vorliegt. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn jemand im Ausland lebt, dort Verm├Âgen hat und stirbt, ohne Staatsb├╝rger dieses Landes zu sein. Nach der neuen EU-Erbrechtsverordnung ist dann der letzte gew├Âhnliche Aufenthaltsort des Verstorbenen entscheidend f├╝r das anzuwendende Erbrecht und nicht etwa die Staatsangeh├Ârigkeit.

Beispiel: Herr M├╝ller hat die deutsche Staatsb├╝rgerschaft, lebt seit mehreren Jahren auf Mallorca, hat dort viele soziale Kontakte und ein eigenes Haus. Er ist zwar deutscher Staatsb├╝rger, hat aber seinen gew├Âhnlichen Aufenthaltsort auf Mallorca. Dann stirbt Herr M├╝ller. Nach den neuen EU-Regelungen wird sein Verm├Âgen nicht nach deutschem, sondern spanischem Recht vererbt. Es gibt allerdings M├Âglichkeiten, selbst mitzubestimmen, etwa mit einem Testament. So kann Herr M├╝ller hierin festhalten, ob er nach deutschem oder spanischem Recht vererben m├Âchte.

Ein Testament bietet weitere Vorteile. Jeder kann festlegen, wem er was hinterlassen m├Âchte. Verheiratete mit Kindern k├Ânnen bestimmen, dass zun├Ąchst der ├╝berlebende Partner alles erbt. Wer in einer Beziehung lebt, aber nicht verheiratet ist, kann seinen Partner ber├╝cksichtigen - dieser erbt sonst nichts.

Nicht nur f├╝r ├Ąltere Menschen und Auswanderer, die ihre Staatsb├╝rgerschaft behalten, ist ein Testament deshalb wichtig. Jeder, der seine Hinterlassenschaften nach eigenen W├╝nschen vererben m├Âchte, sollte fr├╝hzeitig Vorsorge treffen. Gut zu wissen: Ein Testament kann flexibel an die Lebenssituation angepasst und jederzeit ge├Ąndert oder widerrufen werden. Ein Testament muss nicht notariell beglaubigt werden. Es muss allerdings eigenst├Ąndig handschriftlich verfasst und unterschrieben werden.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform f├╝r alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: