Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform f├╝r kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Peter Hoffmann Headshot

Bissfest zu Halloween

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-09-28-1475066896-9103430-Bild2_032_001_4c__72684.jpgFoto: Grit Langenbach

Diese kleinen Gebisse d├╝rfen auf keiner Halloween-Party fehlen. Dabei ist es ganz egal, ob sie ihren Platz auf dem Buffet finden, zur allgemeinen Dekoration dienen oder aber in kleinen Beuteln verpackt an der T├╝r mitgegeben werden, wenn es wieder hei├čt: S├╝├čes oder es gibt Saures!

Da sie schnell hergestellt sind, bedarf es auch keiner aufwendigen Vorbereitungszeit. F├╝r ÔÇ×unterwegs" lassen sie sich auch gut und gerne 1 bis 2 Tage im Voraus zubereiten. Wem selbst gebackene Kekse lieber sind, der backt im ersten Schritt seine Lieblingskekse und folgt anschlie├čend den unten beschriebenen Schritten.

Zutaten:
ÔÇó eine Packung Kekse mit Schokoladenst├╝ckchen
ÔÇó eine T├╝te kleine Marshmallows
ÔÇó 300 g Puderzucker
ÔÇó rote Speisefarbe oder schwarzer Johannisbeersirup
ÔÇó etwas Wasser

Zubereitung:
Die Kekse werden vorsichtig halbiert. Der Puderzucker wird mit etwas Sirup bzw. der roten Speisefarbe und wenig Wasser verr├╝hrt, sodass eine sehr z├Ąhe Masse entsteht. Die halben Kekse werden mit der roten Puderzuckermasse bestrichen.
Auf die H├Ąlfte der Kekse werden nun vorsichtig die Marshmallows gesetzt und wenn das ÔÇ×Zahnfleisch" ein wenig angetrocknet ist, werden die anderen halbierten Kekse oben drauf gesetzt. Fertig ist das s├╝├če Gebiss. Happy Halloween.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform f├╝r alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.