BLOG

Europa wacht auf

14/09/2015 15:44 CEST | Aktualisiert 14/09/2016 11:12 CEST
Getty

Europa wacht auf. Endlich verändert es sich. Ob wir wollen oder nicht. Das Griechenland-Beben weckte uns kurz aus wohlverdientem Schlummer. Die panische Flucht der gequälten Menschheit aber, der Hurricane, dessen Ausmass ins Unabsehbare wächst, müsste uns und all die feinen Denker, die Europas Zukunft planen, packen, aufrütteln und in die Gemeinsamkeit eines vereinten Europa, das sich der Welt ohne Wenn und Aber öffnet, hineinzwingen.

Längst ist es noch nicht soweit, dass die Hoffnung des fränkischen Genies Jean Paul Wirklichkeit wird...bis ein noch grösseres, erdumspannendes Ereignis stattfindet...

"Auf der kleinen Erde sollte nur ein Staat liegen - um den hässlichen Widerstreit zwischen Moral und Politik auszutilgen; - nicht aber eine Universalmonarchie sollte sein, weil diese wenigstens die Bürgerkriege zuliesse, sondern eine Universalrepublik...und Föderativsystem der Erde." 1809 aus "Kriegserklärung gegen den Krieg"

2015-08-06-1438870629-2559366-10000.png

200 Menschen aus Deutschland, darunter Politiker, Schauspieler, Musiker, Studenten und andere Menschen haben in der Huffington Post ein wichtiges Zeichen gesetzt: Sie haben den Flüchtlingen in Deutschland zugerufen: "Willkommen, gut, dass ihr hier seid, weil..."

Seit dieser Aktion erreichen uns täglich weitere Dutzende Beiträge zu diesem Thema. Wenn Sie sich an der Diskussion mit einem eigenen Artikel beteiligen wollen, schreiben Sie an blog@huffingtonpost.de.

Es ist Zeit, dass wir in Deutschland ein Zeichen setzen. FÜR Weltoffenheit, FÜR Toleranz und FÜR Menschen in Not

Gesponsert von Knappschaft