BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Otto Schell Headshot

Verantwortung für Digitalisierung übernehmen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DIGITALISATION
Westend61 via Getty Images
Drucken

Wenn sich eine Experten-Gruppe um innovative Menschen wie Elon Musk gründet, die sich des Themas „autonome Waffen" annehmen, dann ist das ein Zeichen, das die Technik soweit ist und wir uns jetzt um die Menschen kümmern müssen, die Digitalisierung für sich nutzen und damit andere gefährden.

Im „Diplomatic Council (UN reg) Otto Schell Institute for Digital Transformation beschäftigen sich Trusted Advisors mit allen Themen rund um die Veränderungsprozesse die mit der zunehmenden Digitalisierung unausweichlich sind.

Im Rahmen der UN Statuten, geht es aber auch darum Aufzuklären, Richtung zu zeigen und auch Anforderungen an das politische Establishment zu stellen. Die Diskussion um „autonome Waffen" ist nur der Anfang und muss aus Sicht des Instituts transparent und offen geführt werden, um von vorne herein sicherzustellen, dass sie nachhaltig und mit Folgeaktionen ausgelegt ist.

So wären zum Beispiel aus Sicht des DCOS-Institutes frühzeitige UN Resolutionen wichtig, um direkte Verantwortung zu zeigen und zu teilen.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');