Mehr
Oswald Metzger
Updates erhalten von Oswald Metzger
Jg. 1954, Politiker & Publizist. Bis 1979 war Oswald Metzger Mitglied der SPD. 1987-2007 engagierte er sich bei den Grünen. Bundesweit bekannt wurde er 1994-2002 als haushaltpolitischer Sprecher der Grünen im Deutschen Bundestag. 2006-2008 war er Mitglied im Landtag Baden-Württemberg und finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Metzger wechselte 2008 zur CDU. Seit 2014 ist Metzger stellvertretender Vorsitzender der Ludwig Erhard-Stiftung. Er arbeitet hauptberuflich als Geschäftsführer des Konvent für Deutschland in Berlin und ist seit dem 1. September 2016 Chefredakteur des „The European".

Beiträge von Oswald Metzger

Wie die Rekord-Staatsverschuldung unsere Demokratie gefährdet

(11) Kommentare | Veröffentlicht 9. April 2017 | (18:56)

Auf neue Rekordhöhen wird die globale Staatsverschuldung 2017 steigen. Trotzdem versprechen Politiker, um gewählt zu werden, dem Wahlvolk rund um den Globus immer neue staatliche Leistungen.

Doch wer mit kreditfinanzierten Versprechungen den Populismus bekämpfen will, der treibt den Teufel mit dem Beelzebub aus. Der weckt unerfüllbare Ansprüche und gefährdet...

Beitrag lesen

Die Angst vor der anderen Meinung: Warum Redeverbote den Populismus stärken

(11) Kommentare | Veröffentlicht 10. März 2017 | (19:35)

Eine Demokratie lebt vom Meinungsstreit, von der argumentativen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Positionen. Doch statt miteinander zu debattieren, wird lieber stigmatisiert und tabuisiert. Der Geist demokratischer Freiheit kommt unter die Räder des Lagerdenkens. Denk- und Debattenverbote greifen um sich.

Zum Lebenselixier jeder Demokratie gehört die Freiheit. Dieser Freiheitsanspruch manifestiert sich in...

Beitrag lesen

Schäuble nennt Namen für mögliche Merkel-Nachfolge

(15) Kommentare | Veröffentlicht 13. Januar 2017 | (16:03)

Im Gespräch mit Chefredakteur Oswald Metzger bezieht der Bundesfinanzminister Stellung: Zu seiner erneuten Bundestagskandidatur; zum Brexit; zu einem Schuldenerlass für Griechenland; den Niedrigstzinsenn, die ihm die schwarze Null im Haushalt ermöglichen, aber auch zum Führungspersonal der CDU im Schatten der Kanzlerin. Das Gespräch ist in der aktuellen Printausgabe des "European"...

Beitrag lesen

"Postfaktisch" ist nichts neues - die Politik belügt uns schon seit langem

(0) Kommentare | Veröffentlicht 28. Dezember 2016 | (15:25)

Der „Post-Faktizismus" in den sozialen Medien gilt als wohlfeile Erklärung des Juste Milieu für den Erfolg populistischer Bewegungen. Pharisäer seid ihr, möchte ich dem Establishment zurufen.

Seit Jahrzehnten gehört es zum politischen Ränkespiel, mit Halbwahrheiten und Meinungsmanipulation das Volk zu ködern. Und das Volk, das angeblich nach Wahrhaftigkeit giert,...

Beitrag lesen

Die Heuchler in Medien und Parteien: In diesen Punkten lassen wir uns schon seit langem belügen

(4) Kommentare | Veröffentlicht 19. Dezember 2016 | (16:42)

Der "Post-Faktizismus" in den sozialen Medien gilt als wohlfeile Erklärung des Juste Milieu für den Erfolg populistischer Bewegungen. Pharisäer seid ihr, möchte ich dem Establishment zurufen. Seit Jahrzehnten gehört es zum politischen Ränkespiel, mit Halbwahrheiten und Meinungsmanipulation das Volk zu ködern. Und das Volk, das angeblich nach Wahrhaftigkeit giert, spielt...

Beitrag lesen

Das Flüchtlingsthema verdrängt eine Katastrophe, die für Deutschland viel dramatischer sein könnte

(6) Kommentare | Veröffentlicht 9. Dezember 2016 | (21:16)

Das Flüchtlingsthema verdrängt längst zu Unrecht die Dramatik in der Euro-Zone. Die Lunte am Euro-Kartenhaus glimmt nicht nur, sie brennt. Bis zum Juli 2016 stand die Euro-Krise zu Recht im Fokus der Öffentlichkeit.

Hinter der „Überfremdungs-Angst" ist sie aus dem Blickfeld verschwunden, obwohl mit Italien die drittgrößte Volkswirtschaft im...

Beitrag lesen

Unsere Politiker sind nicht überbezahlt, es ist noch schlimmer

(9) Kommentare | Veröffentlicht 5. Dezember 2016 | (15:59)

Bundestagsabgeordnete sind mit derzeit monatlich 9.301,66 € nicht überbezahlt, sondern vor allem überversorgt! Ohne dafür eigenes Einkommen einsetzen zu müssen, erwerben sie satte Pensionsansprüche. Aktuell schlägt sich ein Jahr im Deutschen Bundestag für einen Abgeordneten bei der späteren Pension mit 233 € monatlich nieder. Eine saftige Rendite ohne eigenen Beitrag!

...
Beitrag lesen

Die Panik vor der Altersarmut: Warum eine höhere Rente ein fataler Fehler wäre

(8) Kommentare | Veröffentlicht 21. November 2016 | (14:46)

Die Angst vor Altersarmut, die Gewerkschaften, Sozialdemokraten, Linke und Grüne, aber auch die CSU seit Monaten geschürt haben, zeigt Wirkung. Deshalb befürchtet unser Autor Oswald Metzger, dass beim Rentengipfel der Großen Koalition in dieser Woche auch eine Festschreibung eines höheren Rentenniveaus verabredet werden könnte - mit teuren Folgen für die...

Beitrag lesen

"Auf Pump gegen den Populismus" - wie der Kampf gegen Panikmacher Staaten in den Bankrott treibt

(4) Kommentare | Veröffentlicht 14. November 2016 | (16:24)

Die Verschuldung auf unserem Globus wächst weiter. Die Niedrigzinspolitik der Notenbanken wirkt wie ein Katalysator für das ungehemmte Schuldenmachen. Nach der Trump-Wahl in den USA wird "deficit spending" in den Wahlkämpfen gegen die Le Pens und Petrys politisch ein neues Label bekommen: "Auf Pump gegen den Populismus!"

Bestimmt...

Beitrag lesen

"Eine Schande für die Demokratie" - Man sollte einen Schutzzaun um die USA hochziehen

(4) Kommentare | Veröffentlicht 7. November 2016 | (15:54)

Zunehmend entsetzt verfolge ich seit Monaten den Wahlkampf in den Vereinigten Staaten. Widerlichstes Negativ-Campaigning hat die letzten Reste von demokratischer Kultur beiseite gefegt. Wer die Wahlspots von Donald Trump und Hillary Clinton sieht, wer das niederträchtige Trommelfeuer in den "sozialen" Netzwerken verfolgt, der schaut fassungslos in einen Abgrund aus Infamie...

Beitrag lesen

Der Kapitalismus hat ziemlich verschissen

(1) Kommentare | Veröffentlicht 31. Oktober 2016 | (15:22)

Der Kapitalismus ist besser als sein aktueller Ruf. Weil ihm das sozialistische Gegenmodell abhandengekommen ist, das in der Praxis mehr schlecht als recht reüssierte, wird er heute aber schärfer denn je kritisiert - nicht immer zu Unrecht.

Ich weiß, Fäkalsprache als Aufmacher wirkt deplatziert. Doch die drastische Wortwahl passt zu...

Beitrag lesen