BLOG

Das Blogvirus hat auch bei Opa zugeschlagen: 20 facts about me

17/10/2014 07:59 CEST | Aktualisiert 17/12/2014 11:12 CET

2014-10-16-20facts.jpg

In der wirklichen Bloggerwelt gibt es ein Phänomen, das heißt Blogvirus. Ein besonders hartnäckiger Fall ist dabei das Virus "20 facts about me". Kaum ein Blog oder Blogger, bei dem das Virus noch nicht zugeschlagen hat. Auch Opa wurde infiziert. Und so sieht das Krankheitsbild aus:

1. Ich bin ein in Bayern geborener, in Nordrhein-Westfalen geschulter, in Holland gedienter, wiederum in Nordrhein-Westfalen studierter und ausgebildeter, erneut in Bayern und Berlin berufserfahrener Europäer und mit einer anderen Europäerin verheiratet.

2. Ich höre zwar gerne Musik, bin aber total unmusikalisch. Im Kindergarten sollte ich beim Abschlussfest den Kapellmeister machen. Da ich es bei jeder Probe schaffte, die Truppe aus dem Takt zu bringen, und der, der eigentlich der Prinz sein sollte, total musikalisch war, wurden die beiden Rollen einfach getauscht. So schnell kann man auch wegen Unvermögens Prinz werden - und in die Prinzessin war ich auch noch verliebt. So ein Zufall. ;-) War allerdings nicht Oma, die habe ich erst später kennengelernt.

3. Ich bin Fan der Beach Boys. Oma steht auf andere Musik und ging früher als Techno-Mama durch.

4. Ich bin eigentlich richtig sportlich, auch wenn es heute in der Regel nur noch samstags zur Sportschau reicht. Es bleibt noch Spazierengehen und Fahrradfahren sowie Schwimmen und Bergwandern - leider nur einmal im Jahr. Oma macht das übrigens alles mit, einschließlich Sportschau.

5. Ich bin ein absoluter Hundeliebhaber. Nach zwei Prachtexemplaren - einem Beagle und einem Golden Retriever - hat Oma gesagt, sie sei nun zu alt und habe keine Lust mehr, um auf dem Boden herumzukrabbeln und den Thölen (wage es bloß kein anderer, meine Hunde so zu nennen) den Dreck aus dem Fell zu waschen und zu bürsten. Kann man ja verstehen.

6. Ich bin eine bekennende fleischfressende Pflanze. Mein Lieblingsgericht ist aber Semmelplatz mit Schwarzwurzeln. Dafür lasse ich jedes Filet stehen. Oma übrigens auch. Da fällt mir ein, dass ich das Rezept noch gar nicht in Opas Kochbuch geschrieben habe. Muss ich unbedingt mal nachholen.

7. Ich schaue gerne Filme. Mein Lieblingsfilm ist "Lawrence von Arabien", den ich sicherlich schon 30 Mal gesehen habe. Jedenfalls kann ich die Dialoge (fast) auswendig. Oma glaubt allerdings, dass ich "Jagd auf Roter Oktober" noch öfter gesehen habe. Stimmt aber nicht.

8. Ich lese auch gerne Bücher. Mein Lieblingsbuch ist "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" von Jonas Jonasson. Wem das zu profan ist: "Die Glut" von Sándor Márai steht bei mir gleich an zweiter Stelle. Bei Oma weiß ich es nicht so genau. Die liest so viele Bücher, dass ich manchmal glaube, sie bekommt Geld dafür.

9. Ich bin im Gegensatz zu unseren Enkeln ein digital immigrant, der sich aber ganz wacker hält. An apple a day keeps the doctor away. Hm?!? Wie komme ich jetzt darauf? Oma weiß es.

10. Ich hasse Leute, die mir erklären wollen: Das geht nicht. Das geht nicht, gibt's nicht. Mein Lieblingszitat in diesem Zusammenhang stammt von dem ermordeten Alfred Herrhausen: Der Fleißige hat immer Zeit. Oma steht mehr auf: Reg' dich nicht so auf. Es ist alles nur ein Übergang.

11. Ich bin normalerweise ziemlich tolerant: Bei mir kann jeder machen, was ich will. Darüber kann Oma gar nicht (mehr) lachen.

12. Ich liebe Cordula Stratmann. Warum, wissen treue Leser ja. Wer es nicht weiß, muss es halt nachlesen. Oma ist, nur am Rande bemerkt, nicht eifersüchtig. Muss sie ja auch nicht.

13. Ich liebe Blumen. Wenn es nach mir ginge, würde ich fast jeden Tag frische Blumen kaufen. Oma sieht das mehr unter ökonomischen Gesichtspunkten, freut sich dann aber doch immer, wenn ich welche mitbringe.

14. Ich habe unseren Hochzeitstag noch nie vergessen. Wenn ich das sage, lächelt Oma nur und meint, sie erinnere mich ja auch immer rechtzeitig daran.

15. Ich bin früher gerne Auto gefahren und geflogen. Heute bewege ich mich am liebsten mit den Öffentlichen bzw. der Bahn durch die Gegend - und werde gerne von Oma gefahren.

16. Ich fliege Hubschrauber, also keine echten, sondern "nur" Modellhubschrauber. Das macht riesigen Spaß, vor allem, wenn man die Ceran-Kochfelder zu Hubschrauberlandeplätzen umfunktioniert. Während Oma über so viel männliche Kindlichkeit nur milde lächeln kann, finden es die beiden Enkelsöhne toll. Wehe, wenn ich vergessen habe, die Akkus aufzuladen.

17. Ich bin handwerklich ganz geschickt. Jedenfalls kann ich bei uns im Haushalt die meisten Dinge ohne fremde Hilfe bewerkstelligen. Allerdings bin ich nichts gegen Oma. Die gilt bei uns als der MacGyver.

18. Ich hätte nie gedacht, dass mir - und Oma - diese Bloggerei so viel Spaß macht. Nachdem mittlerweile auch ganz seriöse Medien über Opas Blog berichten, wird das, was von Einigen zuvor noch belächelt wurde, selbst von diesen inzwischen sogar ernst genommen.

19. Ich muss jedoch gestehen, dass es mir ziemlich schwergefallen ist, jeden "fact" mit "ich" anzufangen. Aber es sollte ja um mich gehen - und um Oma, denn ohne die geht gar nichts.

20. Ich muss jetzt aber eines klarstellen: Die 19 bisherigen "facts" sind im Grunde vollkommen unwichtig. Das Wichtigste in Omas und Opas Leben sind unsere Kinder und Enkelkinder, die wir über alles in der Welt lieben.

Was soll ich sagen?

Wer von den anderen Bloggern der Hufftigton Post mitmachen will, kann das tun und sofort loslegen. Die Redaktion führt dafür bestimmt eine eigenen Rubrik ein.

Dieser Beitrag erschien in leicht abgewandelter Form zuerst auf Opas Blog.