Oliver Rast
Updates erhalten von Oliver Rast
Oliver Rast ist der Sprecher der Gefangenen-Gewerkschaft und seit zwei Jahren selbst frei. Er saß dreieinhalb Jahre lang als Mitglied der linken "Militanten Gruppe" in Haft.

Beiträge von Oliver Rast

Das schmutzige Geschäft mit dem Sex im Knast: Ex-Häftling berichtet über die Abgründe in deutschen Gefängnissen

(2) Kommentare | Veröffentlicht 25. August 2017 | (23:02)

Sex hinter Gittern. Vielleicht eines der letzten großen Tabus in unserer Gesellschaft.

Intime Beziehungen zwischen Inhaftierten und JVA-Bediensteten sind strengstens verboten, dennoch finden sie statt.

Gleichgeschlechtlicher Sex unter Gefangenen ist weit verbreitet, wenn nicht gar an der Tagesordnung. Prostitution ist auch im Knast das "älteste Gewerbe der Welt"....

Beitrag lesen

"Kurz vor der Explosion": Ein ehemaliger Insasse warnt vor Gefängnis-Revolten in ganz Deutschland

(47) Kommentare | Veröffentlicht 13. August 2017 | (17:43)

Chronische Überbelegung, medizinische Mangelversorgung, massive Einschränkungen von Freizeitangeboten, Um- und Aufschlusszeiten, regelmäßige Schlägereien und eine rasant steigende Suizidrate. Die Signale sind klar: bundesdeutsche Knäste stehen vor Revolten Gefangener!

Oben im Video erklärt der Autor, wie schrecklich die Bedingungen in deutschen Gefängnissen wirklich sind

In einigen Gefängnissen dieser Republik ist die...

Beitrag lesen

G20-Nachlese - Der Exzess der Staatsgewalt offenbart die Schwäche der militanten Linken

(0) Kommentare | Veröffentlicht 13. Juli 2017 | (16:58)

Als Linksradikaler und Verurteilter im Verfahren wegen Mitgliedschaft in der „militanten gruppe" (mg) scheinen mir „authentische Stellungnahmen" zum vor einigen Tagen über die Bühne gegangenen G20-Gipfel in Hamburg angezeigt.

Die in vollem Gange befindliche Mythenbildung hinsichtlich linker Militanz und die Bagatellisierung der Gewaltausbrüche von Polizei, Bundespolizei & Co. bieten...

Beitrag lesen

Hungerstreikende Gefangene im Erdogan-Staat an der Todesschwelle

(0) Kommentare | Veröffentlicht 14. April 2017 | (17:08)

Seit dem 15. Februar dieses Jahres sind Inhaftierte aus der kurdischen Bewegung in türkischen Gefängnissen im Hungerstreik. Aktuell sind es weit mehr als 200, die gegen die Haftbedingungen und rechtliche Diskriminierung mit dem eigenen Körper ankämpfen. Zum Teil seit 60 Tagen. Die Situation spitzt sich vor dem Erdogan-Referendum extrem zu....

Beitrag lesen

G20-Gipfel - Hamburg probt den Ausnahmezustand

(0) Kommentare | Veröffentlicht 11. April 2017 | (17:40)

Gepanzerte Fahrzeuge mit MG-Vorrichtung, Gefangenensammelstelle im Pleite gegangenen Supermarkt, Sonderknast für DemonstrantInnen im stillgelegten Frauenknast und Bannmeilen im Stadtgebiet. Hamburg rüstet auf.

Hamburg ruft faktisch das Kriegsrecht aus. Grund: Im Juli 2017 soll der G20-Gipfel der Staatslenker der 20 einflussreichsten Industrie- und Schwellenländer stattfinden. Gegenproteste sind angekündigt. Steht ein...

Beitrag lesen

DNA-Profiling: Uns droht die Diskriminierung und Kriminalisierung ganzer Bevölkerungsgruppen

(3) Kommentare | Veröffentlicht 8. April 2017 | (18:44)

Paradiesische Zustände für Ermittler: Der totale Zugriff auf das menschliche Erbgut ist möglich. Augen-, Haar- und Hautfarbe, Alter und Herkunft - alles kann in den kriminaltechnischen Instituten ermittelt werden.

Das DNA-Profiling geht weit über den genetischen Fingerabdruck und die Geschlechtsbestimmung hinaus. Die Gefahren von Diskriminierung und Kriminalisierung ganzer Bevölkerungsgruppen...

Beitrag lesen

Linksradikale gründen Guerillaverband im kurdischen Rojava in Syrien

(0) Kommentare | Veröffentlicht 5. April 2017 | (16:00)

Linksradikale aus mehreren europäischen Ländern rufen in den kurdischen Bergen Syriens eine Guerilla ins Leben. Eigenen Angaben zufolge wurden die "International Revolutionary People's Guerrilla Forces" (IRPGF), die "Internationalen Revolutionären Volksguerilla-Kräfte", aufgebaut. Sie organisieren den bewaffneten Kampf im Verbund mit anderen militärischen Kräften gegen den Terror des „Islamischen Staats" (IS) und...

Beitrag lesen

Der greise Knast - Senioren als Räuber, Dealer und Erpresser

(3) Kommentare | Veröffentlicht 4. April 2017 | (17:01)

Menschen im Rentenalter auf dem Raubzug, beim Großdeal oder Gelderpressen. Noch eine Seltenheit. Aber: Der demografische Faktor macht auch vor den Gefängnistoren nicht halt. Der Altersdurchschnitt bei Inhaftierten ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen.

Und: Haftanstalten sind auf die kippende Alterspyramide in der Regel nicht vorbereitet. Die...

Beitrag lesen

Emanzipation hinter Gittern - Bewegung im Frauenknast

(1) Kommentare | Veröffentlicht 28. März 2017 | (17:20)

Frauen organisieren sich. Sie organisieren sich im Knast. Gefangene Frauen. In der Gefangenen-Gewerkschaft. Im Gewerkschaftsengagement finden bereits jetzt knapp hundert Frauen ihre Perspektive. Sie beginnen, den bundesdeutschen Vollzugsalltag zu verändern. Als selbstbewusste Gewerkschafterinnen hinter Gittern.

Frauen und Verbrechen. Geht das zusammen?

Klar. Etwa 5 bis 6 Prozent...

Beitrag lesen

"Knast wie vor 200 Jahren": Die Zustände in vielen deutschen Gefängnissen sind menschenverachtend

(7) Kommentare | Veröffentlicht 27. März 2017 | (16:39)

Die Berichte von Inhaftierten um die Zustände in der Teilanstalt II (TA II) der JVA Tegel in Berlin sind alarmierend: Suizide und Suizidversuche, qualvolle Enge, hohes Aggressionspotential unter Gefangenen, extremer Geräuschpegel, fehlende therapeutische Angebote, mangelhafte medizinische Grundversorgung, Wegfall von Freizeitangeboten.

Dazu kommen eine alte, marode Bausubstanz, defekte Küchen und Duschen,...

Beitrag lesen

Die deutsche Polizei rüstet auf - die Folgen könnten tödlich sein

(3) Kommentare | Veröffentlicht 21. März 2017 | (17:03)

50.000 Volt schießen durch den Körper. Schlagartige Schockstarre. Totale Handlungsunfähigkeit. Zuweilen mit Todesfolge. Der Taser als vermeintlich zivile Variante aus dem Waffenschrank wird seit einigen Wochen von der Berliner Polizei im Streifendienst erprobt.

Was soll erprobt werden? Die Fakten liegen bereits auf dem Tisch: Allein in den USA und...

Beitrag lesen

Die deutsche Justiz hat einen neuen Sündenbock: Der Nordafrikaner

(8) Kommentare | Veröffentlicht 9. Februar 2017 | (17:19)

Ein neu-altes Feindbild von Menschen wird populär. Sie sind inhaftiert. Und nicht von hier. Die Nordafrikaner. Die Maghrebiner. Oder aber die Nafri, wenn man eher das Vokabular des Polizei-Deutsch aus dem Sprechfunk schätzt.

Menschen aus dem Maghreb, die in bundesdeutschen Haftanstalten vermehrt inhaftiert werden, sind ins Fadenkreuz des medialen Boulevards...

Beitrag lesen

Kein Mindestlohn, keine Rente, keine Krankenversicherung: Zwangsarbeit gibt es längst in Deutschland

(17) Kommentare | Veröffentlicht 6. Februar 2017 | (16:00)

Viele Unternehmen lassen im Ausland unter teils menschenunwürdigen Bedingungen ihre Waren herstellen. Doch auch in Deutschland gibt es sie, die Zwangsarbeit. Arbeiten ohne Mindestlohn, ohne Rentenansprüche, ohne Ausfallzahlungen bei Krankheit. Für den Staat ist das kein Problem, es wird sogar unterstützt und als soziales Projekt gefeiert.

Breite...

Beitrag lesen

Vom Banditen zum Schwerverbrecher: Warum der Knast für viele Verbrecher eine Fortbildung ist

(0) Kommentare | Veröffentlicht 25. Januar 2017 | (22:56)

Der gute Bandit, der den schlechten Reichen nimmt und den leidenden Armen gibt. Nur eine Comic-Figur? Nur ein verklärter Romanheld? Nur ein Abziehbild aus dem Poesiealbum? Nicht ganz.

Man muss nach ihm fahnden, das ist richtig. Aber man trifft ihn (noch) in den Knästen dieser Republik: den Sozial-Banditen.

Beitrag lesen

48 Stunden durchstehen: Das Wochenende für Inhaftierte

(3) Kommentare | Veröffentlicht 19. Januar 2017 | (21:52)

Freitagnachmittag. Das Wochenende steht bevor. Für Unzählige das rettende Ufer nach einer strapaziösen Arbeitswoche. Wir alle arbeiten auf das Wochenende hin. Unternehmungslust oder Ruhezeit stehen auf dem Plan.

Inhaftierte arbeiten gleichfalls, aber nicht unbedingt mit der Hoffnung verbunden, ein tolles Wochenende zu haben. Wochenende bedeutet für sie oft Leere auf...

Beitrag lesen

Die Grünen tun so, als seien sie die Retter der Welt, doch legen sie gerade den Schwächsten Steine in den Weg

(9) Kommentare | Veröffentlicht 19. Januar 2017 | (21:19)

Entkriminalisierung von „Schwarzfahren" und Haschischrauchen, kein Verwahren und Wegschließen, sondern die „totale Institution Knast" auch mal im Kern infrage stellen. Credo der Grünen.

Früher. Die Maxime „Überwachen und Strafen" war ihnen unsympathisch. Stattdessen waren grundsätzliche Reformen in der Knastpolitik einmal ein Steckenpferd dieser Partei. Wie gesagt: Früher. Als linke...

Beitrag lesen

Neonazis hinter Gittern: Wie rechtsradikale Gruppen Deutschlands Gefängnisse unterwandern

(4) Kommentare | Veröffentlicht 19. Januar 2017 | (20:25)

Der Verbotsantrag gegen die NPD scheiterte. Nach 2003 zum zweiten Mal. Gegen die Bundesrepublik Deutschland anzutreten ist allein kein Kriterium für einen erfolgreichen Verbotsantrag, so die Richter am Bundesverfassungsgericht.

1956 beim Verbot der KPD reichte hingegen noch der Ideologie- und Gesinnungstest aus, um eine Partei aus dem parlamentarischen Verkehr...

Beitrag lesen

Ehemaliger Häftling verrät, wie fanatische Gruppen in Gefängnissen Mitglieder rekrutieren

(0) Kommentare | Veröffentlicht 17. Januar 2017 | (15:59)

Offenbar scheint es attraktiv zu sein, den Sprenggürtel anzulegen und beinahe wahllos am Zündhebel zu ziehen. Der "dschihadistische Salafismus" als Trendsetter des "internationalen Terrorismus".

Ob sich die paradiesischen Verheißungen erfüllen? Nicht mein Thema. Mein Thema sind Knast und Inhaftierte. Auch Inhaftierte mit einem islamischen Weltbild, vielleicht sogar mit einer orthodoxen,...

Beitrag lesen

Fußfessel-Debatte: Wie mit der Terror-Hysterie unsere Grundrechte abgebaut werden

(10) Kommentare | Veröffentlicht 14. Januar 2017 | (18:15)

Ehemalige Gefangene, die ich kenne und die eine Fußfessel aufgrund einer Gerichtsauflage tragen müssen, fühlen sich sprichwörtlich am Gängelband. Sie fühlen sich stigmatisiert. Und jede Stigmatisierung ist eine Diskriminierung, die letztlich menschenrechtswidrig ist. Das gerät, so meine ich, allzu oft aus dem Blick.

Mit der Maßnahme soll verhindert werden, dass...

Beitrag lesen

Bandenkriege sind Alltag - ein ehemaliger Häftling verrät, warum Jugendliche sich Gangs anschließen

(1) Kommentare | Veröffentlicht 11. Januar 2017 | (15:02)

Der Gesetzesbruch ist so alt wie die Menschheit. Das ist bekannt. Bekannt ist gleichfalls, dass bestimmte Jugendliche an bestimmte Grenzen gehen, diese überschreiten und mitunter in Konflikt mit gesetzlichen Vorschriften geraten.

Die aus der Literatur abgeleitete Sturm- und Drang-Periode Jugendlicher und Heranwachsender zieht sich durch alle Generationen. Und Jugendgangs,...

Beitrag lesen