BLOG

Vier und Jetzt von Die Fantastischen Vier CD Kritik

07/11/2015 10:26 CET | Aktualisiert 07/11/2016 11:12 CET

2015-11-06-1446841040-913450-DieFantastischenVierVierundJetztCoverDeluxeVersion.JPG

Mit „Vier und Jetzt" ist am 6. November 2015 das Best Of-Album der Fantastischen Vier erschienen. Neben der Standard-Version gibt es auch eine Deluxe-Version mit 29 „Best-Of"-Songs auf zwei CDs und einer Raritäten und Remix-CD sowie einer DVD, die einen Film mit der Geschichte der Fanta4 enthält. Und um letztgenannte Version wird es im nachfolgenden gehen. Aber es gibt auch eine Superdeluxe-Megabox mit vielen Extras. Das nur der vollständigkeitshalber.

Neben Stücken wie „Jetzt geht's ab", „Saft", „Die da!?", „Krieger", „Populär", „MFG" und vielen anderen Stücken aus der beeindruckenden Historie von den Fantas, gibt es auch einen neuen Track namens „Name drauf". Letzterer wurde zusammen mit dem Schweizer Soul & Funk Musiker Seven aufgenommen.

Die Stücke aus früheren Zeiten, also von dem Debütalbum, sind mir natürlich immer noch bekannt und haben schwer für Aufregung gesorgt. In der Schule zum Beispiel. Wenn ich mir allerdings diverse heutige Rapper anhöre, dann hätten die damaligen Lehrer einen regelrechten Anfall bekommen und ich wahrscheinlich nie einen solchen Zugang / Affinität zum Hip Hop wie heute. Die Fanta4 hatten aber damals schon einen hohen Stellenwert für mich, weil ich guten Umgang mit Sprache immer schon faszinierend fand.

Im Laufe der Jahre gab es da auch eine erhebliche Steigerung und musikalische wie textliche Entwicklung. Was ich persönlich nicht immer verfolgte / verfolgen konnte. Aber das, was ich davon kenne, gefällt mir. Durch den Querschnitt namens „Vier und Jetzt" werden einige Lücken gefüllt und ich fühle mich je nach Song Jahr(zehnt)e zurückversetzt. Grundgütiger. Aber es ist schön und das Best-of-Release samt DVD eine Wohltat und rundum gelungen.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Reise durch die Musikgeschichte: Im Auto mit Kiss und den Village People

Lesenswert:

Hier geht es zurück zur Startseite