BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Tipps & Vorteile für hochsensible Menschen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SENSIBEL
Thinkstock
Drucken

Hochsensible Menschen benötigen vieles, was anderen Menschen vielleicht seltsam erscheint. Für soziale Interaktion mit einem oder mehreren Menschen tanken sie Kraft, indem sie sich Ruhe gönnen. Abstand von all dem, um genau zu sein. Einfach mal einem oder mehreren Hobbys nachgehen können.

Doch viele halten Hochsensibilität für einen argen Nachteil. Sie machen sich eventuell Vorwürfe nicht so am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können, wie es andere tun.

Anbei Tipps und Vorteile für hochsensible Menschen, darunter vielleicht auch Aussagen, die anderen Menschen ein größeres Verständnis für Hochsensibilität bringen könnten.
  1. Im ersten Absatz nannte ich schon einen Tipp. Die Rückzugsmöglichkeit. Sich Zeit für ein Hobby oder ein tolles Buch zu nehmen wirkt wahre Wunder.
  2. Beachten Sie, dass man als Einzelperson die Gesellschaft nicht ändern kann und das die eigenen Ansichten nicht immer geteilt werden. Hochsensible leider oft darunter, das andere Personen die Werte, die ein Hochsensibler für richtig und wichtig hält, nicht für genau so wichtig erachten.
  3. Schaffen Sie sich einen Ort, der möglichst ruhig und erholsam ist.
  4. Reizüberflutung im Allgemeinen gilt es zu vermeiden.
  5. Lernen Sie, sich von Dingen, Aufgaben und Personen zu trennen, die Ihnen unnötig viel Energie rauben.
  6. Trennen Sie das Chaos von der Ordnung.
  7. Für Hochsensible ist es wichtig eine Berufung zu finden und nicht einen x-beliebigen Beruf / Job, den man ausführen muss.
  8. Achten Sie ebenfalls auf Ihren Körper. Nehmen Sie sich Zeit für Ruhe- und Schlafphasen, sowie solche, wo Sie ganz Sie selbst sein können. Lachen und haben Sie Spaß. Lernen Sie Disziplin und Achtsamkeit mit Ihrem Leben zu vereinbaren.
  9. Schwierige Emotionen werden von Hochsensiblen tiefer wahrgenommen. Das Gute dran: Auch die guten Gefühle werden besser wahrgenommen.
  10. Menschen mit der Charaktereigenschaft - es ist keine Krankheit und sollte auch nicht als solche behandelt werden - der Hochsensibilität sind tolle Freunde und ihre empathischen Fähigkeiten, machen es ihnen leicht, die Probleme anderer zu verstehen und zu erkennen.
  11. Hochsensible Menschen haben eine bessere Beobachtungsgabe und sehen Dinge, die andere übersehen. Darunter zählt auch ein Gefühl, wer es ehrlich mit einem meint und wer nicht.
  12. Auch neue Konzepte werden schneller begriffen und stärker wahrgenommen.
  13. Die Hochsensibilität hat auch den Vorteil, dass man besser auf sich acht gibt und Fehler stärker wahrnimmt. Das hat den Vorteil, dass man sich schnell zu einer Lösung aufmacht. Gut ist, wenn einem die Möglichkeit zur Lösung gegeben wird. Sollte das nicht der Fall sein, beispielsweise Reha abgelehnt werden, sollte man sich eine dritte Person als Hilfe holen.

    Es empfiehlt sich der Kontakt mit dem lokalen Gesundheitsamt, dort sind Sozialarbeiter und Personal, die gerne weiterhelfen und die Strukturen kennen. Somit also auch Wege, die schneller zum Ziel führen sollen.

  14. Dadurch das hochsensible Menschen in ihren Mitmenschen schneller Probleme und Gefühle wahrnehmen können, sind sie auch gut als Eltern geeignet.
  15. Hochsensible Menschen sind sehr kreativ. Daher sollte ein Platz dafür in der Wohnung geschaffen werden, wo sich ausgetobt werden darf und kann.
  16. Sollte eine hochsensible Person, den Job schlechthin für sich gefunden haben (ungleich Traumjob, sondern lediglich ein Job, bei dem er/sie sich wohlfühlt), dann streben auch hier Hochsensible den Perfektionismus an. Wohlwissend natürlich, dass es den nicht gibt aber trotzdem macht es sie zu einer guten Arbeitskraft.
  17. Für kreative Berufe ist die Vorstellungskraft immer von Vorteil. Doch auch hier könne hochsensible Menschen punkten, denn ihr Vorstellungskraft ist überaus lebhaft und erscheint sehr real.
  18. Außerdem sind hochsensible Menschen gegen Gewalt und es ist äußerst unwahrscheinlich, dass sie eine andere Person verletzen würden.
  19. HSPler können gut mit Tieren umgehen. Wenn man zum Beispiel sagt, die Katze sei heute oder generell komisch gegenüber Fremden, wundere dich nicht, wenn sie dennoch bei der Person auf dem Schoß sitzt.
  20. Außerdem schreibt man hochsensiblen Person die Fähigkeit zu, sinnlicher zu sein und dementsprechend Streicheleinheiten empfindsamer wahrzunehmen. Des weiteren ist es nicht ungewöhnlich wenn eine hochsensible Person besser darin ist, eine Fremdsprache zu lernen.


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Video: Kampagne gegen Depressionen: Schüler steigt auf seinen Tisch macht alle sprachlos


Hier geht es zurück zur Startseite